Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 11. August 2010

Laminat verlegt

Die Erklärung bin ich noch schuldig.

In der Pension hab ich schlecht geschlafen. Was allerdings nicht am uralten Klappsofa lag, sonst hätte ich ja während der kinderfreien Woche in eins der Betten umziehen können. Nein, für mich, ja sonst Wasserbettschläfer, war dieses Sofa völlig in Ordnung. Warum ich oft nachts aufgewacht bin, keine Ahnung. Ich hab mir den Fernseher dann angestellt, weil ich damit garantiert wieder einschlafe. An einem Morgen hab ich tatsächlich mal länger gedöst und fühlte mich frisch wie der Morgentau. Wollte los zum Bäcker über die Straße und im Flur treff ich Klaus.

"Hast du schon gehört, was die heute vorhaben?"
"Nee?!?"
"Wir wollen heute hier im Flur Laminat verlegen. Haben wir gestern spontan beschlossen."
"Ach, schön, wird bestimmt heller. Ich wollte noch duschen."
"Ja, lass dir ruhig Zeit!"

Ich komme 5 Minuten später vom Bäcker wieder, da hat Klaus schon die Möbel und den Kühlschrank rausgetragen. Während ich gefrühstückt hab, hat Klaus sämtliche Fussleisten abgerissen. Im Flur liefen mittlerweile diverse Personen rum. Hab mir mein Brötchen reingewürgt, meine Sache geschnappt und bin zu Claudia gefahren.

Während des Tages denke ich noch so: Ach, das ist ja schnell verlegt. Der lässt ja auch den Teppich drunter. Bis mir einfiel, dass dann ja die Türen abgeschliffen werden müssen. Gegen 18 Uhr war ich wieder da und... Die Türen stehen neben den dafür vorgesehenen Öffnungen und Klaus versucht fluchend die neuen Fussleisten anzunageln. Herr Pension beschliesst dann neue Nägel zu kaufen, die der 100 Meter weiter Baumarkt natürlich nicht hat, sondern nur einer ganz weit weg. Wieder erwähne ich meinen Duschwunsch. "Ja, wir warten auf den Tischler." Tischler ist einer der Söhne, der nun aber Hufschmied ist. (Völlig unwichtiger Hinweis, aber musste raus). Ständig kommen irgendwelche Leute um sich den neuen Fussboden anzugucken und anscheinend mich, wie ich vor der Klappbox mit´m Laptop drauf sitze. Irgendwann kommt der Tischler und ich hebe meinen Arm und sage: "Bitte bitte, diese beiden Türen zuerst. Ich - duschen - noch weg." und zeige auf meine nicht vorhandene Armbanduhr. Ging dann auch einigermaßen flott, bin nur eine viertel Stunde später bei Frau Brisy und Familie aufgeschlagen.

Jedenfalls ging mir das ziemlich auf den Senkel. Frau Pension hat das wohl gemerkt und uns am Sonntag, als ich gerade die Eier in den Topf werfen wollte zum Frühstück eingeladen. Die haben drüben im Haupthaus einen Frühstücksraum, da waren noch 2 Pärchen aus dem Kölner Raum und die hatten mit Frühstück und da war das ganze Buffet aufgebaut. Von diesem Buffet hatte ich schon gehört, wirklich toll aufgefahren. Alles was das Herz begehrt, ob Müsli, O-Saft, Hackepeter, Käse, Eier undundund. Ich glaub in einigen Hotels gibt es nicht solch eine Auswahl.Allerdings kauf ich ja lieber in D das was ich sonst das ganze Jahr nicht habe und eben beim Bäcker direkt gegenüber MOHNbrötchen.

Fazit: Mir ging diese Unruhe dermaßen auf den Keks, dass ich an das Angebot von Schwiegervaters Bruder und dessen Frau von ein paar Tagen vorher gedacht habe: "Kannst doch auch bei uns wohnen, wir haben oben eine ganze Wohnung frei!" Ganze Wohnung = eigenes Reich mit Bad. So bin ich da einen Abend hin und hab die Wohnung angeguckt. Die wollen die nicht mehr vermieten, weil die ständig Ärger mit den Mietern hatten. Waren immer nur Einzelpersonen, aber das Sofa im Wohnzimmer ist ausklappbar und sonst ist im Schlafzimmer auch noch Platz für 2 Matratzen neben dem vorhandenen Bett. Eine richtige Küche mit Platz zum Sitzen, ein großes Bad, alles da. Und ich wäre mitten in Bremen. Das wäre die halbe Zeit an Weg zu Claudia und spart Taxigeld in der Disconacht. Übrigens ist der Bruder des Schwiegervaters komplett anders als Schwiegervater, da haben meine Kinder ziemlich gestaunt. Das wär ´n toller Opa und die Oma dazu. Die haben 5 Enkelkinder und sie war gerade am Tag vorher mit dem zweitältesten (15) auf irgeneiner Ausstellung und dann hat der oben geschlafen. Geht auch anders, gibt auch Omas und Opas die mit ihren Enkeln was unternehmen.

Bevor ich mich hier nun wieder aufrege...

Feriengäste sind gestern angekommen, sollten 4 sein, sind aber nur 3. Scheinen ganz in Ordnung. Wii will sii (is englisch)

Kommentare:

  1. Schön positiv formuliert.

    Nächstes Jahr also zum Besser-Opa?

    AntwortenLöschen
  2. tief ein- und ausatmen :lol:

    liebe grüße, katerwolf

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...