Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 6. April 2010

Gerüche - flash backs

Kennt ihr das? Wenn euch Gerüche an Dinge von früher erinnern? Euch zurückbeamen?

Gestern hab ich Bäume und Zedern festgebunden und das Band war wie so dickeres Paketband und das hat gerochen wie 4. Klasse Handarbeiten Makramee. Ausser häkeln, das einzige Handarbeitsgetüdel, das mir jemals Spaß gemacht hat.

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Früchtetee im vorletzten Winter. Ich hab dran geschnuppert und *zack* war ich im Essensraum Reiterhof 1982. Abendessen mit Graubrot, Mortadella und Früchtetee. Die Erinnerung war so stark, als wenn ich wirklich da wieder kurz gesessen hab. Also ich war in diesem Raum, es gab auch Gesichter. Schwer zu beschreiben, aber es war mit einem kurzen Augenblick alles wieder da: Gerüche, Erinnerung, Geräusche (wie der knarrende Holzfußboden). Damit verbunden kam noch die Erinnerung an das Frühstück zu dem es immer Kakao gab und frische Brötchen mit Marmelade oder Schokolade. Das hat sich alles in Sekunden abgespielt, aber war echt so´n WUUUSCH und dermaßen intensiv, ich hatte das Gefühl, dass ich mich danach erstmal schütteln muss!

Bei nochmaligem Schnüffeln kam noch die Erinnerung an „Klassenfahrt“ und die damit verbundene Jugendherberge, aber eben längst nicht so intensiv. Da hatte ich nur solche Metallkannen vor Augen.

Ich liebe solche Beam-Gerüche und darum schnupper ich auch ab und zu am Kokos-Sonnenöl und an der dicken Kerze, die mein Mann mal gekauft hat. Das Kokos-Öl, mit dem man sein Handtuch so schön einsauen kann, erinnert mich an Strandurlaub als Kind. Sowohl am Badesee in Deutschland, als auch im sonnigen Süden. Als mein Mann mit der dicken Kerze für unser Terrassen-Windlicht (und auch gleichzeitig Stromausfall-Notlicht) kam, hab ich mich fast totgeschnüffelt. Die riecht wie mein erstes Parfum und Deo namens „My Melody!“ Gibt´s heute nicht mehr. Auch das hier



aus meiner Jugend gibt´s nicht mehr. Find ich doof, dass einige Parfums vom Markt verschwunden sind. Hier trifft man sehr selten auf einen eingesprühten Mann, außer vielleicht mit Pflanzenschutzmittel. Meiner riecht schon ziemlich gut, aber in Deutschland gab es einen bestimmten Männer-Duft (wie die Douglas-Fachfrau so sagt), dessen Namen ich nie rausgefunden habe. Der aber so die Wirkung wie Axe in der Werbung auf mich hatte...

Kommentare:

  1. Mit "My melody" verbinde ich übles... Mein Vater war Angler und beim Fische ausnehmen, war ich von der Schwimmblase SEHR imponiert und wollte sie verwahren. Hab ich sie in eine Dose gesteckt und - um schlechten Gerüchen vorzubeugen - mit dem rosa My Melody beträufelt. Weil ich wusste, dass meine Ma davon nicht sehr amused sein würde, habe ich die verschraubte Dose HINTER DER HEIZUNG versteckt und dort MONATE später wiedergefunden.

    Über DEN Geruch schreibe ich jetzt lieber nix mehr...

    *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Igittigitt! *würg* Ich wusste aber nicht, dass es das auch in rosa gab, ich kenn das nur in blau.

    AntwortenLöschen
  3. SEI FROH!

    *gerücheausmeinemhirngerücheausmeinemhirn*

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...