Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 30. Juli 2011

Lagebericht!

Koffer vom Boden geholt, die Mädels packen schon mal. Donnerstag um 7:45 Uhr fliegt der Flieger. Und ich hab irgendwie keinen Bammel, völlig neu, wenn das man kein schlechtes Zeichen ist. Da wird wohl das Triebwerk Feuer fangen oder zum Empfang in Hamburg ein Gewitter kreisen oder sonstwas.

Mann hat den Bus entführt und aufpimpen lassen. Sollte eigentlich erst passieren, wenn wir weg sind, aber unser Automechaniker fliegt nächste Woche für 6 Monate nach Angola zum Arbeiten. Darum schon jetzt. Ich bin ja ein Musikjunkie. Das muss immer dudeln und im Auto so laut wie es nur geht. Wenn ich in Deutschland einen Leihwagen hatte, hab ich mich immer über den guten Sound gefreut. Das war im Bus nicht so, obwohl wir schon mal hinten Zusatzboxen eingebaut haben. Nun musste der Wagen zum Ölwechsel zu Paulo und Mann hat einen 600 Watt Verstärker und eine große Boom Boom Box gekauft. Ey, so genial. Dortmunder Westfalenhalle und ich mittendrin. Hüpfend bin ich vorhin zu Lidl gefahren. Ick froi mia! Das ist so goil, das wummert im Bauch, so muss das sein.

Gestern Mann mit Kind 2 im Auto zum Strand und ich mit Kind 1 auf´m Quad ebenfalls dorthin, weil die beiden wollten eine Stunde Katamaranen und ich anschließend mit Kind 1 noch rumliegen. Mann hat 1992 auf den Malediven einen Segelschein auf so einem kleinen Katamaran gemacht und ist seit dem nicht wieder geschippert. Hier an der Lagune gibt es eine Sufrschule, die hat neben Kanus und eben auch diese hier:


Auf den Malediven bin ich ja mitgefahren. Als Vorschoter. Was haben wir uns in die Wolle gekriegt! Ich nicht wieder, hab ich mir geschworen und so musste ein Kind mit. Gerade als Kind 2 der Mut verlassen wollte und sie ihre Schwester fragen wollte, ob die nicht... da hatte sie *zack* die Weste an und los ging es.

Nach einer Stunde sind die beiden nass und durchgefroren wieder angelandet. Erst war es ja noch sonnig, aber wie man hier (hinten) sehen kann, kamen die Wolken vom Meer und es wurde nebelig und frisch.

Die beiden sind dann mit Handtuch unterm Hintern nach Hause und ich bin mit Kind 1 auf´m Quad zum grünen Kiosk. Nur auf ein Eis, denn mit Sonne war nix mehr. Auf dem Rückweg sind wir noch zur Wunschschule, weil auf der Bücherliste was unklar war. Was soll ich sagen... wieder alle total nett da. Kenn ich gar nicht von den bisherigen Schulen, aber wirklich alle bisher dort superfreundlich, hilfsbereit und immer noch ein: "Wenn noch Fragen sind, dann bitte melden!" Unglaublich. Die Klassenlisten hingen auch schon. 2 oder 3 davon kennt sie bereits und findet die auch nett und in Ordnung. 20 Mädchen, 8 Jungs. Von dort sind wir tanken und dann zum Buchladen um 2 der Bücher wieder zu stornieren. Alles mit dem Quad. Das schlechte Wetter war auch nur am Strand. In der Stadt und hier bei uns war es noch knuffig warm. Heute ist hier doofes Wetter. Wenn mich nicht alles täuscht klappt es wieder mit: Hier schlecht, in D gut und umgekehrt.

Vor ein paar Wochen bin ich dem Auto los und hab im nächsten Dorf im Regen einen Mann mit schwarzem Hund gesehen. Der Mann hatte sich wegen des Wetters die Kapuze über den Kopp gezogen und grinste mich seltsam an. Ich hab mich gewundert, weil ich weder Mann noch Hund hier nie gesehen habe und mit seinem Hund geht hier niemand spazieren. Die wohnen alle an einem Meter Kette in einem alten Fass. Der Hund lief mit Nase am Boden und zog, als wenn er Leine auch nicht kennt und der Mann hatte einen Knüppel in der Hand. Meine Alarmglocken gingen an, aber ich hatte nicht den Mut umzudrehen und zu fragen, was der vorhat. Ich war mir allerdings sehr sicher, dass der den Hund erschlägt. Ich bin sogar 2 Tage später den Feldweg langgefahren um zu gucken, ob ich "was" finde. Ein paar Tage kreisten meine Gedanken, hat mich immer wieder beschäftigt und ich hab mir geschworen, wenn ich sowas nochmal sehe, dann mach ich den Mund auf. Heute bin ich losgefahren und wen sehe ich? Den Mann mit Hund! Ich hab mich gefreut. Der geht tatsächlich mit seinem Hund spazieren. Zwar auch wieder mit einem stabilen Stock in einer Hand, aber ich war doch erleichtert. Dieses Hundelend hier kostet so einige Nerven. Es wäre nicht der erste Hund gewesen, der nichts taugt und der dann verschwunden wäre. Bestfreundin von Kind 1 hat nun auch einen zugelaufenen Hund am Haus. Total dünn, jung, eingeschüchtert, Ohren und Schwanz abgeschnitten. Aber er hat Glück, er heisst nun Lucky und darf wohl bleiben (wenn er keinen Blödsinn macht).

Ich wünsch noch ein schönes Wochenende. Mir ist heute nach langer Zeit mal wieder nach eiskalten Sekt. Den leg ich mir nun kalt, dazu ein paar Folgen Roseanne und *plopp* ist Sonntag und der Countdown für Deutschland ist wieder ´ne Nummer kleiner.

Kommentare:

  1. Ohren und Schwanz abgeschnitten? Boah, was sind das bloß für Menschen. Was die wohl sagen würden, wenn man das bei denen auch machen würde...

    AntwortenLöschen
  2. Melde Dich doch mal, wenn Du magst.
    Ich schicke Dir die Telefonnummer über Privat.
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. Bei dir passiert immer so viel aufregendes, da hätte ich mal früher mit der Bloggerei anfangen sollen, doch da kannte ich noch nix von PC und Co.....erst seit zwei jahren.
    Prösterchen und einen schönen Sonntag.

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  4. Bleibst Du eigentlich online, wenn Du in Deutschland bist?

    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja schön, dich mal in deutschland zu wissen, nix wird passieren, gr nix, Gewitter gibts erst Recht nicht in Germany, dazu fehlt nämlich schon mal seit Wochen die Sonne.

    Herzliche und liebe Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  6. Tiergeschichten dieser Art gehen echt unter die Haut! Ab morgen soll das Wetter ja deutlich besser werden, dann lohnt sich das Reisen.

    Ich wünsche dir eine schöne Zeit!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so schlimm, die Schicksale der Hunde....
    Na, hoffentlich bring Lucky sein Name Glück.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. @ Brisy: Ja, sollte man mit denen auch machen.

    @ Oona: Jau.

    @ Marianne: Ja, ich hätte auch viel früher anfangen sollen. Man vergisst so vieles.

    @ Rostkopp: Aber ja, ich kann doch nicht ohne.

    @ Uschi: Prost!

    @ Shoushou: Heute und morgen warm bei euch? Hier ist es nämlich Mistwetter.

    @ Emily: Dankeschön.

    @ Elisabeth: Das hoff ich auch, danke, dir auch.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...