Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 6. Mai 2010

Alte Opas am Lenkrad!

Da fällt mir die Geschichte ein, als ich vor Jahren in Deutschland mit´m Auto an der Ampel stand, Linksabbiegerspur, Sonntagnachmittag 14.45 Uhr, vor mir im Auto ein Opa (ca. 75 bis 80 J.) mit Hut, seine Oma-Frau auf dem Beifahrersitz. Ampel wird gelb, wird grün, nix passiert. Ich gehupt, Opa aufgewacht, haut den Rückwärtsgang rein, gibt Gas und ditscht mich (mein Auto) an, Opa merkt, geht nicht vorwärts, korrigiert und rast bei rot los, ich hinterher, alles hupt!

Ich wusste ja nicht, was bei mir kaputt ist, keine Zeit zum Gucken. Ich wild hupend, blinkend, aufblendend hinterher, keine Reaktion von Opa, ich überholt um ihn langssam abzubremsen, er überholt mich wieder, Oma scheint sich von meinem Verhalten belästigt zu fühlen und schüttelt den Kopf. Da bin ich sage und schreibe 15 km hinterher gejuckelt, bis die beiden beim Restaurant für ihren Kaffeekranz angekommen sind und habe neben denen geparkt. Beim Aussteigen habe ich zu den Beiden gesagt: „Sagen Sie mal merken sie noch was? Sie haben mich rückwärts angefahren und was meinen Sie warum ich hupe und blinke?!" Er: „Wie angefahren, ich hab nix gemerkt!" „Das glaub ich ohne weiteres, Leute wie sie sollten den Führerschein abgeben, Sie merken doch gar nix mehr."

Während ich mit einem Puls von 500 mein Auto angucke, gehen die beiden seelenruhig ins Restaurant. Ey, so was dreistes. An meinem Auto war dank Plastikstoßstange nichts zu sehen, aber ich hätte dem Sonntagsfahrer am Liebsten links und rechts was an die Backen gehauen, damit der mal aufwacht. Wer weiß, was der schon alles für Unfälle verursacht hat, so beim Einkaufen aus der Parklücke raus und mal eben am anderen Auto langstreifen oder das nächste Mal als Geisterfahrer auf der Autobahn...

Kommentare:

  1. Jo, ich finde ab einem gewissen Alter sollten auch die Fahrzeughalter zum TÜV.
    Sind'se fit - ok, ansonsten Lappen ade.

    AntwortenLöschen
  2. Hast du nicht die Polizei gerufen?
    So ne Prinzipsache, find ich.
    Und bei Fahrerflucht hätte er ja sowieso abgeben müssen.
    Kann man dann unter "gute Tat" verbuchen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Anke: Hier ist das so, hier müssen die alten Leute regelmäßig hin.

    @ Bex: Ich hatte kein Handy mit, weil ich nur kurz zur Sonnenbank war und als ich gesehen habe, es ist nix kaputt, war ich erstmal nur erleichtert. Normalerweise hätte ich mir die Nummer aufschreiben müssen und dann doch noch zur Polizei. Der fährt wahrscheinlich auch nur sonntags rum.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das mit einem Check ab einem gewissen Alter völlig ok. Ich kannte einen alten Herren, der den Kopf nicht mehr drehen konnte. Aber Autofahren? Kein Problem. *kopf schüttel*

    AntwortenLöschen
  5. So einen hab ich in der Familie.
    Kein Gutes Gefühl ... wegen der Umwelt. Der armen, unwissenden Umwelt!

    AntwortenLöschen
  6. Lautgelacht trotzdem *sorry* diese Situation kann ich mir gut vorstekken

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  7. Blöder Tippfehler vorstellen, leider liegt das K gleich neben dem L ich blinde Suppe

    AntwortenLöschen
  8. meine güte, is ja furchtbar, dem senilen verkehrsraudi hätt ich auch was erzählt!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...