Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 19. Mai 2011

Heute schon geatmet?

Folgender Dialog:

Mann: "Na, wie war´s heute beim Pilates?"
Ich: "Heute haben wir geatmet!"
Mann: "Macht ihr das sonst nicht?"

Anscheinend hab ich mein Leben lang beim Sport falsch geatmet oder eben gar nicht. Bei Bauchübungen halt ich auch gern mal die Luft an. Ob Fernanda, die eigentlich Vanessa heisst, das wohl an mir gesehen hat und darum auf die Idee gekommen ist? Piep-Opa hat nicht mitgemacht, er war unten bei den Geräten zu sehen. Ich hab von Montag übrigens Muskelkater in der linken A-Backe. Total beknackte Übung, aber (wie immer) bringt das was. Hinsetzen, Beine lang, Oberkörper gerade, Arme nach vorne und dann mit Hilfe der Backen nach vorne wandern und wieder zurück.

Ansonsten hab ich jetzt nach 3 Tagen/Nächten echt die Nase voll von Gewitter. Leider leider hat es unseren einzigen, uralten, mitgekauften Aprikosenbaum nun dabei umgehauen. So ein Mist. Schon mal frische Aprikosen gegessen? Eins der wenigen Obste, die ich mag und fast wären sie reif gewesen. Sehr ärgerlich bis traurig. Denn auch wenn wir einen neuen pflanzen, bis der so groß ist, bin ich sonstwo.




Gelacht hab ich gestern bei Aldi. Der beste Name, den ich je gesehen habe für einen Blumendünger!

Kommentare:

  1. Ach wie schade um diesen schönen Baum!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schade für den Baum, aber schau mal was man noch hübsches draus machen kann, was nützliches vielleicht? Auf alle Fälle würde ich den nicht verbrennen oder kompostieren, sondern umwandeln *seufzel*

    Ich meditiere ja öfter und befasse mich mit dem Buddhismus, Yoga und Co und bei allem dreht es sich ums atmen, mir hilft das in allen Lebenslagen, ja sogar wenn ich wütend bin, tiefer einatmen und man kann lauter brüllen! Aber mal im ernst, ich möchte gerne jemanden zitieren:
    Thich Nhat Hanh schrieb in seinem Meditationsraum groß an die Wand: "Atme, du lebst" und ich finde, dem ist nichts mehr hinzuzufügen :)

    AntwortenLöschen
  3. Das mit der Atmerei fand ich am Anfang auch kompliziert, aber man gewöhnt sich an fast alles.

    Die Übung find ich klasse. Da gewinn ich jede Staffel mit. *lach*

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe drei Yoga-Kurse/Praxen über Jahre gebraucht bis ich einen Yoga-Lehrer fand, der es verstand Yoga-Übungen so weiterzugeben/ zu unterrichten, das ich nicht wie sonst in der "Schnapp-Atmung" landete. Endlich begriff ich besser mit der Übung zu atmen und nicht mit der Lehrerin oder der Frau neben mir. Ich bin ja so empathisch .... :O)

    Rückenkurs im Reha-Zentrum: 10 Leute liegen auf dem Boden. Arme an die Seite. Dies und das... Ruhe. Der Trainer: "Und das atmen nicht vergessen!" Da ging es einmal am Boden entlang schnapp schnapp schnapp schnapp... alles fing an zu lachen und klatschte mit dem Po auf die Matte.
    Grüßilie aus dem wettertrüben Bremen
    Oona

    AntwortenLöschen
  5. Heidewitzka, da hat der Blitz und der Donner aber mächtig zugeschlagen!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ach du meine Güte, die Früchte hätten ja wirklich nur noch wenig Sonne zum Reifen gebraucht, das ist aber wirklich sehr schade, deine Trauer kann ich absolut nachempfinden.

    LG SHoushou

    AntwortenLöschen
  7. Och menno - hätte das nicht passieren können, wenn die Früchte reif gewesen wären - wenns denn schon passieren muss? Ich bin ein absoluter Obst-Junkie und kann deinen Frust bestens nachvollziehen.

    Letztes Jahr wurde die komplette Traubenernte von so einer ekelhaften Krankheit vernichtet - da hätt ich auch heulen können............

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Man, das ist ja heftig mit dem Aprikosenbaum. Tut mir echt leid.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Nee, nech? Ausgerechnet DER Baum. Versteh ich, ich wär auch traurig. Ich würde ihn auch "wiederverwerten", und wenn's der Stamm zum drauf sitzen am Teich ist...

    AntwortenLöschen
  10. Jupp Atmen soll ganz wischtisch sein, hab ich gehört...

    Menno der schöne Baum, der war ja sehr groß und noch dazu soviele Aprikosen dran ! Hmpf. Aber immerhin war es Naturgewalt bei Dir. Bei mir hat der beknackte Mülllaster meinen uralten und hochplühenden Pfirsichbaum umgefahren. Knack, der Hauptast wech und damit der ganze Baum im Arsch. Und dabei hat der wirklich immer besonders viele süße saftige leckererere Pfirsiche getragen und jeder wollte die alte Sorte wissen, die eben bei uns so reich trägt.

    Ich hab den Stumpf stehen lassen und ein Jahr später traute sich ein Miniast raus, der tatsächlich 5 schwere Früchte zustande gebracht hat.

    Aber bei Deinem Baum isses ja ganz unten abgeknickt, ich fürchte, da hilft auch kein Stehenlassen mehr. Vielleicht könnt Ihr wenigstens im Winter gutes Brennholz gebrauchen ?
    Und ich würd auf jeden Fall wieder was reinpflanzen, was man Futtern kann, ganz egal, wie lange det dauern mag, bis man was zu Futtern hat...

    Grüßle

    AntwortenLöschen
  11. @ Fussel: Man vergisst es tatsächlich, das ist so selbstverständlich, aber oft oberflächlich. Schöner Spruch.

    @ Sudda: Das wird aber noch einige Stunden dauern, bis ich das gelernt habe. Ich hatte das Gefühl, ein großer Hintern ist bei der Übung sehr von Vorteil.

    @ Oona: Ja, das ist echt nicht einfach. Man muss sich dann ja auch schon auf 2 Sachen konzentrieren.

    @ Fudel: Ja, leider.

    @ Shoushou: So viele hatte der auch noch nie, aber er war wohl auch richtig alt und im Stamm sehr morsch.

    @ Flocke: Echt die Traubenernte? Aber die spritzen doch auch gegen alles mögliche, oder?

    @ Sabine: Danke.

    @ Brisy: Da fällt mir prompt ein… Kerne aufheben! *flitz*

    @ Eve: Und jetzt? Was macht der Baum jetzt? Nee, unser ist total morsch und butterweich im Stamm. Nun isser wirklich Brennholz.

    AntwortenLöschen
  12. schade - der schöne baum :-(
    flower power macht doch hoffnung, dass das zeug wirkt?

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...