Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 16. Februar 2013

Reicht jetzt!

Ich bin so unendlich sauer. Kennt ihr dieses Gefühl von enttäuscht und sauer sein, also so vor Wut heulen wollen? Weil es morgen ja wieder regnen und wehen soll, haben wir Nicole Kidman angefunkt, ob und wann wir die Hütte heute vorbeibringen könnten. Dafür müssen wir ja auch den Anhänger rausholen, denn in den Bus passt die nicht, weil wir wegen der Bumm-Bumm-Box die letzte Sitzbank nicht komplett wegkippen können. Jedenfalls kam die Antwort von der Chefin, es wäre bis 11:30 Uhr jemand da. 11:15 Uhr waren wir da. Frau Kidman öffnete uns und ja, mmh, die passt nicht durch die Tür, also musste das Tor aufgeschoben werden. War wohl zu viel Arbeit. Die Chefin kam raus, denn sie musste dafür extra einen Schlüssel aus ihrem Auto holen. Die Gesichter der beiden völlig genervt! Die Chefin hat nichts, gar nichts, zur Hütte gesagt. Nicht mal Guten Tag! Staunende Gesichter unsererseits.

So haben wir die Hütte reingeschleppt und hingestellt. Keine Reaktion. Beide Frauen sind weiter ihrer Arbeit nachgegangen. Mann und ich gucken uns an. Irgendwie knisterte auch die Luft, obwohl die ganz weit weg waren. So ´ne seltsame Stimmung. Eben als wenn man stört und man wartet, dass der Störenfried sich endlich verpieselt. Und nu? Ich mit mitgebrachter Leine in der Hand hin zu Frau Kidman: "Ich würde gerne mal mit Lira eine Runde drehen." Kidman: "Runde gehen? Wo?" "Da draussen." "Nee, das geht nicht, dann werden die anderen Hund verrückt und die Lira wird versuchen abzuhauen." Mann schüttelt den Kopf und sagt: "Ich geh raus." "Ich komm mit." Weg waren wir. Sind wir denn bescheuert? Trust your instincts - und die sagen nun: Es reicht! Die wollen gar nicht "geholfen werden".

Vor 2,5 Stunden gesimst, wir wollen Lira adoptieren, wann können wir sie holen? Bisher keine Antwort. Das wird noch richtig spannend.

Kommentare:

  1. Ich finde die Einstellung der Damen schade, ich hoffe, dass die beiden den Tieren gegenueber nicht so gleichgueltig sind, wie der Hilfe, die sie durch euch bekommen haben.

    Traurig und eure Wut ist nachvollziehbar.

    Ich hoffe Madame meldet sich bzgl. Lira noch zeitig und das geht alles gut. Nicht, dass ihr sie nicht adoptieren koennt, weil das die anderen Hunde ebenfalls auch verrueckt mache.

    Alles Liebe

    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, hab ich mehrmals so erlebt. Das sind Leute die irgend ein Problem haben und denen es herzlich wenig um Tierschutz geht.
    Ich hoff auch, dass Ihr einen retten könnt und bei einer anderen Organisation mehr Offenheit und Dankbarkeit vorfindet. Vor allem Freude über Hilfe.
    Laßt Euch den Sonntag nicht vermiesen!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Frau Susi, hören Se auf Ihren Bauch !
    Doof, traurig, ärgerlich..das alles.
    Aber wenn es so doof läuft?
    Bin gespannt wie es weiter geht.
    Schade für die Tiere.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Susi,
    das ist allerdings ärgerlich und frustrierend!
    Für mich klingt das alles so, als wären die beiden "Damen" angepis*t, daß Ihr mit Euren Spendenaufrufen und Aktionen in kurzer Zeit mehr erreicht habt, als sie in weiteren 10 Jahren hinkriegen würden. Nicht, weil sie nicht wollen, sondern weil sie es nicht besser können. Aber statt sich zu freuen und dankbar über so viel Unterstützung zu sein, sind die eigenen Befindlichkeiten wichtiger, als das Wohl der Hunde. Ich würde das nicht auf sich beruhen lassen und die direkt auf ihr Verhalten ansprechen. Man kann echt den Eindruck bekommen, so schizophren das klingt, daß alles so bleiben soll, wie es ist. Anders kann man ja kaum erklären, daß ein Gassigehen mit einem Hund abgelehnt wird.
    Diese Chefin ist jetzt aber nicht so eine, die Tiere nur sammelt und das mit dem Tierschutz irgendwie nur so sagt? Habe von solchen Leuten schon im TV gesehen.
    Wenn die Hütte genutzt wird, hat sich die Mühe aber wenigstens gelohnt!

