Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 9. Oktober 2010

Ich seh heute aus

wie 28. Ehrlich, ich hab lange nicht so gut geschlafen. Ok, ich lag auch bis 0:44 Uhr auf´m Sofa, aber das hindert mich sonst auch nicht so gegen 7 Uhr aufzustehen. Ich hab um 8 Uhr 2 von 3 Hunden rausgelassen und hab mich tatsächlich wieder ins Bett geworfen und bis 9:04 MEZ (mitteleuropäischer Sommerzeit) geschlafen. Herrlich.

Das wird ein Wochenende unter verschärften Bedingungen. Mann hat Montag seine Darmspiegelung und das heisst, er darf heute noch bis Mittag essen und dann nur noch Flüssiges. Ich würde sehr ungnädig werden, mal sehen, wie sich das bei ihm auswirkt. Vielleicht sollte ich mit den Kindern essen fahren. Der ist jetzt schon hypernervös und benimmt sich wie Karl Arsch. Musste mal eben geerdet werden und jetzt geht´s erstmal wieder.

Das war ein Wetter hier gestern. 5 Meter draussen laufen und du warst komplett durch. Eigentlich hätten wir zur Beerdigung gemusst, aber das hätte keinen Zweck gehabt. Kirche wollten wir nicht, wäre sicherlich auch kein Platz mehr frei gewesen, also nur hinterher marschieren von der Kirche zum Friedhof, aber man konnte wirklich nicht raus. Einen Schirm hättest du nicht halten können. Völlig zwecklos. Beerdigt wurde einer aus dem Dorf. Nachbarn sind wir hier ja alle, das sind sogar "kannste-hingucken-Nachbarn". Er ist nur 61 geworden. Hat vor 4 Wochen angefangen ständig zu singen, die Glocke vor´m Haus zu schlagen, ab ins Krankenhaus. Gehirntumor. Aufgemacht, ein Stück entfernt, zugemacht und die Familie da schon auf ein baldiges End hingewiesen. Nun dachten wir immer: "Der arme Mann, die Frau schreit ja immer so laut rum!" Dem soll aber gar nicht so gewesen sein, er soll ein ziemlicher Tyrann gewesen sein. Das erklärt vielleicht auch, warum einer der 4 Söhne noch vor 5 Tagen lächelnd und winkend mit´m Trecker an mir vorbeigefahren ist. Und auch vielleicht warum der älteste Sohn (mit einer anderen Frau) momentan mal wieder in der Klapse ist. So ein kleines Dorf und so viele Geschichten hier. Müsste man auch mal niederschreiben.


Fast wäre ich meinen Mann auch mal 5 Tage losgeworden. Hört sich komisch an, ist aber so gemeint. Können vielleicht nur Frauen verstehen, die ebenfalls über die Werbewochen der Beziehung hinweg sind und  nach 20 Jahren Beziehung auch ab und zu mal für ihren Gatten einen Platz in der Mondrakete buchen würden. Dazu kommt ja noch, dass wir wirklich rund um die Uhr zusammen sind. Also auch hier verschärfte Bedingungen. Er hatte bei Stayfriends reingeguckt und da stand "Klassentreffen am 06.11.2010". Sofort setzte sich bei ihm eine gigantische mathematische Formel in Gang: "das sind noch mhmhm Wochen, da könnte ich noch mhmhmh Kilos abnehmen. Oh Goddogodd, das bringt nix" und sprach: "Nee, da geh ich nicht hin!" Wobei ich ja schon mein "Dafür"-Schild hochgehalten hab. *zack* nach Flügen geguckt. 180 Tacken ein Traumpreis. Auch Mann hatte sich da schon entschlossen doch mit Plauze hinzufahren. Ich sag: "Guck doch mal wer das organisiert, dann kannst du ja nochmal nachfragen!" Tja und dann stand da leider leider eine andere Klassenlehrerin, also war das die Parallelklasse. *gnülfz*

Kommentare:

  1. Ach ehrlich, er kennt doch bestimmt auch welche aus der Nachbarklasse. Das wäre bestimmt auch nett.
    Und am 6.11. soll es ganz toll in D sein *nick*.

    AntwortenLöschen
  2. Nach so vielen Jahren erkennen die sich doch eh nicht wieder. Was macht es dann, ob sich die eigene oder doch die andere Klasse trifft...?

    AntwortenLöschen
  3. Kann dich gut verstehen, ich genieße auch sehr die raren Wochenende, wenn mein "Göttergatte" samt Jungs zur Schwiegermutter in die Steiermark fährt. Einfach mal alleine sein, nicht irgendwas müssen ...
    Die ersten Jahre (vor den Jungs) waren wir auch rund um die Uhr zusammen - weil Arbeitskollegen ...
    Tja, was euren Nachbarn betrifft: Es ist oft nicht so wie es scheint, da kann man sich gewaltig täuschen. Und wenn man ehrlich ist, hat doch jeder von uns mehrere Gesichter bzw. Facetten...
    Wie auch immer, ich wünsche euch ein angenehmes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich hab nach 25 (!!!) Jahren alle etwa 20 Teilnehmer des Klassentreffens erkannt. Bis auf einen. Und das war ein Treffen von den damaligen Viertklässlern. Im Alter von 10 bis 35 verändert man sich ja noch arg. Hätte ich nicht gedacht, die zu erkennen.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für so viel Verständnis. Leider bin ich auf die genannten Tipps nicht gekommen. Vielleicht steht aber ja bald ein anderes Klassentreffen an, wo er dann unbedingt hin muss.

    Ich hab bei stayfriends jemanden (nicht aus der Schule) aus meiner so-um-die-20-Jahre-Zeit nicht wiedererkannt. Als Claudia hier war, haben wir das Foto angeguckt und sie sagt: "Klar, das ist der Taucher! Den haben wir so genannt, weil der immer so rote Augen hatte!" Da wusste ich wieder wer das ist.

    AntwortenLöschen
  6. hätte dir mal paar gattenfreie tage gegönnt :-)

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...