Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 14. Januar 2011

Eigentlich ein schöner Tag gestern, aber

so gegen Abend schien der Akku leer, die Glückpillen aufgebraucht, der Zauber vorbei.

Morgens rief meine Ma an, ob ich mit ihr ins 50 km entfernte Einkaufszentrum fahre, für Opa T-Shirts mit V-Ausschnitt kaufen. Hier hätte sie alles abgesucht und nichts gefunden. Bock hatte ich überhaupt nicht, war traumhaftes Wetter, meine Wäsche wollte auf die Leine, aber watt mutt datt mutt. Also los. Auf dem Weg dahin war auch ein Klamottenladen, bei dem ich angehalten habe. Es war 10:14 Uhr und die Frau, die die Schlüsselgewalt hat, lag wohl noch inner Poofe, denn obwohl links und rechts die Läden schon geöffnet waren, war dort noch der Metallrolladen runter. Denn eben nicht.

An ins Einkaufszentrum, ist ja Schlussverkauf bis Ende Februar. So sind wir denn auch in mehreren Läden fündig geworden. Anschließend noch bei Burgerking was reingepfiffen und dann waren wir um 14 Uhr wieder hier.

In den Mails die frohe Kunde gefunden, dass die Frau Mia und der Herr Pufi sich bei uns aufhalten möchten und unsere Kaffeemaschine benutzen wollen. Immer gerne. Allerdings scheinen beide leicht aus der Übung in Sachen Kaffee. (Ich werde das hier nicht weiter ausführen). Mia war sich nach kurzer Betrachtung der übrig gebliebenen 6 Triopse sehr sicher, welcher als nächster stirbt, wenn ich dem keine Immodium akut gebe. Ja und dann ging´s bergab. Ich wollte die Kinder von der Bushaltestelle abholen, Mia mit und während wir zum Auto gehen sagt sie irgendwas, was ich nicht verstehe. Wir steigen ein, ich fahre rückwärts und komm nicht weiter. Wir beide gucken uns an und in dem Moment ahnte ich, was sie gesagt hatte. "Kommst du da raus?" Weil nämlich das Auto der beiden hinter unserem stand. Nein, ich bin nicht blind, aber im Bus sehe ich ein Auto normaler Höhe nicht, wenn ich hinten raus gucke und unsere Strassenlaterne ist seit Wochen kaputt. Glücklicherweise stand das Auto dicht an unserem, so konnte ich nicht wie sonst mit Schmackes rückwarts fahren. Spätere Sichtprüfungen mit Taschenlampe ergaben: Kein Auslösen der Airbags und wohl auch keine Schäden, da Plastik an Plastik geditscht ist. *Schweissabwisch* Geträumt hab ich übrigens ich bin rückwärts gegen eine hohe Mauer gefahren und "nur" das rechte Rücklicht war kaputt.

Dann musste ich noch Lieferschein und Rechnung schreiben für Teile die mit Spedition heute raus sollen. Viele Positionen, eine davon nicht richtig gekennzeichnet vom Mann, ob nun dabei oder nicht. Mann war unterwegs und konnte das am Telefon nicht sagen. Hab ich erstmal mitgeschrieben, weil ich dachte: Löschen kann man ja immer noch!  Ja, Pustekuchen. Bei diesem tollen Rechnungsprogramm kann man den Lieferschein nicht mehr ändern, wenn man den schon für die Rechnung "importiert" hat. Die Position war natürlich noch nicht fertig. Hab die dann so gedruckt. Logisch, war Tinte leer, die letzten Seiten nur ein Hauch von grau. Nochmal, ich brauch dann immer 2x zum Reinpacken und 3x für den Spediteur. Dann das Papier nicht richtig eingezogen, 2 halbe Seiten. Nochmal. Dann mit´m Edding die Position gestrichen. Sieht jetzt bombig aus der Schein. Gut, dass ich die Rechnung wenigstens noch ändern konnte.

Später hat Kind 1 einen Druck für die Schule angeschmissen, dabei hat sich das Papier im Drucker verkeilt. Drucker stinksauer, nur noch mit seinen Patrönchen hin- und hergefahren. SusiP Stecker gezogen. Ruhe. Krönender Abschluss war dann, als Minni mit einem alten Silvesterböller im Mund reinkam und ich die Ofentür schon auf hatte um den reinzuschmeissen...

Kommentare:

  1. Das nenne ich einen gelungenen Tag. Nun müsste der Rest des Jahres eigentlich bombastisch werden, oder des Monats, od. wenigstens Woche... Drückerle bine

    AntwortenLöschen
  2. Leg dich aufs Sofa!

    JETZT!

    Leg dich aufs Sofa bis das vorbei ist.

    Wo ist mein Erste-Hilfe-Kasten bloß wieder. Menschmensch. Sicher ist sicher.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frau Schlau,
    ich bin dir sehr dankbar, dass du mein Malheur nicht weiter ausführst... Wobei, seitdem wir hier im gelobten Land sind, musste ich mich an Peinlichkeiten gewöhnen, also würd ich es überleben *zwinker* Auto ist wirklich heile geblieben, also brauchst du nicht weiter davon zu träumen.

    Zum restlichen Verlauf deines Abends kann ich nur sagen: Ich war's nicht *schwör*

    AntwortenLöschen
  4. Na, das pure leben halt!
    Ich wünsche Dir Zeit zu verpsuten.
    Grüße Oona
    aus dem grauen, nieseligen Bremen

    AntwortenLöschen
  5. Chinaböller im Maul ...nee oder? und ich dachte immer nur der Kroetenkater wäre so bescheuert:-))))

    AntwortenLöschen
  6. @ Bine: Danke.

    @ Sudda: Hinten im Auto? Keine weiteren Vorkommnisse.

    @ Mia: Dann bin ich froh.

    @ Oona: Genau, einfach Alltag.

    @ Kroete: Nee, auch unter Allesfresser.

    AntwortenLöschen
  7. Na der Tag heute, kann dann ja nur besser werden.

    Ich wünsche Dir dann einfach mal einen etwas ruhigeren und stressfreien Tag.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...