Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 4. Juni 2010

Schwiegervater Fortsetzung

Also was an meinem Schwiegervater noch unangenehm ist, man kann sich mit ihm über nichts (ausser Wetter und Rasen mähen) unterhalten. Er liest keine Zeitung und ist auch sonst eher weltfremd. Nun hat er nur den einen Sohn und somit auch nur die beiden Enkelkinder, aber er hat irgendwie gar keinen Draht zum Opa sein. Ich kann jedes Jahr vorhersagen, was kommt. Erst kommt der Zaubertrick, dann macht er seine Hühnerimitation.

Kleines Beispiel zum Thema weltfremd:
Fussballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, er für eine Woche hier. Klar haben wir Fußball geguckt, Portugal – Iran. Was fragt er irgendwann gegen Ende des Spiels? Achtung Knaller: „Wo spielen die denn? Spielen die HIER?“ Ich wär bald vom Sulky gekippt. Ich sach: „Bitte??? In Deutschland ist Weltmeisterschaft!!!“ Schön auch am Anfang des Spiels die Frage, wer denn die Portugiesen sind, die Weißen oder die Roten? Ich bin nicht sicher, ob er weiß wo er gerade ist.

Ich will ja nicht nur meckern, er hat uns ja finanziell auch mehrmals was zukommen lassen. Du kannst ihn nach ein paar Tausendern fragen, kein Problem, aber mit dem was er im Portemonnaie hat sieht das dann so aus:

Ich sollte ihm 2 Stangen Zigaretten und eine Ansichtskarte für seinen Fischhändler mitbringen, weiß aber (weil bei uns keiner raucht) nicht was die kosten, er hat mir 50 Euro mitgegeben. Stange kostet 29,--. Ich wieder zu Hause, Preis gesagt.

• „Denn kriegst Du ja noch Geld! Und für die Postkarte?“

• Ich: „58,25!“

Er gibt mir noch 10 Euro und ich warte kurz, weil ich dieses Klödergeld abrechnen echt hasse und jeder normale Mensch hätte gesagt: `Hier ist gut so.` Keine Reaktion in diese Richtung.

• Ich: „Du kriegst noch was wieder!“

Also hab ich brav die 1,75 abgezählt und ihm in die Hand gedrückt.

• Da sagt er: “Ach, ´ne Briefmarke brauch ich noch, was kostet die denn?“

• Ich: „60 Cent“ Er gibt mir -,70.

• Ich: „Dann kriegst Du noch was wieder!“ Wieder keine Reaktion.

• Ich: „Hier 10 Cent!“



Desweiteren: Ich hab dem Herrn Schwiegervater eine neue Batterie in seine Armbanduhr machen lassen. Böse Zungen behaupten ja, das sei ein Hinweis darauf, dass seine Zeit abgelaufen ist. Übrigens gibt der Herr den Kindern stocksteif die Hand zum Gute Nacht sagen, soviel in Sachen Herzlichkeit. Aber das war da schon immer Sitte, als er nun auch hier jeden Morgen meinem Mann (also seinem Sohn) die Hand zur Begrüßung geben wollte, hat dieser abgeblockt mit den Worten: Du willst mir jetzt ja wohl nicht die Hand geben?

Mein Schwiegervater war wieder zu Hause, nur der Koffer war kurzzeitig verschwunden. Umgekehrt passiert ja leider eher selten. Bei meinen Eltern hat er sich beschwert, für ihn wäre die Woche nicht so schnell rumgegangen, er hätte ja nix zu tun gehabt! Dem hätte man abhelfen können in dem man auch nur einmal fragt: Kann ich was helfen? Dann hätten wir bestimmt was gefunden.

Genauso hab ich mich geärgert, der Frühstückstisch ist gedeckt, die Kinder spielen noch rum, wir warten auf den Herrn des Hauses und der alte Mann setzt sich an den Tisch und fängt einfach an zu frühstücken. Über Geräusche beim Essen und sprechen mit vollem Mund möchte ich mich jetzt nicht weiter auslassen. Für den nächsten Besuch muss ich unbedingt Untersetzer raussuchen. Ich glaub ich hab noch so silberne Spießer-Dinger von Tchibo. Morgens, mittags, abends faltet er sich immer ein Zewa und legt es unter den Becher oder das Glas.

Mein Schwiegervater ist mit seiner Freundin in Ägypten und mein Mann sagt beim letzten Telefonat zu ihm: „Denn schick doch mal ´ne Karte!“ darauf mein Schwiegervater: „Wenn ich da welche finde.“ Ich sach zu meinem Mann: „Ja, die haben auch so wenig Motive für Postkarten da in Ägypten!“ (Anmerk. d. Red.: Kam auch keine Karte.)

Die Freundin fährt übrigens mit ihm nie wieder in den Urlaub, weil er in eben diesem Ägypten-Urlaub 1 Woche Hotel und 1 Woche Kreuzfahrt nur eine Hose plus Jogginghose mit bzw. ja an hatte.

Ich hatte die große Ehre meinen Schwiegervater zum Flughafen zu fahren, weil mein Mann arbeiten musste. Gerne wäre ich dort hingerast, vor dem Eingang mit quietschenden Reifen gebremst, seinen Gurt gelöst, über seine Beine hinweg die Beifahrertür aufgemacht und ihn mit einem leichten, aber beherzten Schubs nach draußen befördert und wieder mit Vollgas davongefahren. Gibt’s aber nur im Fernsehen, macht man ja nicht wirklich. Bin aber in neuer Rekordzeit dagewesen.

