Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 14. Juni 2010

Er kann kommen!

Na ja fast jedenfalls. Hab ja nun den Countdown vergessen, morgen ist es schon soweit. Samstag haben wir das alte Haus gestrichen.



Heute noch´n Rest und dann muss ich innen noch ein paar Stellen pinseln und sauber machen.

Gestern war ein richtig schöner Tag. Nach langer Zeit schien endlich mal die Sonne schon morgens. Das setzt ja gleich so ein paar Glückshormone frei. Dann draussen gefrühstückt und mit so was hier:

Und? Häh? Soll das? Wird jetzt der gemeine Deutsche sagen. Is Brötchenkorb oder Stillleben oder was? Ja-ha in Deutschland nix besonderes. Hier schon, denn hier gibt´s sonst keine Mohn-Sesam-Brötchen oder Laugenstangen. Die haben wir uns von einem deutschen Bäcker an der Algarve schicken lassen. 24 Stunden Paket Service und dann sind die ganzen Sachen bereits in Gefrierbeutel verpackt, so dass man die nur noch in den Froster werfen muss und bei Bedarf rausnimmt. Kurz in den Ofen und ... goiles Frühstück. Das war ein richtig tolles Frühstück mit Sonne und draussen und richtig guten Brötchen.

Die Mädels wollten dann später Mittag machen. Gab Mini-Frühlingsrollen (nein, nicht selbstgefaltet) und grünen Salat mit Schafskäse. Ich hab mich der Wäsche gewidmet und jetzt erstmal alles was die Betten im alten Haus betraf gewaschen. Das lag ja nun seit September brach.

Natürlich haben wir abends Fussball geguckt. Die ganze Aufregung um die Uwe Seelers Vuvuzelas kann ich nicht so ganz verstehen. Wenn das in einem Land so Sitte ist, dann wird das eben so gemacht, was soll die Aufregung? Wenn das in einem andere Land Didscheriduhs wären, würden das alle toll finden, weil das ist ja eine ganz alte Kultur.

Den ersten Knaller hat Schwiegervater gestern schon gebracht. Wir haben ihn gebeten doch Spargel mitzubringen, damit wir auch mal in den Genuss kommen. Auch gerne mehr, dann können meine Eltern auch mitessen. Da sagt er gestern: "Da hat jemand zu mir gesagt: Oh Spargel? Das würd ich nicht machen, wenn die dich erwischen musst du Zoll bezahlen und wenn du das nicht bezahlt, nehmen die dir den ganz weg!"

Kommentare:

  1. Ja. Klar.
    Spargel ist UNSER Elfenbein *kringel*

    Aber: Dann hast Du zwar ein Problem gelöst (SchwieVa im Knast - mindestens 5x Lebenslänglich!) aber KEINEN Spargel.

    Vuvuzelas? Die spinnen doch die deutschen!
    Da hat mich das gehupe der Vollhorstens Nachts um halb eins weitaus mehr gestört!

    AntwortenLöschen
  2. Mich nerven die schon. Lieber ne hübsche Laola!

    AntwortenLöschen
  3. @ Bex: Elfenbein *gagel*

    @ Sudda: Musste durch für 4 Wochen. Theoretisch würde ja auch Tröte und Laola, aber da wären wir wieder bei Männer und Multitasking....

    AntwortenLöschen
  4. ACHTUNG SCHLAGZEILEN VON GESTERN:

    Deutscher Rentner schmuggelt 50kg verbotenen und ökologisch bedrohten Weiß-Stangenspargel durchs Land und weiß von nichts. Nach der ersten Vernehmung gab er ein Syndikat in Portugal als Auftraggeber an.
    Nach der Zahlung einer Kaution in Höhe von 0,000050€ pro eingeschleustem Spargelkilo konnte der Schmuggler wieder auf freiem Fuss gesetzt werden.
    Die Sauce Hollandaise musste jedoch auf der Wache bleiben, da die Polizisten dies als Kulturschädigend vermuteten.

    Top-News: In China ist ein Sack Reis umgefallen. Es war zwar nicht laut und niemand wurde verletzt, aber gestaunt haben die Chinesen schon!

    AntwortenLöschen
  5. Autschn!

    Abba Morgen is' Dienstag, da musste dann schreiben wie das mi'm Bein weiter gegangen is'! Abba wenna schon wieder Spargel schleppen kann ......

    AntwortenLöschen
  6. @ Pieps:

    Du bist tüdelig, das eine ist Schwieger und das andere Vater.

    AntwortenLöschen
  7. Gibts in Portugal echt keinen Spargel?! Noch nicht mal den gruenen? An den hab ich mich inzwischen gewoehnt, und ess den weissen zwar ganz gern, aber mag die Schaelerei nicht so besonders (die faellt beim gruenen flach). Hier in USA gibts Spargel wild, allerdings noch nicht gefunden/gesucht, aber man kann ja auch ein Eckelchen vom Garten fuer Spargel anlegen.
    Und meine Familie liebt die portugiesischen Broetchen, mit oder ohne Rosinen.

    AntwortenLöschen
  8. Örrgs .. ich hatte erst 2mal Spargel dies Jahr (ahhhh ... ob ich das überhaupt laut sag, ähhh schreiben darf?).

    Wenn ich so´n großen Graten hätte wie ihr, würde ich alles anbauen (auch Spargel, und ja grünen, der ist genial).

    Habt ihr auch wieder Sommergäste?

    AntwortenLöschen
  9. @ Ruth: Es gab mal weissen in einem französischen Supermarkt, der kam aus Chile und die Enden waren schon verschimmelt. Grünen gab es auch mal irgendwo, weiss nicht woher, aber der war so alt, da konnte man einen Doppelknoten reinmachen. Soll wohl nun an der Algarve welchen geben, aber da wohn ich ja nicht.

    AntwortenLöschen
  10. @ Aly: Doch darfst du sagen, wenn man was so haben kann, dann ist es ja auch langweilig.

    Zum Anbauen hab ich keine Geduld und Spargel schon gar nicht, das dauert ja Jahre.

    Ja, 4 Leute - 2 Wochen - Ende August und 2 Leute - 1 Woche - Ende September, darum auch gestrichen, bestimmt nicht für den alten S... äääh Herrn

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...