Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 16. Dezember 2011

OP-Bericht

Ist der Hund nüchtern? Ja stocknüchtern. Ab auf den Tisch, ins Vorderbein eine Kerbe rasiert und einen Zugang gelegt. Da gab es eine Spritze in Hinternhöhe: "Kann sein, dass der Hund gleich kotzt!" Ach, denk ich, was soll der denn auskotzen, gab ja nix. Keine Minute später merk ich wie dem Hund das Wasser im Mund zusammenläuft und dann macht es auch schon 2 x börps und auf dem Tisch ist ein schöner Haufen Brei mit schwarzen Brocken. Nee, ist nüchtern der Hund, ausser den Walnüssen, die sie noch geknackt hat um dem morgendichen Hungertod zu entgehen. Aber gut, was raus ist ist raus. Frau Doktor wischt das weg und gibt in 3 Schüben die Narkose, Tropf ist auch schon angeschlossen. Dem Hund wird merklich düdelig und sie nimmt Cleo mit in den OP-Raum. Ich hechte noch hinterher um den Kragen zu zeigen. Nee, so was kennen sie nicht, aber ich soll den ruhig da lassen.

Ab 19 Uhr soll ich den Hund wieder abholen. Punkt 19 Uhr bin ich da. Vor mir ein Mörderteil von einem Dalmatiner. Hab noch nie einen so großen und dicken Dalmatiner gesehen. Herrchen war Mitte 20 und Mutti von Herrchen entsprechend älter aber einen Tick zu aufgebrezelt. Der arme Hund wurde, nur damit er Sitz macht, dermaßen von Mutti vollgeblubbert, Herr Rütter wäre ohnmächtig geworden. Ob der deshalb völlig aufgequollene, rote, haarlose Vorderpfoten hatte? Dran war ein Katze im Karton, die geröntgt werden musste. Man konnte das vom Wartezimmer aus gut verfolgen. Sonst wäre mir die sage und schreibe eine Stunde Wartezeit auch echt langweilig geworden. Es war nur eine Ärztin da, kein weiteres Personal ausser der Putzfrau mit Tochter. Ich dachte erst die Ärztin kopiert da was, aber der Lärm kam vom Röntgen. Die Fotos waren wohl nie gut, jedenfalls musste das Tier 5 x auf die Platte gerdückt werden. Ich vermute mal, dass Mutti nicht fähig war, die Katze entsprechend ruhig zu halten, denn auch die hat das Tier schwindelig gelabert. Zum Schluss ist Vati dann mit der Bleischürze rein. Die Ärztin musste ja den Auslöser von draussen drücken.

Nach mir kam ein englisches Ehepaar mit 2 alten Rauhhaardackeln. Hab mich schon gewundert, denn die Rasse hab ich hier noch nie gesehen. Nach denen kamen noch Mutter und Tochter mit Katze in einer Transportbox. Was ich ja immer so gar nicht nachvollziehen kann, wenn man in einem Land lebt und die Sprache auch nicht nur ansatzweise beherrscht. Die Mutter versucht Smalltalk mit der Engländerin und fragt auf portugiesisch: "Ist das (einen Hund hatte die Frau und den anderen der Mann auf´m Arm) ein Männchen oder Weibchen?" Anm. der Red.: Ich weiss sehr wohl, dass das Rüde und Hündin heisst, aber wir wollen hier mal nicht pingeliger als der Papst sein, ja! Jedenfalls antwortet Frau England: "It´s a Dachshound!" Dann noch die Frage, ob das Geschwister wären. Antwort: "13 und 11!" Mir war nicht nach helfen zumute. Die wurden übrigens zum Frisieren gebracht. Der Frisör kam auch nach Anruf, schnappte sich einen der Hunde, knutschte den sogleich und verschwand in einem der hinteren Räume.

Schließlich war der Dalmatiner dran. Als die wieder rauskamen fragte Frau Aufgetakelt, ob sie denn nochmal anschreiben könnte und bis Ende des Monats würde sie beides bezahlen. Endlich war ich dran. Erst holte sie die Tabletten und wir machten den Papierkram. Mal eine vernünftige Reihenfolge, damit man nicht noch mit dem Tier anschließend da lange am Tresen stehen muss. 153,45. Kann man nicht meckern. Dann durfte ich endlich den Hund sehen. In einem Extra-Raum, allein und dunkel (fand ich positiv, damit sie wirklich Ruhe hat) in einem großen Käfig lag sie. Mit Decken, Kissen und Wasser. Sehr gedämpfte Freude auf Seiten des Hundes, eher hatte ich das Gefühl, sie war stinksauer auf MICH! Sie wollte auch nicht raus aus dem Käfig. Ach ja, den Kragen hätte sie ausprobiert, aber den hätte sie sich abgestreift. Vielleicht hätte ich mehr erklären müssen... Aber wenn sie an der Wunde nicht schnuddelt, dann bräuchte sie den auch nicht. Die Fäden würden innen sein.

