Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 24. Oktober 2011

Noch nicht gut.

Um 10 Uhr steh ich wieder beim Tierarzt auf der Matte. Der Hund hat alles Gewicht wieder verloren und wohl alles wieder ausgekotzt. Ich kann nicht mal sagen, ob die Haufen vorne oder hinten rausgekommen sind. Allerdings gluggert der Bauch wie verrückt und sie fühlt sich heiss an und ist auch wesentlich schlapper als gestern. Shit. @ Eve: Das mit den Stellen am Hintern hab ich auch gedacht. Das sind genau die Knochen und bei einem Hund, der länger auf der Strasse unterwegs ist, sähe das anders aus, bzw. der hätte sowas gar nicht. Daher glaub ich auch, dass sie irgendwo eingepfercht war und nun wohl durch ein Loch passte.

Bitte Daumen drücken, dass alles gut wird.

Kommentare:

  1. Oh nein, das tut mir sooo leid. Sie muß einfach wieder gesund werden. Das hat sie sich verdient. Ich drücke alle Daumen der Welt!!!

    AntwortenLöschen
  2. Oje, das hört sich gar nicht gut an. Ich halte euch fest die Daumen, dass der Tierarzt helfen kann und es ihr bald wieder besser geht. Vielleicht kommt auch jetzt alles raus, weil sie den Stress auf der Straße nicht mehr hat und mal "locker" lassen kann. Wie auch immer, alles erdenklich Gute wünsch ich euch!!!
    Liebe Grüße ...

    AntwortenLöschen
  3. ICH DRÜCKE WIE WILD DIE DAUMEN !!!!!

    Oona

    AntwortenLöschen
  4. Ich drück auch die Daumen!!!

    Der Hund ist natürlich ziemlich abgemagert, Immunsystem geschwächt usw... in so einem Fall soll man eigentlich nicht impfen.

    Hinzu kommen evtl. irgendwelche Krankheiten, dann die ganze Umstellung, vorher wenig gefressen, der Stress.
    Ich hoffe sie kommt über den Berg und behält das Essen drin (vielleicht am Anfang zu viel gefüttert?).

    Solche Wunden hab ich (im Tierschutz) schon oft gesehen, das kommt davon, dass die Hund a) ausgemergelt sind b) oft Parasiten haben c) sich wund liegen (harten Boden)...

    Im Prinzip haben die Straßenhunde ja alle das gleiche Erscheinungsbild: ausgehungert & krank.

    Ich hoffe wirklich, dass der Hund sich erholt und durchkommt. Eine 2. Chance hat CLEO auf jeden Fall verdient.

    AntwortenLöschen
  5. Mein Kommentar? Hmmpf? wech ...

    *Gaaaanz dolle alle Daumen und Pfoten drück*

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann, ich drück Euch so sehr die Daumen, dass alles gut wird! Ich denk an Euch!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Ohje...
    ... ich drück euch die Daumen!!!!!
    Ich denke auch, dass die Spritzen zuviel waren.
    Hoffentlich schaft sie es!
    Nein ich weiß sie wird es schaffen!
    Bei deiner Fürsorge, geht das ja gar nicht anders.
    Alles wird Gut!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Na, und ob die gedrückt werden! Ich hoff so sehr, dass Cleo bald wieder fit ist!!!

    Wie oben schon geschrieben, kann ich mir gut vorstellen, dass die Kotzerei und das Magengeglucker vom Stress herrühren. Man weiß ja nicht, was sie so alles erlebt hat, bis Du sie gefunden hast. Nun ist auch alles neu für sie - für so einen Hund ja auch schon Anstrengung genug. Dazu vielleicht tagelang nichts gefressen und schon rebelliert der Magen.

    Ich hoffe jedenfalls sehr, dass es "nur" das ist und sie bald wieder zunimmt. Frisst und trinkt sie denn?

    Als ich Frau Schmitt zum ersten Mal gesehen habe, war sie auch reichlich dünn (sie kommt aus Tschechien), allerdings weit von dem entfernt wie Cleo nun aussieht. Aber man konnte die Rippen sehr gut sehen und die Hüften waren ziemlich eingefallen. Eine Woche später habe ich sie dann wieder bei ihrer Pflegestelle besucht bzw. mitgenommen - in dieser einen Woche hatte sie sich reichlich Speck angefressen. Wenn sich Cleos Magen bzw. der ganze Körper wieder erholt hat, wird sie sicher bald zunehmen!!!

    Ich denk an Euch!!