    Lieben Gruß + Daumendrück für Lira
    Conny

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susi,
    ich kann mir richtig gut vorstellen dass du MEGA-Sauer bist!
    Kann ich auch total verstehen!
    Das ist kein professionelles Verhalten.

    Offensichtlich gibt es ein Problem das nicht ausgesprochen ist.
    Entweder glaubt Kidman du willst alles übernehmen und sie "entthronen"
    oder sie liest im Blog hier mit und verträgt keine Kritik.
    Es könnte aber auch sein, dass sie etwas "fettes" zu verbergen hat. z.B. undurchsichtige Geldkanäle und du bist drauf und drann die Sache aufzudecken.
    Es gibt unzählige Möglichkeiten was der Grund für ihr Verhalten sein könnte.

    Fakt ist, höhr auf deinen Bauch! Der klingelt offensichtlich schon ganz laut mit den Alarmglocken.

    *großetröstumärmelung*
    Du und deine Familie ihr seid die Besten!
    Ihr hab ja schon mehr oder weniger einen "Ersatzverein" gefunden. Womöglich werdet ihr hier mit offen Armen empfangen. Ich wünsch es euch jedenfalls ganz, ganz fest.

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fällt mir noch ein, dein tolles Hühnchen von gestern werd ich morgen nachkochen!
      Selbstverständlich werde ich mit Fotos berichten.

      Löschen
    2. mir ist da noch so ein gedanke gekommen...
      das hört sich sicher blöd an, aber könnte es sein dass Kidman mit den Hunden etwas anderes macht? Z.B. sowas wie Tierversuche? Dass z.B. an Lira irgend ein Medikament getestet wird.
      Sie verdient so an den Tierspenden UND an den Versuchlaboren.
      Könnte ein Grund sein warum Lira sich so stark verändert hat.
      Vielleicht ist der blinde Hund einigen Tests ausgesetzt gewesen.
      Ich möchte gar nicht weiterdenken.

      Jedenfalls könnte das auch ihre ablehnende Haltung bezüglich Lira erklären.

      Ich drück dich!

      Lieb grüßt
      Martina

      Löschen
  6. Ich drücke Dich einfach mal. So ein Scheiß!

    AntwortenLöschen
  7. Ich weiß nicht, ob ich die Hütte unter solchen Umständen dort gelassen hätte. Natürlich "freuen" sich die Hunde dort, aber bei der anderen Tierschutzorganisation hätte sie bestimmt ebenfalls eine gute Verwendung gefunden...

    AntwortenLöschen
  8. Boah, da krieg ich voll den Hals, wenn ich sowas lese. ABER es war ja vorher schon abzusehen, dass dieses "Tierheim" da wenig Interesse hat (Weiterentwicklen, Verbesserung der Wohnzustände)....

    Voll ätzend, ich verstehe euren Ärger total. Offensichtlich können andere Vereine Geld und Sachspenden viele besser gebrauchen, da sie wirklich bedürftig sind.
    So eine Undankbarkeit (Frau Kidman) ist wirklich das I-Tüpfelchen...

