Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 16. Oktober 2010

Hab ich ´n Hund oder ´ne Katze?

Also das Minni so ziemlich alles frisst, was sie findet oder fangen kann, da hab ich mich nun leidlich dran gewöhnt. Bin froh, dass die Eidechsen zu schnell sind, die fette Heuschrecke hat ihre Chance zur Flucht nicht genutzt, beim Zerkauen der Schnecke mit spitzem Haus, bin ich einfach weggegangen. *würg*

Gestern um kurz vor 22 Uhr kommen wir vom Kempo wieder, Minni hopst wie immer vor Freude meterhoch, Guido kommt irgendwie grinsend von rechts angelaufen und tippelt wie ein stolzes Dressurpferd im Eiltempo direkt vor unseren Füssen vorbei nach links ins Dunkel. Waren nur Millisekunden, aber ich hab genau gesehen, dass da aus dem Maul 2 Mäusefüsse rausgeguckt haben! Alles rufen, schreien, schimpfen hat nichts genützt, er blieb in den unendlichen Weiten des dunklen Weltraums Gartens verschwunden. Olle Wildsau. Kann doch wohl nicht wahr sein. Wir fangen die mit Lebendfallen...

Kommentare:

  1. Wenn du ne Katze hättest, hätte er sie dir erst noch vor die Füße gelegt und wäre DANN (je nach Gusto) damit abgehauen oder alleine abgehauen. *grins*

    AntwortenLöschen
  2. Das erleben wir ja nun regelmäßig mit... Sei froh, dass er die nicht vor deinen Füßen gefressen hat - kein schöner Anblick!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja froh, dass meine Liese sämtliches Insektenzeugs frisst (Mücken, Spinnen, etc).
    Sie ist der Hund meiner Träume ...

    AntwortenLöschen
  4. hahahaha*gg* seh ich bildlich vor mir, den guten guido!

    liebe grüße, katerwolf

    AntwortenLöschen
  5. Örks... Meine kann auch Wühlmäuse... Aber sie tötet nur und lässt die Leiche liegen...

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das hier so lese inkl. der Kommentare, wische ich mir entspannt den Angstschweiß von der Stirn, streichle dem Hund übers Haupt und freue mich, dass er / sie doch nicht anders ist als die anderen..!
    Vor Frau Schmitt ist keine Maus sicher und als ich das erste Mal zwei Füßchen aus ihrem Maul lugen sag... bäh, war das eklig!

    Lustig fand ich dann widerum, als wir mal im Park waren, Madame auf Mäusejagd ging und mit ihrer Beute freudestrahlend auf mich zugelaufen kam. Dass sie Beute hat, ist immer schön an den aufgeplusterten Backen zu erkennen. Zwischen Frau Schmitt und mir standen zwei Omikens, die sich zum Hund runterbeugten und sagten "Na, du bist aber eine Süße!". Woraufhin Hund vor den Damen stehen blieb, "blöbb" machte und Oma 1 die tote Maus aus ihrem Mund auf (AUF!) den Fuß fallen ließ!
    Das Quieken der Damen und den schnellen Abmarsch werde ich nie vergessen!! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Mich beruhigt es in gewisser Weise auch, dass es noch mehr bekloppte Viecher gibt. Allerdings werde ich auch nie verstehen, warum ein Hund sich in stinkenden Dingen wälzen muss.

    Frau Schmitt: *breitgrins* Sehr schöne Geschichte. Ich denke mal, der Hund war anschließend beleidigt, dass die Ommas so reagiert haben. Wirklich eine Frechheit nach so einem Geschenk.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...