Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 15. November 2010

Teenagershoppen

Da auch hier der Winter naht und diese Woche Nachttemperaturen so um die 5-6 Grad vorhergesagt werden, braucht Kind 1 nun langsam eine Jacke. Selbst hatte sie schon im hiesigen Einkaufszentrum geguckt und nix gefunden. So wollten wir denn in ein neues Einkaufszentrum ca. 60 km von hier. Samtag haben sich die beiden Schwestern aber so gefetzt, dass wir den Termin gestrichen haben. Trauerflor im Hause K. "Aber ich brauch doch bis morgen einen Schnellhefter für die Schule und eine andere Gitarrentasche. Buhuhu, was soll ich denn jetzt machen? Ihr seid voll gemein."

Um 13 Uhr meinte Mann dann, (er war der, der das ganze gekänzelt hatte) ob wir nicht doch los wollen, die CNC-Drehmaschine wollte auch nicht arbeiten, die weiss ja immer genau wann Sonn- und Feiertage sind. Herr Konsequent in Person. So waren wir dann gegen 14 Uhr im Shopping-Center. Erst zu C&A hab ich gesagt, die erste Jacke war fast gut, aber die Ärmel etwas zu eng. So ging es dann in jedem Laden. Zu eng, zu lang, zu dick, zu kurz, Mama, so was zieh ich doch nicht an, nicht mein Stil, zu schwer, nur Knöpfe, also die Farbe, nee. usw usw. Einen Schlafanzug hatten wir dann immerhin irgendwann in der Tüte. Bei H&M und noch ein Oberteil, bei C&A konnte ich ihr noch ein Oberteil aufschwatzen. Das Kind hat ja nun 3 oder mehr Kilo abgenommen und kann eigentlich alles anziehen, da bin ich voll neidisch und würde kaufen kaufen kaufen. Was mich auch nervt, das nicht mal anprobiert wird. So weiss man doch gar nicht, wie das an einem aussieht. Ist ja nicht so dass wir ständig shoppen gehen und sie schon mal alle vorhandenen Schnitte und Farben angehabt hätte. Sie hat die wenigsten Klamotten von uns allen. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn sie sich nicht so konservativ, sondern etwas schräg anziehen würde. Im letzten Laden, gar nicht im Einkaufszentrum, sondern über die Strasse, wo wir geparkt hatten, haben wir zugeschlagen. Nur dank gutem Zureden vom Vater der Kinder durfte es eine lila Kunstlederjacke im Knüddellook sein. Sah aber auch wirklich top aus. Und sie hat sie heute zur Schule an. Bin mal gespannt, braucht nur einer was sagen, denn zieht sie die bestimmt nicht wieder an. Ich war jedenfalls früher so.

Ohrringe habe sich die Kinder noch gekauft, ich noch einen Filter für´s Objektiv, also ein günstiger Shopping-Tag. Merke: An einem Sonntag nie nach 16 Uhr in ein Shopping-Center! Portugiesen mit feuchten Buden (und das sind seeehr viele) fahren nach dem Mittagessen bei Mama und Papa zum Aufwärmen in ein solches. Da waren Schlangen mit 15 Leuten an den Kassen. Ist ja auch nicht so, dass die Kassiererinnen deswegen schneller arbeiten. Meine Kinder haben in Deutschland gestaunt, wie schnell das da ging. Auch als ich meinen Filter bezahlen wollte, da packen die mit 2 Personen eine CD ein. Aber vielleicht würde ich auch so arbeiten bei 450 Euro im Monat (Vollzeit).

Auf dem Rückweg noch bei Staples reingehuppt und ein Paket Schnellhefter gekauft. Um halb sieben waren wieder zu Hause. Ach ja, auf dem Hinweg haben wir den schönsten, dicksten, breitesten, kompletesten, perfektesten Regenbogen ever gesehen. Und wir sind augenscheinlich genau unterdurch gefahren. Bei sowas haste keine Knipse dabei. Mein Handy hat gesponnen, passiert öfter mal, dann muss ich den Akku rausnehmen und es komplett neu anstellen. Bis ich soweit war, war natürlich alles vorbei.

Kommentare:

  1. Meine unmaßgebliche Meinung: Find ich gut, die Inkonsequenz des Herrn Papa. Weil, wenn sie Sachen für die Schule braucht, das muss eben sein. Zoff und Bestrafung hin oder her, es ist nicht angenehm für Kinder, etwas nicht dabei zu haben.
    Liebe Grüße an alle!

    AntwortenLöschen
  2. Huch, nein, so Rabeneltern sind wir auch nicht. Das Schulmaterial hätten wir auch hier besorgt, das war ihr Versuch doch noch zum Shoppingcenter zu kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Ach so, dann hatte ich das falsch verstanden. Hätte mich auch gewundert...

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...