    AntwortenLöschen
  9. Wie sch....ist das denn? Ihr tut und macht reiß euch den A....auf.Das ist wirklich traurig.Aber ich kenne das nur zu gut,deshalb bin ich sehr vorsichtig was das spenden angeht.Du weißt das ich Tiere überalles Liebe.Merle ist ja von der Nothilfe Kreta.Eine Tierschützerin holt die Hunde da raus und vermittelt sie.Sie wohnt noch nicht mal weit weg.Oft hat sie sehr viele Hunde.Ich hab zuerst Geld gespendet,dann die OP eines Hundes bezahlt.Dann hab ich ihr angeboten Futter usw.zu sammeln und es ihr vorbeizubringen.Sie hat mir gesagt was benötigt wird.Als ich dann alles zusammen hatte wollte ich es ihr vorbei bringen .Angeblich hat sie keine Zeit sie meldet sich .Das war vor 1 Jahr.......
    Dann hab ich bei einer anderen Tierschützerin Geld gespendet,ok es war nicht die Unsumme aber als Antwort bekam ich:naja für Leckerchen hat es gereicht!!! Nee im ernst ,das macht mich traurig.Ich will helfen aber ich krauche niemanden in den Hintern.Und ich kann auch keine Bäume aussreißen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hm... ich könnte ja was schreiben, aber das lass ich mal.
    Wundern tut mich dieses Verhalten nicht.
    Es ist so sauärgerlich und tut mir leid für die Hunde und für euch alle, die ihr in der Familie was für die Tiere und das Tier"heim" gemacht habt.

    Weil es um die Hunde geht... ansonsten müßte man den ganzen Kram wieder einpacken und Tschüß. Was die Menschen nicht wollen, dass können sie ja nicht vermissen.
    Oona

    AntwortenLöschen
  11. Na gut! So langsam seh ich es auch ein! :-( ...

    Ihr solltet Eure Familien-Energie und das (auch finanzielle) Engagement aller Beteiligten in diesem Handlungs-Komplex umschichten zu diesem anderen Verein, der von Dir bereits vorgestellt worden ist. Also zu dieser Fernanda und dem "... gut organisierten Verein ..." den Du genannt hast.

    Die genaue Peilung hab ich im Moment nicht, geh aber die Tage mal wieder auf die Route Fifty Five

    AntwortenLöschen
  12. ...ich denk schon den ganzen Nachmittag immer mal wieder an Sie, Frau Susi und ob es was neues geben mag?
    Jute Nerven wünschend, die Frau Gräde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, keine Antwort. Weder von Frau Kidman, noch der Vereinspräsidentin, sprich Chefin.

      Löschen
  13. Liebe Susi,
    mein Bauch sagt mir, dass Sie wahrscheinlich Ihr eigenes Ding machen müssen, um eine wirkliche Tiernothilfe aufzuziehen. Obwohl sich die Berichte über die Organisation, in die sich Fernanda einbringt, auch nicht schlecht lesen. Letztendlich werden Sie zu dem Punkt kommen, dass nur das, was Sie selbst machen, auch Ihren Ansprüchen stand hält. Wir Menschen sind halt so. Was Nicole Kidman und die Chefin anbetrifft: Vllt haben die schon schlechte Erfahrungen mit deutscher Hilfe und glauben nun, dass es eine "feindliche Übernahme" wird. Bin gepannt wie es weitergeht und drücke alle Daumen für alle!

    LG Mieke

    AntwortenLöschen
  14. Könnte es sein, dass die zwei Damen hier bei dir im Blog irgendwie mitlesen?
    Diese Reaktion der beiden sieht mir sehr stark nach beleidigt aus.
    Wenn die mitbekommen haben, dass du auch bei einer anderen Organisation mithelfen willst und mit ihnen nicht so zufrieden bist, dann würde das ihr unterkühltes Verhalten erklären.
    Hilfe kann man nicht aufzwingen und wenn sie keine wollen, dann biete deine Hilfe jemand anderem an.

    Grüßle von Sandra und Bruno dem Wuff

    PS: Ich drück Lira dolle die Daumen, dass sie bald bei euch sein darf.

    AntwortenLöschen
  15. Hai Susi,

    Ai cän väry underständ sät you are sauer. Ich weiss nämlich wie frustrierend das sein kann, wenn man helfen will und sich sture Menschen nicht helfen lassen wollen. ABER: Du willst ja nicht der Nicole und deren Tipsen helfen, sondern den Hunden.
    Darum ruhig Blut und tiiiief durchatmen, Du hilfst niemandem, wenn Du jetzt aus Sauerheit aufgibst !

    Versuche einfach, nicht zu viel auf einmal zu erwarten. Ich weiss, ein Dankeschön hätte fürs erste gereicht, aber was meinst Du, wie unendlich dankbar der neue Bewohner Euerer Hütte ist ?!

