Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 30. November 2010

Verstrahlt!

Bin ich wohl jetzt. Unserer alten Hundedame geht es gar nicht gut. Seit Samstag atmet sie ganz kurz. Und seitdem war ich jeden Tag zum Tierärztin mit ihr. Nachdem sämtliche Medikamente nichts gebracht haben, war ich gestern abend mit ihr nochmal zum Röntgen. Ursprünglich gedacht war das Hinterbein, weil sie das ja nun gar nicht mehr aufsetzt und die Ärztin meinte dann können wir ja auch die Lunge um zu sehen, ob da Knoten sind. Der Hund hat ja überall Knoten. Leider wissen wir nicht, wie alt sie ist, aber sie war schon alt, als sie vor 7 Jahren angeklopft hat und demnach ist sie nun steinalt. Aber zäh, wie es nur so eine Mischlingskröte vonner Strasse sein kann. Ich hab immer gesagt, die fällt irgendwann einfach tot um, aber wie es scheint, ist es leider nicht so.

So waren wir gestern zum Röntgen. Der Mann ist ebenfalls Tierarzt aber anscheinend mehr für Grossvieh und das merkt man ihm im Umgang mit den Tieren auch an. Überhaupt ist er ein sehr unsympatischer Zeitgenosse. So bin ich mit in den Raum, wo dieser uralte Apparillo stand. Er sich die Bleisachen übergezogen, sie zum Knopf drücken hinter so´ne Schattenwand und ich stand neben ihm beim Hund festhalten. Die hätte er alleine auch gar nicht halten können. Dann pfeift der immer, wenn er einen Hund beruhigen will, da gehen bei mir schon sämtliche Lampen an. Ich hab nur gedacht: "Mach man, die hört ja nix mehr." Dann mussten wir auf das erste Foto warten, Bein war soweit erkennbar in Ordnung, nix gebrochen, vielleicht Hüfte, aber da oben wäre die Aufnahme so hell, also nochmal. Ich sag: "Nee, dann machen wir jetzt Lunge, das ist mir viel wichtiger als das Bein!" Diese Quälerei für den alten Hund, nee. Gleiche Prozedur nochmal, alle waren irgendwie geschützt nur ich stand da im Atompilz hatte ich das Gefühl. Lungenaufnahme ergab Flüssigkeit in der Lunge, keine Tumore zu sehen. Dann gab´s eine Pille und eine Spritze zum Entwässern. So in 2 Stunden müsste der Hund dann dringend strullen.

Nun hatte ich Kind 1 versprochen wir fahren noch dicke Jacke kaufen. Mann musste wieder zur Fortbildung, Kind 2 wurde zum Hundesitting verdonnert. Ab zum Einkaufszentrum und tatsächlich was richtig gutes und warmes gefunden. Einen längeren Parka mit Kapuze. Handschuhe noch dazu, jetzt kann uns der Winter mal gerne haben. Schnell wieder zurück. Hund musste aber gar nicht dringend, bin dann mit ihr raus. Normal gepippit. Um 0:30 Uhr nochmal raus, aber auch nicht auffallend viel gestrullt. Heute morgen nix besser, atmet total schnell, gleich um 10 fahr ich zur Tierklinik mit ihr. Letzter Versuch. Herz ist fit meinte die Ärztin, nur ihre Temperatur war gestern nur 36,2, dabei fühlt sie sich heiss an. Was tut man nicht alles für so´n Tier.

Bis später.

Kommentare:

  1. Ich drück ebenfalls die Daumen!

    AntwortenLöschen
  2. So'n Tier gehört ja auch zur Familie. Und für jedes Familienmitglied will man nur das beste und eben helfen. Hoffentlich geht's ihr bald besser. *daumendrück*

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön!

    Kurzes Update:

    Ich hab sie da gelassen. Die haben mich eben angerufen. Sie haben Bein und Lunge geröngt (kostet da übrigens die Hälfte). Das Bein ist gebrochen! Wir sind nun schwer am überlegen, wie denn sowas passieren konnte. Und in der Lunge ist nur etwas Flüssigkeit, sie meint das kommt vom Herz. Nun hat sie Medikamente gekriegt und wird bis heute abend da beobachtet, obs besser wird. Da hab ich sie auch mit ruhigerem Gewissen gelassen, denn da ist in diesem Edelstahlkäfig eine dicke Wolldecke. DIe Praktikantin mit Zahnspange hat sich gleich rührend gekümmert. Jetzt warten wir mal ab. Das mit dem Bein ist echt ein Ding, da müssen wir heute abend mal fragen, ob man da noch was machen kann. Die muss doch Schmerzen gehabt haben. Aber das ist ein Hund, der nie irgendwelche Umstände machen möchte.

    AntwortenLöschen
  4. Als erstes solltest du dem anderen Doc mal gefährlich auf die Füße treten und dein Geld zurück verlangen!! Mit dem Hinweis, ihn Notfalls wegen einer Fehldiagnose zu verklagen. Und dann sagst du ja selbst... "Diese Quälerei für den alten Hund, nee.".... mach nicht zuviel, Susi. Denn es kann gut sein, dass es wirkliche eine Quälerei für ihn ist, auch wenn er nicht reagiert.
    Auch wenn es schwer fällt......

    AntwortenLöschen
  5. Hans, ich hab noch gar nicht bezahlt. Ich sollte ja heute wieder hin, aber da hab ich keinen Sinn mehr drin gesehen, denn offensichtlich war sie gestern schon mit ihrem Latein am Ende.

    Warten wir mal ab, ob die heutige Diagnose und Medikation Besserung bringt. Das ist dann auch der letzte Versuch. Das ist mehr Mann-Hund und er muss das Ende entscheiden. Ich kann da meine Meinung sagen, aber wenn es nach mir ginge, hätten wir die schon vor über einem Jahr eingeschläfert und die hat sich dann völlig erholt. Da hatte ich schon ein sehr schlechtes Gewissen. Da war es übrigens genau anderum, da waren wir erst in der Klinik, die konnten nichts feststellen und die altbacksche Ärztin konnte helfen.

    Wie die hier arbeiten, das kann ich auch nicht nachvollziehen. Kann sich keiner vorstellen. Nagelneue Klinik. 2 Behandlungsräume, 1 Thermometer.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut. Und wenn der Geld will - "nett" antworten. :-) Mit der ihm gebührenden Hochachtung!

    Veterinäre... ab nach Portugal... da kann man noch mit sauberer und kompetenter Arbeit Geld verdienen!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Liebe Susi..
    oh je so was kann ich ja nur ganz schwer ertragen. Unsere Vierbeiner sind ebenbürtige Familienmitglieder und wenn es einen von denen schlecht geht leiden alle mit.
    Ich drücke Euch die Daumen das alles gut verläuft !!
    Und das mit der schlechten Kompetenz des Tierarztes gibt es glaube ich überall auch hier in Deutschland gibt es genügen „Abzocker“ die mehr vom abrechnen als von der Veterinärmedizin
    verstehen.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen schönen Abend :)
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Danke Claudia,

    hat leider nichts genützt das Daumen drücken.

    Aber stimmt, ich erinner mich das wir in Deutschland auch desöfteren den Tierarzt gewechselt haben.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...