Hab den Hund dann halb rausgezerrt und sie lief schon wieder, als wenn nix gewesen ist, war nur noch düdelig. Ab ins Auto und nach Hause. Da ist sie gleich in den Garten und hat gestrullt. Kaum wieder drin, fängt die an die Narbe zu bearbeiten. Höchste Zeit für den Kragen. Hund wieder (immer noch?) sauer. 2 Stunden hat der Hund rumgenöhlt, so ein Gestöhne mit seufzen und Jammergeräuschen. Moah, aber muss sie mit durch, hilft nix. So hab ich mit 3 Hunden im Wohnzimmer geschlafen und es war eine sehr ruhige Nacht. Heute kommt sie schon besser mit dem Ding klar. Fressen und Trinken etwas höher gestellt. In 6 Tagen soll ich zur Kontrolle kommen und dann machen wir auch den Mikrochip, den die trotz 2-maliger Bitte (einmal am Telefon und nochmal direkt vor der OP) vergessen haben. War denen auch sichtlich peinlich, vor dem anderen Publikum im Wartezimmer.

Ansonsten passt es sehr gut, dass heute Regen und Sturm sein soll. Dann sind alle Hunde hier drinnen. Laut Anweisung soll der Hund nämlich weder Treppen steigen noch springen, aber das erzähl dem mal. Allein durch die Vorfreude auf Leberwurst hüpft der Hund schon.


     Gestern Abend:

     Heute morgen. Wie war das mit dem Hund und dem Sofa?

     Die Narbe, die hoffentlich bald verheilt ist. 

        Der Tierquäler-Kragen! Voll fieses Teil.

                  Komischerweise kann man da doch eigentlich fast alles mit machen.                

    Und ja, tatsächlich auch schlafen.

Dank für´s Mitfiebern. Ich hoffe, das heilt nun innen und aussen alles schnell ab.

Sonstnoch? Ja, wenn die in Indonesien den Punks mit teilweise echt genialen Frisuren die Haare zwangsabrasiert haben, kann Deutschland nicht den braunen Genossen so Atze-Schröder-Perücken mit Sekundenkleber auf die Glatzen drücken?

Kommentare:

  1. Die letzte Idee hat mir ein breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert ...

    Gute Besserung für Cleo .. aber sieht so aus, als wäre der Kragen das größte Problem für sie *lach*.

    AntwortenLöschen
  2. Text für Cleo: Alles wird gut!
    Du hast die beste Hundemama der Welt! Brauchst nicht mehr beleidigt sein!

    Text für Susi: Deine Nerven möcht ich haben! Die sind nicht aus Stahl sonder aus: Diamant! Ich bewundere deine Ruhe! Echt jetzt.
    Hab ich eh schon öfter mal bemerkt.

    LG
    Martina

    p.S. Atze-Schröder-Perücke MIT Brille und Sekundenkleber! Ganz tolle Idee!!!

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie (wie???) habe ich was verpasst...
    Cleo wurde operiert????
    Der Narbe und dem "nicht-hüpfen-dürfen" nach zu urteilen, tippe ich auf Kastration?!

    Jedenfalls freue ich mich, dass alles gut gegangen ist und ihr einziger wunder Punkt der olle Kragen ist. Den wird sie auch überstehen!

    Ich hab mir gerade nochmal die ersten Bilder von Cleo angeschaut - ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn man sie heute sieht.
    Habt Ihr gut gemacht!!! ♥:)

    AntwortenLöschen
  4. Ach Mönsch die arme Kleine ! Das war schon ein großer Eingriff und ich hoffe sehr, dass sie sich schnell erholt ! Auch wenns dazu so einen fiesen Kragen braucht. Nix wär schlimmer, als wenn sich die Wunde entzünden würde !

    Ich drück alle Daumen, dass sie schnell wieder gesund wird !

    Bei Euch stürmt es heute auch ? Eigentlich müsste ich schon längst mit Duki die Morgenrunde gedreht haben, aber ich bin echt zu faul bei dem Schmuddelwetter rauszugehen, besonders, weil ich erst gestern frisch gewischt habe und wir dann mit 6 Matschefüßen sicher wieder alles einsauen. Aber da muss ich wohl durch......

    Lasst Euch nicht wegpusten !

    Eve

    AntwortenLöschen
  5. Weiterhin alles gute,das wird schon wieder.So ein Kragen ist echt fies,aber wenn du Narbe aufgelutscht wird,dann wird es noch fieser.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass Cleo wieder daheim ist und ihre Laune hat sich bestimmt auch schon gebessert!
    Sie wird sicher bald wieder frisch und munter sein.
    Dein Vorschlag für Deutschland ist wirklich schön, bei der bildlichen Vorstellung musste ich herzhaft lachen!
    Ich wünsch euch baldige Wetterbesserung, nun soll es ja bei uns so richtig fies werden - mal sehen ...
    Ein angenehmes, entspanntes 4. Adventwochenende wünsch ich euch!
    Herzliche Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn ich mich wiederhole: Aloe Vera holen und dreimal am Tag die Wunde mit der Schnittfläche benetzen - gibt KEINE Infektion!!!!
    Mache ich sogar bei meiner besseren Hälfte nachdem die Klammern entfernt wurden - und damals bei unserer Jule sowieso!!!
    Cleo ganz lieb streicheln - sie wird es bald vergessen haben.
    Über Atzes Perücke habe ich aber grinsen müssen - weil ich ihn gestern bei Markus Lanz gesehen habe und mich da schon ob der tollen Frisur amüsiert habe. Ich stelle mir die Kahlköpfe damit vor *gröhl*