    Liebe grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Ich drücke auch und denke an Euch.
    Was muß die Kleine alles verarbeiten, da sind solche Zwischenfälle nicht ungewöhnlich. Mit dem Futter solltet Ihr ganz vorsichtig sein, hatte ich ja schon geschrieben - und eine Impfung kann auch einen gesunden Hund für einen Tag niederwerfen - wie soll denn so eine arme Kreatur erst darauf reagieren.
    Boa sorte - ich wünsche es Euch und ihr so sehr!!!

    AntwortenLöschen
  10. Ach herrje...

    Das arme Tier. Aber vielleicht ist es tatsächlich so, dass sich das arme Tier erst mal wieder an Nahrung gewöhnen muss.
    WEr weiß was sie alles erlebt hat. Schlimm ist das wie manche Menschen mit Tieren umgehen. Ich bekomme da immer einen Hass..

    Hoffentlich geht es ihr bald besser.

    Ich hoffe inständig, dass der Nächste Bericht positiv ist und keine weiteren Hiobsbotschaften verbreitet.

    Vielleicht weiß der Tierarzt Rat, welches Futter für so ein Tier angemessen ist. Vielleicht leichter bekömmliche Welpennahrung o.ä.

    Gute Besserung wünsche ich!

    Crooks

    AntwortenLöschen
  11. WICHTIG!!!!
    registrier Dich bitte mal hier: http://www.zwergpinscherforum-steinwitz.de
    Oder geh auf
    http://zwergpinscherwelpen.blogspot.com/
    Und schreib Jutta ne Mail oder nen Kommentar.

    Nein, schon klar - Die Süße ist kein Zwergpinscher, aber ein Hund, und in diesem Forum wirst Du auch für "Nicht"-Zwerge die richtigen Antworten bekommen.

    Ich geb Jutta mal Deine Blogadresse - sie kann Dich dann ja anmailen - die Frau ist echt kompetent!
    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  12. So liebe, ich bin erstmal KEIN Tierarzt, aber
    das erste was ich dachte war:
    Das sind geschlossene Analdrüsen , die sich durch eine Fistel entleeren.
    Der Hund vergiftet - lass das mal schnell abklären

    Ich drücke dir die Daumen und überlege was es noch sein könnte

    AntwortenLöschen
  13. Ich schließ mich der Drückerkolonne an. Die Tierärztin wird schon auch ihr Möglichstes tun, und Du sowieso, das wird bestimmt wieder.
    Ich glaube auch, dass sie richtig gehungert hat und nun einfach der Magen rebelliert.
    Ich denk an euch *drückdrückdrück*

    AntwortenLöschen
  14. Ach Mensch, das hört sich gar nicht gut an ! Ich vermute sie ist krank und sicher auch dehydriert. Hilft vielleicht eine Infusion ? Wenn die nix im Magen behält, dann intravenös ? So dürr wie die ist, hat sie sicher lange Zeit nix gefressen und dann kann der Magen das nicht gleich verdauen, sondern muss sich erst langsam daran gewöhnen.

    Sicher gibts auch beim Tierarzt so ne Art Schonkost zum Aufpäppeln, vielleicht auch Welpenaufzuchtsmilch ???

    Sicher ist die gerade WEIL sie so dürr ist, wenigstens entkommen.

    Ich drück alle Daumen wie verrückt !
    Vitaminaufbautabletten ????

    Bluttest ?

    MENNO !

    AntwortenLöschen
  15. Ich könnte mir denken, dass Welpennahrung momentan gut wäre. Sie ist kalorienreich aber leichter bekömmlich, als Normalfutter. Vielleicht wäre das in den ersten Tagen leichter verdaulich für sie... Bin aber auch kein Tierarzt, ist nur eine Idee. Ansonsten habe ich hier noch Multivitamintabletten für Tiere, die ich nicht mehr brauche. Wenn du sie gebrauchen kannst, sag Bescheid, dann bring ich sie dir vorbei.

    Ich drück sooo dolle die Daumen. Ihr packt das, alle. Und Guido und Minni werden sie schon aufnehmen, wenn sie erstmal zu Kräften gekommen ist. DAs klappt schon.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich habe eben den Kommentar von Mia gelesen. Ja, das könnte ich mir auch vorstellen. Es gibt auch einen Welpenbrei, den bekommt der "Kleine" ... jetzt nicht mehr, da wird er so wild ...

    Ich hoffe dass es ihr bald wieder besser geht!!!

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...