Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 30. Oktober 2010

This is the end!

Ich hab beschlossen, ich hör auf mit LCHF! Das ist der Grund für meine anhaltend schlechte Laune und das geht gar nicht. Ich leide irgendwie und das will ich nicht. Ich hab oft genug abgenommen und auch wieder zu. Ich will nichts zeitlich begrenztes essen. Nicht, dass es mir schlecht geht, nein. Aber ich werde immer frustiger, weil ich merke, was ich nicht darf. Ich will mal ´n Brot, ´ne Kartoffel, Obst (ich und Obst), ´ne Hülsenfrucht oder Lakritz. Reis, Nudeln, Schoko fehlt mir nicht, das könnte abgeschafft werden. Ich will kein Komplett-Menü, nur Kartoffeln mit Kräuterbutter, sowas eben. Ist auch nicht so, dass ich nun meine mir irgendwas beidhändig reinpfeiffen zu müssen. Alleine das Wissen "ich darf das wieder" sorgt sofort für beste Lebensqualität bei mir. Ich platze auf einmal vor Energie (immer noch ohne ein Kohlenhydrat zu mir genommen zu haben). Ich hab das jetzt 25 Tage durchgezogen und wie man an meiner Wiegeliste sieht...

es läuft nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Nichtsdestotrotz (wasn Wort) glaube ich, dass der Zuckerkonsum der Menschheit der letzten Jahrzehnte ein Grund für Diabetes und andere Bauchspeicheldrüsenkrankheiten ist. Ich glaube, dass das Organ Bauchspeicheldrüse sich oftmals sagt: "Insulin? Wofür? Kommt doch immer was rein. Ich stell meine Arbeit ein." Mit Glück streikt sie nur mal kurz und erzürnt entzündet sich. Ich kenne ein Kind, dessen Mutter ständig obernervös ist. Dieses Kind hatte kurz nach der Geburt Neurodermitis. Als es laufen konnte, durfte es wann immer es wollte an die Süssigkeiten-Schublade. Kind zufrieden, Mutter etwas ruhiger. Kind bekam noch Asthma dazu. Süsses beruhigt. Nun ist das Kind 13 und hat seit gut einem Jahr auch noch Diabetes zu dem ganzen anderen Kram. Ich denke schon, dass man mit Zucker vorsichtig umgehen sollte. Das muss was Besonderes bleiben! Und das will ich beibehalten.

Das war das Wort zum Sonntag. Eben klingelt es und die weltbeste Nachbarin hat das weltbeste Steinofenbrot gebracht. Mal sehen, ob ich das bis zum Frühstück durchhalte. Ausserdem hat sie für morgen gebackene Süsskartoffeln angekündigt. Ob der die Ohren geklingelt haben?

Ansonsten haben die Kinder keinen Test wiedergekriegt, also weiter warten. Kind 1 will morgen mit Freundin um 15 Uhr ins Shoppingcenter, um 21:15 Uhr einen Film gucken und dann "Abendbrot essen". Ich sag: "Vielleicht könnt ihr vor dem Film essen? Dann hol ich euch um 23 Uhr ab." Das sind Zeiten hier...

Hier noch ein AUA-Foto:

Kommentare:

  1. Autsch. Mir tut der Rüssel weh. Wie das wohl ausging?

    AntwortenLöschen
  2. Warum machst du dir so einen Stress mit der Wiegerei und so einer strengen LCHF-Diät?
    Ich habe mich seit Monaten auf keine Waage gestellt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das soll wohl gut ausgegangen sein. Der hat so geschrien, dass Mama, Papa und sämtliche Verwandte angerannt kamen.

    AntwortenLöschen
  4. Ja Sabine, das hab ich nun auch gedacht.

    AntwortenLöschen
  5. Susi, du schaffst das auch ohne LCHF. Jawoll!

    AntwortenLöschen
  6. Japp Mia, her mit dem Brotrezept.

    AntwortenLöschen
  7. Liegt bei mir im Blog in der Schublade rezeptpflichtig. Viel Spaß beim backen :-) Ist wirklich einfach...

    AntwortenLöschen
  8. Mit dem Abnehmen kämpfe ich auch...
    Nieder mit den Kalorien… und Krokodile!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...