Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 20. April 2011

Erstmal ablaufen lassen!

Hatten wir gestern ein kleines Hälschen, also eigentlich 2, weil Mann und ich eins hatten. Nach 5 Jahren (die ersten 3 Jahre haben wir hier total illegal gelebt) waren unsere portugiesischen, grünen Papp-Fahrradausweise Aufenthaltsbestätigungsklappkarten abgelaufen. Also abgelaufen wären sie Ende Mai. Vor 8 Wochen hab ich per Mail nachgefragt, was wir machen müssen, was wir brauchen. Sämtliche Daten durchgegeben. Vor 4 Wochen hab ich telefonisch einen Termin beim SEF (Ausländerbehörde) erbeten. Nochmal musste ich von uns vieren alle Daten durchgeben. Damit ich die Kinder nicht aus der Schule nehmen muss (die müssen ebenfalls live vor Ort sein), hab ich einen Termin in den Ferien gemacht. Dieser Termin war gestern um 10 Uhr. 3/4 Stunde fährste dahin. Natürlich sind wir ganz deutsch früher dagewesen.

Entgegen des letzten Horrorschlangestehens bekamen wir gleich am Eingang Formulare und die üblichen Schlachternummern. Wir waren noch nicht ganz fertig mit ausfüllen, da wurden wir schon aufgerufen. Ein ziemlich kleiner Raum in dem nebeneinander 5 Schreibtische mit Trennwänden stehen. Vor jedem Schreibtisch ein Stuhl, viel mehr Platz ist da auch nicht. So standen wir zu viert vor Tisch 3 gequetscht. Eine ziemlich gnaddelige Frau, die nach mehrfachem Rumgestöhne plötzlich mit unseren 4 Pappdingern aufgestanden ist um kurz darauf wiederzukommen, mit der Nachricht: "Das können Sie nicht beantragen, die sind ja noch nicht abgelaufen!" "Wie bitte?" "Ja, vorher geht das nicht! Also ein oder 2 Tage früher schon, aber mehr nicht." "Wie meinen?" "Ja, ist das Gesetz!" "Warum hat das niemand gesagt, als ich nachgefragt habe? Als ich alle Daten durchgeben musste?" Ja, sie könnte uns auch verstehen, aber sie kann da nichts machen! Moah, haben wir portugiesisch schimpfend unsere Unterlagen wieder eingesammelt und sind raus.

Auf dem Weg zum Auto dreht Mann wieder um und will den Chef sprechen. Vorne beim Einlass-Tresen-Wachmann stand gerade jemand, der unser Anliegen mitgehört hat und meinte er wäre Inspektor Clouseau Sowiesonoch und er würde uns das erklären. Das selbe Geblubber wie die Lady von Tisch 3. Haben wir noch kurz eingeworfen, denn lassen wir das einfach ganz, gebraucht haben wir das Ding sowieso noch nie. Da ging ihm leicht die Mütze hoch. Das geht aber nicht. Half alles meckern nix. Das ist so sinnvoll wie so vieles hier in dem Land. So viele Gesetze die z. B. die Wirtschaft nur behindern. Darum wird Portugal auch ewig ein ganz kleines Licht linsk aussen in Europa bleiben. Ich hör jetzt hier auf mich aufzuregen Punkt. Vielleicht fahren wir da in den Sommerferien nochmal hin. Deutsche Tugenden. Pah.

Ich such nochmal meinen Tagebucheintrag von vor 5 Jahren, denn dagegen war das gestern blitzartig.

Kommentare:

  1. Hallo Liebe Susi
    Ja da wäre ich auch mächtig sauer gewesen, aber alle Aufregung bringt in solchen Fällen nur graue Haare :) Aber ich kann dir sagen solch tolle Bürokratie herrscht nicht nur in Portugal, Ich habe vor ein paar Wochen meine Bank gewechselt und musste ganze 5 mal dort auftauchen, jedes Mal fehlte etwas anderes oder die am Tel. besprochenen Sachen waren nicht eingetragen .
    Ich wünsche Dir das es beim nächsten Termin reibungslos abläuft :)
    Ganz Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Es lebe die Bürokratie! Argh!

    Klingt aber jetzt auch noch nicht sooo schlimm - wenn ich da an unser Finanzamt, Arbeitsamt oder ähnliches Gedöns denke, oh weh. Da versteht man dann, warum manche plötzlich durchdrehen und Amok laufen. Überall der selbe Mist.

    Ich drück euch die Daumen für's nächste Mal!

    AntwortenLöschen
  3. Und da glauben viele hier in der BRD, dass es im Ausland mit der Bürokratie viel lockerer ist. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, die Bürokratie im Ausland ist viel unberechenbarer als unsere deutsche, mitunter schwerfällige - aber immerhin einigermaßen berechenbare - Bürokratie. Auf jeden Fall nervt das. Vor allem, wenn Ihr da immer im Viererpack auftauchen müsst. Da kann ich dann auch nur ganz deutsch sagen: man hat ja sonst nix zu tun ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Es leben die Bürokraten - dreimal hoch!

    AntwortenLöschen
  6. Also läuft es woanders auch nicht besser.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hast es da also in Punkto Bürokratie auch nicht besser - aber dafür lebst du doch im Paradies, oder? Das wiegt´s dann wieder auf, glaube ich. Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, daß ist überall so. Mal mehr mal weniger bescheuert. Aber wenn man erst mal einen oder zwei Hälse hat...

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja, das koennte auch hier passiert sein, So typisch...Ich hab das gruene Pappding garnicht und vor unserer Hochzeit fingen die ploetzlich an, dass ich das braeuchte. Gibt aber irgendeine EU-Verordnung aus dem Jahre 2006 oder so, dass man die nicht mehr brauch. (Nicht das das grundsaetzlich irgendwen interessiert, wenn die was wollen, dann wollen sie es !)Da haben sie es dann irgendwann aufgegeben.

    AntwortenLöschen
  10. Braucht ihr die vom SEF? Oder würde euch das neue Certificado reichen? Ich weiß noch nicht mal, wo der Unterschied ist. Aber beim letzteren brauchst du nur Ausweise und Bestätigung des Wohnortes mitbringen und auch nix nachweisen. Gibt es nach der zweiten Verlängerung dann unbefristet.

    LG Mia

    AntwortenLöschen
  11. @ Nuklearkind: Stimmt, aufregen bringt nix, aber das lässt sich dann nur schwer abstellen.

    @ Sam: Ja, in Deutschland wäre ich auch schon fast im Bauamt Amok gelaufen.

    @ Kölschgirl: Nee, mindestens genauso schlimm, wenn nicht noch schlimmer.

    @ Rostkopp: Ja, hier weiss die linke noch weniger was die rechte macht.

    @ Piri: Nee, da mach ich nicht mit.

    @ Sabine: Nee, und einfach ist es wohl nirgendwo.

    @ bine: Paradies nicht ganz, aber auf´m halben Weg dahin, würd ich sagen.

    @ Oona: Wohl wahr.

    @ NN: Die Länder sind sich eindeutig sehr ähnlich.

    @ Mia: Ich weiss auch nicht, was der Unterschied ist, aber ich frag mal in Caldas nach. Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...