Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 26. April 2011

Schlange! *puls*

Da sitz ich am PC und Minni bellt draussen und bellt. Joah, hab ich gedacht, lass die man bellen. Nach ein paar Minuten hat die aber so hell gebellt wie noch nie. Ich kenn ja nun schon Katze und Igel, aber das hab ich noch nie gehört. Ich geh aus der Haustür raus und seh nur einen Meter von mir die Schlange. Genau hinter der Hundematte. Geistesgegenwärtig hab ich die Tür hinter mir zugezogen, denn die wäre eindeutig das nächste "Loch" gewesen. Da ist dann auch Guido aufgewacht, weil er gesehen hat, wie die sich bewegt hat. Geruch scheint so´ne Schlange nicht viel an sich zu haben.


Matte weggezogen, Hunde angebunden, Laubrechen gegriffen.

Hübsch isse ja! Aber die soll bitte im Garten wohnen.
Auf diesem Bild sitzt sie hinter dem Frosch. Und glaubt es oder nicht, ein paar Sekunden später saß sie OBEN an den Schirmgriffen. Da hab ich nicht mit gerechnet und der Fotoapparat lag schon wieder weit weg, während ich mit offenem Mund und Gänsehaut in den Armbeugen und auf´m Rücken eher wie das sprichwörtliche Kanickel da stand. Deswegen ist die auch locker flockig irgendwie die Treppen hoch, denn so einfach kommt man aus´m Garten als Schlange nicht bis hierher. Vor meinem geistigen Auge wäre das nächste ein Sprung gewesen. Vielleicht war die mal beim Zirkus.

So saß die nun hinterm Frosch neben der Haustür und jedes Mal wenn ich näher kam hat die beeindruckend gefaucht. Hab dann Mann angerufen, der kam auch prompt. Guckt den Schlangenkopf an und sagt: "Ach so´ne kleine!" Guckt hinter den Frosch und sagt: "Ups, die ist aber ganz schon lang!" Alles weggeräumt und dann ist sie unter die Hundehütte Richtung Schuppen mhh geschlängelt würde ich da gar nicht zu sagen. Die sind ja dermaßen schnell. Da wollten wir sie auch nicht haben. Mit 2 Gartengeräten bewafftet hat Mann sie dann nach einigen Minuten von unter der Hundehütte mit fiesestem Fauchen in die richtigte Richtung, also Garten bugsieren können. Wir müssen uns unbedingt einen Schlangenhaken basteln. Das geht ja so nicht. Hier nochmal eine Vergrößerung von dem lieben Tierchen. Mag gar nicht dran denken, wenn die ins Haus...

Kommentare:

  1. Das ist aber wirklich eine ganz Hübsche! Was ist das eigentlich für eine Schlange (und ist sie giftig?)?

    AntwortenLöschen
  2. Ich vermute eine Eidechsennatter, bin aber nicht 100%ig sicher. Für Menschen sollen hier keine der Schlangen giftig sein, aber das Gift reicht schon für Maus und Co. oder ´ne ordentliche Schwellung am Daumen.

    Für Portugiesen ist leider alles "Cobra" und wird erschlagen. Die halten allerdings auch Gottsanbeterinnen für sehr gefährlich.

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Tier! Gut, dass sie nicht giftig ist...
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Im Vergleich dazu ist mein - nicht mal fotografisch dokumentierter - Biber eine Lachnummer.

    Da bist Du sehr beherzt gewesen.

    AntwortenLöschen
  5. Waaaahhh... Da hätten mich keine 10 Pferde so nah ranbekommen.

    AntwortenLöschen
  6. Süß, aber im Haus möchte ich sie auch nicht haben. Nich mal im Garten...

    AntwortenLöschen
  7. Oh man. Die ist echt groß.
    Ich glaube da hätte ich auch todesmutig den Mann angerufen.
    Hoffentlich bleibt das Viech nun weg. In der Natur können sowohl Schlangen als auch Spinnen tun was sie wollen, aber sie mögen doch bitte die Häuser und Gärten/Balkone in Frieden lassen.

