Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 30. April 2010

Meine erste Mammographie

Gerade die 40er Schallmauer durchbrochen, hab ich von meinem Allgemeinmediziner mal einen Gutschein für eine Mammographie gekriegt. Und weil man ja alles mal mitgemacht haben soll, hier der Bericht:

Nach 4 Wochen warten, war der Termin endlich da. Also hin, rein und Nummer gezogen. (Hier muss man fast überall eine Nummer ziehen, ob Finanzamt, Bauamt, Strom oder Wasserstelle.) 7 Nummern vor mir. Nach nur 20 Minuten bin ich dran, also erstmal um mich am Tresen anzumelden. Vorher hatten die dort Schreibtische, vor die man sich setzen konnte und jetzt ist es ein langer Tresen, vor dem man steht. Es bringt mich immer leicht aus der Fassung, wenn mein Gegenüber mir von unten in die Nase gucken kann. Ich durfte dann ins blaue Wartezimmer und jetzt weiß ich auch endlich wofür ein tragbarer DVD-Player ist. Für wartende Ehemänner! Er war beschäftigt und sie brauchte nicht reden. Ich wurde dann von einem großen Portugiesen (eher unüblich) in einen Raum gebeten und sollte mich oben rum freimachen. Ran an den Siemens-Apparillo und dann hat der Mann meine Brust auf die Platte gehebelt, von oben plattgequetscht, Ansage: nicht bewegen, nicht atmen und paff ... Foto. Andere Seite, paff. Dann wurde der Apparat gedreht und die Brüste wurden seitlich gequetscht und immer wieder die monotone Ansage: nicht bewegen, nicht atmen. Ich sag zu dem Mann: „Machen Sie das den ganzen Tag?“ Lacht er: „Ja!“ Was für ein Job! Den ganzen Tag macht er nichts anderes als Brüste anheben und quetschen. Der muss doch keine Brüste mehr sehen können, oder? Genauso war ich mal zur Blutabnahme, die Frau macht den ganzen Tag nichts anderes als Blut abnehmen. Ich musste dann wieder raus und auf Ultraschall warten. Hab dann kurz meinen Mann angerufen, der nach meiner Schilderung leicht verängstigt gefragt hat, ob meine Brüste nun viereckig wären.

Ich wurde dann wieder aufgerufen um mich in Kabine 3 obenrum wieder auszuziehen und einen blauen Traum aus Filzpapier überzustreifen. Ein exklusives Modell, mit kurzem Arm, seitlichen Schlitzen, knopflos, mit 2 gürtelähnlichen Bändern zum Verschließen im vorderen Mittelbauchbereich. So… nur haben bei mir die Bänder nicht zusammen gefunden, also es reichte nicht! (zu der Zeit war ich noch um einiges "stabiler") Hab dann mit unter den Brüsten verschränkten Armen auf meinen Aufruf gewartet und durfte mich ein paar Minuten später auf eine wackelige Pritsche mit dünnen Beinchen (Pritsche, nicht ich) legen. Zulässiges Gesamtgewicht ca. 20 kg. Ein Doc kam und als ich ihn gefragt habe, ob er denn die Fotos schon gesehen hat, lacht er und sagt: „Ja, die sind wunderschön!“ Wäre ich nicht so angespannt gewesen, ich wäre gekrümmt von der Liege gekippt. Also Glibbergel auf die Möpse und geschallt. Dann das Ergebnis: Alles paletti, nichts zu finden. Er meinte dann: "Jedes Jahr einmal gucken!" Tja, dann wäre ich mal wieder reif.

Von meinen ersten Frauenarztbesuch nach 5 Jahren in Portugal erzähl ich nicht. Nur so viel: So stell ich mir eine russische Abtreibungsklinik vor.

Kommentare:

  1. *quietsch* Ich liebe deine witzigen Beschreibung von alltäglichen, na oder eben auch einmaligen Begebenheiten. Ich hab aber auch schon auf anderen blogs gelesen, dass das ne ziemlich schmerzhafte Angelegenheit sein soll.
    Na offensichtlich ist dir der Humor nicht entflogen.

    LG und ein schönes und sonniges Wochenende, das wünscht von Herzen Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Also hast du noch keine gemacht? Ich fand es nicht sehr schmerzhaft. Schlimmer find ich es, wenn mir einer mit so ´nem Ultraschall-Ding auf den Rippen rumdrückt oder mir versucht das in den Rücken zu drücken, weil er meine Nierchen sucht.

    Vielleicht meldet sich ja nochmal jemand, wie er neee sie es fand...

    AntwortenLöschen
  3. Suuuuuuuper geschrieben!!! Ich hatte noch keine, aber WENN, werde ich darüber schreiben. Liebe Grüße, Emily (ok......keine smilies)

    AntwortenLöschen
  4. Müsste ich auch mal (sagt mir mein Gewissen) ...

    AntwortenLöschen
  5. Hab schon mehrere Mammo's hinter mir.
    Da ich kleine Brüste habe empfand ich es immer als sehr unangenehm. Ein Piens'chen hätte vielleicht gesagt tu weh. Wenn man nicht viel hat, wird das was da ist erst nach vorgezogen und dann zwischen die Platten gedrückt.
    Aber es gibt schlimmeres!

    AntwortenLöschen
  6. hab mich köstlich amüsiert über deinen bericht.
    beim mopsquetschen hab ich immer angst, jetzt platzt die pelle! autschn...

    AntwortenLöschen
  7. Mir kommt es immer vor wie Schnitzel klopfen.
    Wenn die Platten zusammengehen und das immer größer wird ...
    Eben wie bei den Schnitzeln

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...