Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 6. April 2010

Tot. Und nu? Gibt es sowas wie Leben nach dem Tod?

Ohne jetzt in tiefste Depression zu verfallen... Was glaubt ihr? Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Ich für mich hab das fest mit einkalkuliert. Das muss einfach so sein wie im Film "Hinter dem Horizont" mit Robin Williams, knallige Farben und ich seh alle (ob Mensch oder Tier) wieder, die ich sehen will und die mich sehen wollen. Man will ja gewisse Blödnulpen gar nicht wiedersehen.

Wie ich da aussehe, weiss ich allerdings nicht. Denn ich will auf gar keinen Fall irgendwo verbuddelt werden. Das sei hier auch nochmal schriftlich festgehalten, weil mein Mann das nicht so ganz ernst nimmt, aber ich möchte ins Wasser gebröselt werden. Ob gestreut oder im Ganzen ist mir schnuppe. Nur nicht in die feuchte Erde und auch keinen Platz, den noch jemand pflegen muss. Wer mit mir sprechen möchte, Handy-Nr. 93... ach nee, da ist bestimmt dann der Akku alle.

Kommentare:

  1. 1. Wow, was für ein Online Tagebuch!
    2. Ich glaube nach dem Tod kommt nichts mehr, aber wer weiss.
    3. Auch ich will nicht verbuddelt werden. Möge man meine Asche in alle vier Himmelsrichtungen verstreuen. Wer mich mochte, der kann mich auch so gut in Erinnerung behalten, da braucht es keinen Grabstein!

    AntwortenLöschen
  2. Darüber habe ich mir noch nicht so rechte Gedanken gemacht. Das einzige wovor ich Angst habe, ist der Weg hin zum Tod. Wenn man krank wird oder so.

    Was danach kommt? Eigentlich egal.

    Wir lassen uns mal überraschen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Anke

    Herzlich Willkommen und danke für´s Mitmischen.

    @

    Wenn dann nix mehr kommt, egal, merkt ja keiner mehr. Aber ohne Handy wird schwer...

    AntwortenLöschen
  4. Puh, das ist ja ein ganz schwieriges Thema, aber ich fang mich mal an einzumischen, weil ich Susis Blog so toll find…. So schlecht find ich Erd- oder Urnenbestattungen nicht. Also jetzt nicht für mich als Kalten, sondern für mich als Angehörigen. Es gibt immer mal so eine Situation, wo ich dann vor meinem Pa stehe und ihm irgendwas erzählen muss. Also als Hinterbliebener find ich das – egoistisch gedacht – gut. Ginge vermutlich auch an jedem anderen Ort der Welt, aber so hat es für mich irgendwas von Nähe.
    Anders sieht die Sache dann schon wieder aus, wenn es um mich geht. Ich glaub, das würde keinen groß interessieren, ob es da ein Grab gibt und was draus wird. Also nicht weil ich so ein A.loch bin, sondern mehr, weil Familie werde ich wohl nicht hinterlassen.
    Mein erster Beitrag hier und dann so ein Thema…
    @ SusiP
    Also Handy in jedem Fall mitnehmen. Stell Dir mal vor, der Leichenbeschauer hat sich geirrt und Du bist Dir nicht mehr sicher ob Du zu Hause den Herd ausgemacht hast. Ein Schwabe klärt sowas dann sofort (die Stromkosten), wegen seines größeren Problems ruft er allerdings noch mal am Wochenende an, wenn es billiger ist….

    AntwortenLöschen
  5. @ Micha

    Danke und Herzlich Willkommen.

    Echt? Da wundert es mich aber, dass der Schwabe überhaupt Geld für ein Handy ausgibt.

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht hat das Handy des Schwaben ja auch noch ´ne Wählscheibe...
    Okay, einen Witz muss ich noch zu dem Thema los werden:
    Wenn Deine Freunde Deine Möbel aus der Wohnung tragen ziehst Du gerade um; wenn Deine Verwandtschaft Deine Möbel aus der Wohnung tägt, dann bist Du gerade gestorben.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...