    AntwortenLöschen
  8. haha, das wäre was für joschi gewesen *lach*

    liebes grußi von katerwolf

    AntwortenLöschen
  9. Also doch kein Urlaub in Portugal...

    Buuhh... ´ne , auf Schlangen kann ich gar nicht.

    Gut das ihr kluge Menschen seid und alles rettet was da so rumfleucht bei euch. Oder im Blumenkohl.

    AntwortenLöschen
  10. Also, wenn Du schon sagst "...Matte weggezogen, Hunde angebunden, Laubrechen gegriffen...", wann hattest Du denn da Zeit, noch zum Knipskasten zu greifen und Fotos zu schießen? Hast den bei Dir angekettet oder sind die Kameras in und um das Haus strategisch verteilt?

    AntwortenLöschen
  11. Das ist doch mal ein nettes Tierchen *zwinker... da kann ich mich mit diversen Ringelnattern, die seinerzeit unsere Katze ins Haus brachte, verstecken...
    Kann dich übrigens gut verstehen, trotz Gänsehaut und eventuellem Unbehagen bleibt trotzdem eine gewisse Faszination. Ich bin dann immer zum Bücherregal und zum Tierlexikon geeilt, damit ich die Viecher auch benennen und meine Jungs beeindrucken konnte *grins

    Euch trotzdem noch eine angenehme Restwoche und liebe Grüße aus Austria wünscht Vera

    AntwortenLöschen
  12. @ Angelina: Ich weiss gar nicht, was ich machen würde, wenn ich in Australien oder sonst wo mit hochgiftigen Schlangen leben würde.

    @ Rostkopp: So´n Biber ist ja auch nicht klein und hat voll fiese Zähne.

    @ Sudda: Aber die musste da weg.

    @ bine: Ich auch nicht, also im Haus, im Garten seh ich sie ja nicht so.

    @ Trinchen: Ja, wenn ich die Fliesen so angucke und eine 33 cm hat, dann war die wohl einen Meter lang und sehr schlank.

    @ Kater: Guido wollte auch immer hinten reinbeissen, aber mein aufgeregtes Gequietsche konnte ihn davon abhalten.

    @ Oona: Warum sollten wir die tot machen, die hatte sicherlich mehr Angst als wir. Der wird schön der Kopf gebrummt haben von den beiden bellenden Hunden.

    @ Paule: Das ging alles wie beim Autopiloten. Die Hunde haben die Schlange in Schach gehalten, ich bin durch die Terrassentür rein, hab die Knipse geholt und dann den Rest gemacht, wobei ich das Schlängeltier immer im Augenwinkel hatte.

    @ Vera: Ich hab dann auch in meinen Büchern gesucht, man will ja schließlich wissen, welchem Tier man so gerade noch entkommen ist.

    AntwortenLöschen
  13. Wie geilo - unsereiner steckt Schlangen und Geckos in Glaskästen in die Wohnung und bei euch wohnen die einfach da im freien *auchhabenwill*

    AntwortenLöschen
  14. Wow, ich mag Schlangen. Aber nur wenn sie nicht giftig sind. Also nicht giftige würde ich sogar anfassen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. @ Flocke: Nix, die bleiben hier, die verstehen dich ja gar nicht.

    @ Sabine: Manchmal, also nur ganz kurz, denk ich auch: Anfassen? Aber dafür fehlt mir auch der richtige Griff und Kenntnis an sich.

    AntwortenLöschen
  16. spannend und gruslig...
    haben möcht ich sowas auch nicht vor der haustür!

    AntwortenLöschen
  17. ;) wo lebst du denn in Portugal? so eine hab ich hier noch nie gesehen ist aber ne schöne. Hab nur ganz schwarze gesehen

    AntwortenLöschen
  18. Steht links im Profil unter meinem Namen wo ich lebe. Hier gibt es doch auch grüne und ganz viele braune Schlangen. Jedenfalls auf dem Land, obwohl die von den Portugiesen hier grundsätzlich erschlagen werden.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...