So, weil das ganz viel Text war, mein Gewicht mir sagt, ich sitze zu viel, werde ich mir das Wochenende mal frei vom Blog schreiben nehmen. Ein fröhliches Lied anstimm: "Die Susi ist ganz drall, die Susi ist ganz drall und wenn sie nicht bald aufpahassen tut, dann gibt es einen Knall!" In diesem Sinn allen ein zauberhaftes Wochenende. Ich hab die Sonne ja geschickt, denn hier isse wech.

Kommentare:

  1. Bei dem Bericht leidet man ja förmlich mit! Trotzdem.............. ich will mehr! (Nicht, dass du am Ende nichts mehr vom Schwieva berichtest!) Schönes We und danke für die Sonne

    AntwortenLöschen
  2. Aber wenn du doch immer im gleichbleibendem (zügigem!) Rhytmus tippst, kannste schon nix in den Mund stecken ...

    Und du kannst uns doch mit nach draußen nehmen!

    Ich "mag" Deinen Schwiegerpapa (irgendwie).
    Jaja. Das mit den 2 hosen in ägypten ist schon n knaller, aber vielleicht wollte er ja seine Woche in der Badehose absitzen (wieviele hatte er denn da mit?)
    Und mit den Karten: Wahrscheinlich war seine Freundin ihm nicht behilflich eine zu besorgen ... geschweige denn die Briefmarken.

    Will sagen: Das ist ein Mann des alten Schlags. Er hat nie lernen müssen "erwachsen" zu werden. VON der Mutter ZU der Mutter. Das gleiche Ding hab ich hier mit meinem Opa. Auch in Punkto Herzlichkeit. Der gibt meinem Kind (seinem Ur-Enkel) die Hand. Das höchste ist ein unbeholfenes Rückenklopfen - da muss ihm aber was sehr nahe gehen ... Der Tot seiner Mutter z.B.

    Ähm. Und der Fusselt hier auch. Hab das mal beobachtet. Das macht er immer, wenn er mir so garnicht zur Last fallen will, also keinen Dreck hinterlassen. In dem Fall wär mir mal lieber, der würde seine Füße auf der Matte abputzen (jaja. geht ja nicht, weil seine Knie im Popo sind).

    Alte sind kautzig. Aber wenn die schon so sind, will ich UNS nicht erleben. In 40 Jahren.

    AntwortenLöschen
  3. So ein Krümelkacker, echt schlimm. Mit dem ALter werden die immer sinnfreier.

    Ich mach auch ein blogfreies WE. Lass uns die Sonne genießen. LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  4. Mitem Geld, da waren meine Schwieeltern auch so furchtbar ... da hat man denen das Leergut weggebracht und musste den Pfand abliefern. Da kam nie, behalt man. Nötig hatten sie es aber nicht.
    ... gabs bei meinen Eltern GsD nie. Wobei die nicht so "reich" waren.
    Vielleicht liegt da der Unterschied ...
    Ich bin auch der Typ der, wenn Kind mal nach Geld fragt (Hast du mal 5 Euro, komme nicht zur Bank?) das wiederhaben will. Mann schon, der fragt sofort am nächsten Tag nach ...

    Danke für die Sonne ... sei froh, ohne Sonne läuft es sich im Keller besser!

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man auch gar nicht so alt werden, wenn man das liest. Aber wahrscheinlich war er schon immer so - wenn er seinem eigenen Sohn morgens die Hand geben will und den Enkelkindern zur Gute Nacht... Er könnte mir fast ein Wenig leid tun, so verknöchert muss doch weh tun. Für dich freu ich mich, dass du es nun wieder überstanden hast :)Danke für die netten Sonnenstrahlen! liebe Grüße nach Portugal

    AntwortenLöschen
  6. @ Frau Fritte: Da wird sich sicherlich noch was finden
    @ Bex: Wir werden doch nicht sooo. Nie nich.
    @ Shoushou: *schildhochhalt* No blogging this weekend!
    @ Aly: Fehlt da nicht ein nicht?
    @ Bine: Der war noch nicht da, das sind alte Geschichten, der kommt erst am 15.

    AntwortenLöschen
  7. Und was redet er so den ganzen Tag?

    AntwortenLöschen
  8. @ Juliane: Nicht viel, an erster Stelle immer das Wetter und dann die Geschichte von seiner Verschickung nach Plauen. Besoffen dann noch uralte, versaute Witze. Hab ich besonders gern.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Madonna! Das Frauenzimmer schreibt so, wie sie wahrscheinlich spricht. Du kannst gut Geschichten erzählen und dein Schweigervater ist schon ne Marke, wa?! Erkenne ich da einen leichten Ruhrpottslang bei dir?
    Olá Susi, herzliche Grüße an dich,
    Tanti Saluti
    Angelo

    AntwortenLöschen
  10. wochenende ist vorbei *mit ganzen zäunen winke!*

    AntwortenLöschen
  11. *schubs* ... und was macht das Gewicht?

    @Bex ... die liegt bestimmt faul am Strand rum.

    AntwortenLöschen
  12. *mit Riesenzaun mitwedel*

    AntwortenLöschen
  13. WENN ICH ALT BIN, WERDE ICH NUR NÖRGELN UND MECKERN! Versprochen ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...