Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 10. Mai 2011

Versteckte Hinweise?

Wenn man morgens beim ersten Versuch die Unterhose verkehrtrum anzieht, dann könnte das ein versteckter Hinweis auf den Rest des Tages sein. Hab ich jetzt verraten, das ich keinen String trage? Ich hoffe, ich bin damit nicht mehr ganz alleine auf dieser Welt. Egal. Freudig aufgeregt zum Pilates gefahren... um mir dann an der U-Bahn-Einlassschranke anzuhören: "Heute ist kein Pilates, das Auto von Fernanda ist kaputt!" Supi, so´n versuchter Anruf wäre nett gewesen, ist aber ja mit Kosten verbunden. Also wieder nach Hause. Nachmittags Frisör, obwohl ich arge Bedenken hatte, nach dem Unterhosenstart. Nur ich und Frisörin Silvia, sonst nix los. Doch, hier hat ja jedes Dorf so einen etwas "anderen" Irren und das ist lieb gemeint. Die sind voll ins Dorfleben integriert, alle Kinder kennen denjenigen von klein auf. Auch wir haben einen, der geistig und körperlich behindert ist. Der geht immer mit einem langen Stock an dem unten ein Rad befestigt ist. Das der noch nicht überfahren worden ist, grenzt für mich an ein Wunder. Der geht mindestens einmal am Tag die Dorfstrasse lang zum Café und es gibt hier ja weder Rad- noch Fussweg. Immerhin hat er im Winter so eine gelbe Leuchtweste an.

Auch in dem Frisörstädtchen gibt es einen. Der rennt jeden Tag seine Runde, den kennt auch jeder und als ich vor ein paar Jahren dort im Fitnessstudio war, wurde er auch dort reingelassen, hat alle begrüsst und ist wieder rausgeflitzt. Beim letzten Mal hat Silvia ihn losgeschickt eine Zeitschrift zu kaufen und gestern kam er nur zum Sabbeln. Verstanden hab ich nicht viel. Silvia hat anschließend gesagt, man muss ihm immer nur zustimmen, er will kein nein hören und dann ist auch gut.

Ich bin übrigens für die Abschaffung von Spiegeln beim Frisör. Meiner hier ist wesentlich freundlicher. Da im Laden hab ich doppelt so viele Falten und dann mit blauer Alufolie auf´m Kopp, da musste ja Angst haben, dass da gleich ´n Ufo kommt und dich mitnimmt. Die Kopfmassage beim Waschen ist echt genial und es ist das allererste Mal, dass ich mir nicht sofort zuhause die Haare gewaschen hab, in der Hoffnung ich seh dann wieder anders aus. Ich bin sehr zufrieden. Die erfreut sich auch immer an meinen Haaren. So unportugiesisch hell und dünn.

Geträumt hab ich wieder einen Blödsinn. Ich war nach 4 Jahren wieder in der (verlassenen) Einzimmer-Junggesellenwohnung meines Mannes. Die Lichterkette blinkte immer noch, der Zimmerbrunnen plätscherte noch und hat die Petersilie am Leben gehalten, allerdings hatte der Kühlschrank den Geist aufgegeben und ich kann gar nicht beschreiben, wie das da drin aussah.

Jetzt geh ich Tschibo gucken...

Kommentare:

  1. Ich trage ganz sicher kein Schtring! NEVER! Du bis also nich alleine...
    Hömma, wenn Du so von Pilates erzählst, kriech ich auch wieder Lust auf datt Rumhampeln. Hat mir gut getan. Un Verspannungs-Koppweh habbich auch dauernd.
    Ich hab ja meine eigne Frisörin, die kommt zu mir innet Haus. Doll, nä?
    Un hier im Ort leben eigentlich nur "Unnormale", deshalb paß ich da so gut hin.
    Dein Traum is ja schon wieder nen Vergangenheitstraum. Bisse irgendwie geistich am Aufräumen?

    AntwortenLöschen
  2. Danke Ismi. Bin sehr froh, dass ich dabei nicht alleine bin.

    Dann ist mein Geist wohl selbständig am Aufräumen, ich kann da nix für.

    AntwortenLöschen
  3. Geht mir auch oft so, dass ich nach dem Frisörbesuch meine Haare wasche, kommt aber immer seltener vor.
    Ich sage klipp und klar, dass ich keine aufgedonnerte frisur mag, geht gar nicht. Schnitt, Farbe, dann muß das auch passen.....oder ?

    Herzlichst ♥ Marianne
    Ach ja, die Spiegel beim Frisör zeigen ganz deutlich, dass ich ein Halslifting brauche *grinzz*

    AntwortenLöschen
  4. ...ok, jetzt oute ich mich auch als "Anti-String-Trägerin" ... *grins ... mit String hätte ich wohl so richtig dem Klichee entsprochen - eine "Blade", wo man den String sowieso nicht mehr sieht...
    Ach ja, und was die Spiegel beim Frisör betreffen, die können gar nix dafür - es ist das gemeine Licht!!! So wie in den Umkleidekabinen zum Beispiel, einfach nur schrecklich!
    Na ja, daheim ist das Licht freundlicher und wenn es mal ganz schlimm ist, setze ich einfach die Brille ab *lach... - das hilft immer!

    AntwortenLöschen
  5. @ Fudel: Das überdieBürsteföhnen hab ich inzwischen erfolgreich abgelehnt, das wird auch gar nicht mehr versucht. Muss man nur sagen.

    Ist doch eigentlich geschäftsschädigend so´n Spiegel.

    AntwortenLöschen
  6. @ Vera: Willkommen im Club. Muss ja keiner wissen, das manche U-Hosen sich auch so schon anfühlen wie´n String.

    Den Brillentrick muss ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen
  7. Also ich finde ja am String nicht "den String" am unbequemsten, sondern die Strings um die Hüften herum. Gruselig, wenn die da so ins Fleisch schneiden und mittenmang dann alles immer strammer wird. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @ Rostkopp: Einschneidendes Erlebnis, das kann auch ohne Strang äähh String an nachfühlen.

    AntwortenLöschen
  9. hab laut lachen müssen wegen dem ufo :-)))

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...