Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 4. Juni 2011

Morgens um 8 in Portugal!

Ich erwähnte ja desöfteren von seltsamen Unfällen in diesem Land. Das auf geradester Strecke der einzige Mast getroffen wird usw. Aber das hier, was Mann heute morgen beim Brötchen holen mit´n Handy geknipst hat, ist mehr als kurios. Wie geht das in der schmalen Strasse???


Kommentare:

  1. Gnahahaha! Ich muss lachen, das ist zu bescheuert... Hoffe natürlich, dass keiner zu Schaden gekommen ist, aber das ist wirklich selten blöd. Aber wie das geht, weiß ich auch nicht...

    AntwortenLöschen
  2. Man muss schon Afrikaner sein, um einen Strommast schadensfrei auf dem Dach eines Golf zu transportieren.

    AntwortenLöschen
  3. Erster Gedanke "Versicherungsbetrug", zweiter Gedanke "besoffen gefahren", dritter Gedanke "einfach keine Ahnung, aber jede Menge davon!"

    AntwortenLöschen
  4. ..ich dachte die Daniela Katzenberger würde nur Mallorca unsicher machen..!! :))

    AntwortenLöschen
  5. Warum so oft einzelne Pfosten oder Bäumen an geraden Strassen getroffen werden hat mal ein Psychologe erklärt. Bei DEM Unfall hätte er aber wohl auch seine Probleme... ich lach mich tot ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ganz klar: beim Wenden das Steuer losgelassen und dann stand da der Mast, der da sonst irgendwie nicht steht...

    AntwortenLöschen
  7. Mies geparkt. Ich hoffe allerdings, es ist niemand zu Schaden gekommen!

    AntwortenLöschen
  8. @ Mia: Unglaublich, oder?

    @ Doc Path: Hier ist Nordafrika!

    @ Fussel: Ja, man kann es sich nicht erklären, morgens um 8 in so einer Strasse.

    @ Stefan: Ist wohl das männliche Pendant.

    @ Sam: Ja, unerklärlich.

    @ Oona: Aber eigentlich braucht es dafür mehr Schwung, das ist immerhin Beton.

    @ Emily: Nein, der Fahrer ist der in der gelben Weste.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...