    AntwortenLöschen
  8. herrlicher blick von cleo, aber keine sorge, das verzeiht sie dir schnell, nur der nächste gang zum tierarzt dürfte nun um einiges schwerer werden
    lg
    fio

    AntwortenLöschen
  9. Gute Besserung! Wie sagt man: you made my day *lol*

    AntwortenLöschen
  10. Ochjeh, da blutet mein mütterlichet Mitgefühlungsherz. Aber sie wird sich bestimmt bald erholen. Un Du auch...
    Danke für das Weihnachtsfroschvideo, hehe, echt kuhl der Junge.

    Hömma, die Perückenidee würd ich mir sofort patentieren lassn, nich dass da der Hosenanzuch wieder rumnöhlt, datt wär ihre Idee gewesn!
    Allet Jute!

    AntwortenLöschen
  11. Schön, daß Cleo die OP gut überstanden hat. Sie macht ja auch schon wieder einen munteren Eindruck.

    AntwortenLöschen
  12. Irgendwie bibbert man immer mit. Schön, dass es ihr wieder besser geht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Da bin ich aber froh, dass alles gut verlaufen ist und dass es Cleo schon wieder besser geht. Weiterhin gute Besserung und Dir gute Nerven!

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Gott sei Dank ist alles gut gelaufen - und auf dem vorletzten Bild kann Cleo ja auch schon wieder in die Kamera grinsen ^^ (sieht doch so aus, gelle?)

    AntwortenLöschen
  16. ein glück, dass es cleo gut geht!
    die halskrause sieht sehr ungemütlich aus - armes hundi...

    AntwortenLöschen
  17. Ach, das wird schon, da müssen sie ja alle durch und Cleo schafft das auch. Bestimmt.

    Englisch vs. portugiesisch *kicher*, ich glaub, ich hätt auch nicht eingegriffen. Zuhören und sich seinen Teil denken, und das dann hier posten, reicht völlig...

    AntwortenLöschen
  18. Unsere Teile (Chihuahua, Yorkshire, Landser-Schäferhundmix und ein Jagdhundmix) wurden auc kastriert. Alles Mädels, alle zickig. Aber die Kleinen haben das besser und schneller weggesteckt als die Großen. Oder die waren cleverer und haben sich länger verwöhnen lassen. Übrigens, die Kleinen haben die Großen im Griff gehabt :-)

    Gute Besserund an Cleo, aber mit Leberwurst seid Ihr ja auf einem guten Weg ;-)

    AntwortenLöschen
  19. eieiei.

    bis ich die fotos sah, dachte ich an einen trötenkragen.

    der kragen den du für deine hunde hast, erinnerte mich gleich an das hier:
    http://cdn6.fotosearch.com/bthumb/IST/IST524/1267356.jpg
    (aber auch die schauen ja irgendwie gut gelaunt, stimmts?)
    arme cleo!

    aber wird schon wieder.
    liebe adventsgrüße...
    und danke für den schönen bericht, hab immer viel spaß, wenn ich bei dir lese!

    sarah

    AntwortenLöschen
  20. @ Aly: Danke und ja, der Kragen war das größte Problem.

    @ Polka: Ja, ich ruhe in mir selbst (manchmal).

    @ Schmitt´s: Wie? Du liest also nicht regelmäßig mit? Danke.

    @ Eve: Aber wenn du nicht gehst musst du auch wischen!

    @ Nicole: Ääh, ja aufgelutscht wär viel schlimmer.

    @ Vera: Hast du recht gehabt. Ich hoffe, ihr seid nicht weggeweht.

    @ Bruxa: Das hab ich auch gesehen, vielleicht war das deswegen so eine Eingebung.

    @ Fio: Morgen müssen wir wieder hin.

    @ Immertreu: Danke.

    @ Ismi: Meinste die Merkel liest hier mit?

    @ Meagan: Erstaunlich, wie schnell die wieder fit ist.

    @ Sabine: Ja, stimmt.

    @ Oona: Stimmt, wieder was hinter „uns“ gebracht.

    @ Sonja: Ich auch, danke.

    @ Sam: Ja, ich glaub sie grinst.

    @ Bluhnah: Nun ist alles wieder vergessen.

    @ brisy: Ja, ist schon klasse, wenn die so aneinander vorbeireden.

    @ DSL: Die kleinen „Köter“ sind eindeutig zickiger.

    @ Sonne: An die hab ich ja beim Bestellen schon gedacht. Freut mich, wenn du Spaß hast.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...