    DAFÜR lohnt es sich ! Und für jeden einzelnen Hund, der wenigstens ein wenig Aufmerksamkeit erhält oder seine Lebensbedingungen ein klitzekleinwenig verbessert werden oder vielleicht sogar da raus kommt !

    Gib nicht auf !
    Es herzt Dich

    Eve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich bisher gemacht, stillgehalten, eben weil es mir um die Hunde geht. Aber ich kann so nicht helfen, weil es mir viel zu viel Energie raubt, also das ich mich mit den Menschen beschäftigen muss. Ohne die, komme ich nicht an die Hunde.

      Löschen
    2. Ach so, gehört haben wir in Sachen Adoption immer noch nichts, obwohl 3 Stellen angeschrieben.

      Löschen
  16. Ach Susanne,
    das ist so ärgerlich und kostet Euch so viel Energie. Wenn Kidman und Co sich da wirklich aus Tierliebe engagieren, so müssten sie mit viel mehr Elan bei der Sache sein. Und sich freuen, wenn wenigstens ein Hund mal raus kommt.
    So sieht es eher aus als verwalten die die Hunde nur. War doch schon komisch, dass sie nicht drauf angesprungen sind mal mit der einen oder anderen OP anzufangen.

    Allerdings kenn ich selbst auch Tierheimangestellte, die dauernd miese Laune haben, sich über nichts freuen, Hilfe gleichgültig annehmen, und die einfach sagen sie seien so frustriert mit der Zeit...

    Ich hoffe so für Lira, dass das klappt! Vielleicht ist es ihre letzte Chance raus zu kommen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Mensch Susanne,

    das kann ich gut verstehen, das geht ganz schön an die Substanz! ... Wenigstens ein Dankeschön für die Hütte wäre doch wohl das Mindeste.

    Man(n)/Frau kann sich jetzt natürlich den Kopf darüber zerbrechen und bis ins Unendliche darüber spekulieren, warum die sich so verhalten. Aber etwas genaues erfährt man sicherlich auch nicht - Leider !!

    Ich würde jetzt (es ist ja schließlich Wochenende) erst mal noch abwarten, ob und auch was noch wegen der Adoption kommt und dann vom Bauch her entscheiden, ob ihr eure Hilfe an dieser Stelle weiter anbietet - oder aber vielleicht anderswo!!

    ganz lieben Drücker
    Patti (Ich-einfach nur Ich)

    AntwortenLöschen
  18. Ich glaub, ich hätte vor Wut die Hütte wieder eingepackt und wär auf Nimmerwiedersehen verschwunden (nicht, ohne Lira einfach mitzunehmen, egal, was die sagen...). Das Schlimme ist eben, dass es um Tiere geht, und die können doch nichts dafür. Ich denke, mit Deiner Vermutung, dass die gar nicht vermitteln wollen, liegst Du nicht so ganz falsch.
    Es ist schon komisch: Eigentlich sind tierliebe Menschen meistens sehr feinfühlig und empathisch. Euch so zu behandeln ist wirklich das Allerletzte! Auch das bestärkt mich immer mehr in dem Eindruck, dass diese "Tierliebe" nur aufgesetzt ist und es ihnen um alles andere (Geld, Geltungsbedürfnis, äusseren Schein etc...) geht, aber nicht um die Tiere. Und unter diesen Vorraussetzungen weiter helfen zu wollen empfinde ich als unmöglich. So leid es mir und euch und allen hier auch tun mag. Normalerweise müssten all diese Zustände an die große Gocke gehängt werden. An die ganz große. Presse etc. Aber das würde in einem Land, in dem die Menschen so viel größere Probleme haben, wohl nichts bringen (was irgendwie auch nur verständlich ist).

    Ach Susi... ich drück dich auch ganz feste, lass dich von Denen nicht ärgern, das lohnt sich nicht, sich wegen solcher Individuen alles vermiesen zu lassen. Etwas Eigenes aufziehen, ich glaube, das wäre das Beste. Nur ist das nicht so einfach, das weiß ich wohl.

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...