Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 1. August 2012

Pepperonis greifen an!

Zurück zum Wochenende. Neuerdings gibt´s bei uns zum Salat immer mal krosse Knoblauchscheiben. So auch am Samstag. Der Knobi wird einfach in dünne Scheiben geschnitten und in Olivenöl kross gebraten. Mann meinte, er hätte letztes Mal in Deutschland beim Griechen so gebratene Pepperonis in Knobi gegessen. Hab ich gedacht: Pepperonis haste auch noch. Also ein paar Knobischeiben gelassen und da die Pepperonis rein. Große und kleine Pepperonis, 2 Sorten. Nach kurzer Zeit sprang die erste in der Pfanne hoch und dann ging es richtig los. Eine andere platze auf und die Flüssigkeit schoss halb in die Pfanne, halb über den Rand auf den Herd. Dann knallte es und ich hatte die linke Gesichtshälfte voll mit Pepperoniblutsaft. Glücklicherweise war das nicht richtig heiss, nur gut warm. Es brannte allerdings trotzdem, weil scharf. Inzwischen war die ganze Bude verqualmt. Mann und Kind 2 kamen röchelnd rein und haben mit tränenden Augen sämtliche Türen und Fenster aufgerissen. "Das *hust* brennt in den Augen und *röchel* im Hals! Merkst du das nicht?" Nun lässt sich so´n 5-Sterne-Koch ja nix anmerken und schwenkt den Löffel auch bei Sturm oder sonstwas. *pöh* "Nö! Ich koche!" Eigentlich waren die großen Pepperonis unscharf und die kleinen scharf. Durch das Aufplatzen allerdings war alles nur scharf. Lassen wir das in Zukunft einfach bleiben. Hab sowieso  keinen großen Pepperonis mehr.

Sonntag hatten wir ja Besuch. Ein sehr interessantes, nettes Paar. Er Holländer, sie aus Indonesien, aber mit 9 Jahren mit den Eltern nach Holland gezogen. 2 Kinder Junge 14, Mädchen 11. Leben seit 7 Jahren hier. Alle Holländer können ja deutsch. Umgekehrt klappt das allerdings nicht. Die haben so Touren gemacht wie mit umgebauten Unimog  durch Nordafrika oder als die Kinder 7 und 4 waren für 4 Wochen mit dem Rucksack durch Indonesien. Gab viel zu erzählen, lange nicht so viel gelacht. Vegetarisches Essen gab´s ja. Sie hatte so Gemüsespiesse mit Tofu mitgebracht und hier gab es Zucchini-Schafskäse-Puffer, gegrillte Möhrenstreifen, gegrillte Kartoffeln am Spiess, bunter Salat mit Schafskäse, Brot und Tsatsiki (wie immer man das auch schreibt!? Griechengirl sach du mal bitte). Dann noch den schnellen Butterkuchen. Hat alles geklappt. Das weisse Zeug mit dem komischen Namen ging weg wie nix. Das hätte wohl auch mehr sein dürfen. Jedenfalls hatten wir lustige 6 Stunden und wieder nützliche Tipps ausgetauscht. Die Tochter hat noch 3 Tüten Klamotten von Kind 2 aussortiert mitgenommen. Aber deren Geschäft scheint nun zu laufen. Schön.

Von denen stammte dann auch der Tipp, dass es in einem bestimmten Baumarkt(!) günstig Vollkorn- und Roggenmehl gibt. Von diesem Baumarkt haben wir eine Filiale hier in der Nähe, da gibt es das nicht. So ist Mann da gestern gleich mal mit Kind 2 gucken gefahren und hat je 2 kg à 1,45 mitgebracht. Wobei man das nicht mit deutschem Vollkorn vergleichen kann. Ist irgendwie feiner, aber immerhin gehaltvoll. Hab dann da noch Haferflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkerne reingemixt und...



War sehr lecker. Wird heute gleich das nächste gebacken.

Sonst noch? Ja, in 3 Wochen geht´s schon ab nach Deutschland. Da will ich nochmal an das Bloggertreffen am 01.09. erinnern. Uhrzeit und Treffpunkt machen wir per Mail aus? Ihr Kölner wann kommt ihr denn an?

Noch mehr sonst noch? Ja, Kind 2 hat gestern den Himmel fotografiert. Also wollte sie. Was dabei rausgekommen ist, ist Kunst.






Kommentare:

  1. guten tag nach portugal,

    wieso sieht dein brot so gut aus? meins ist immer nur ein klumpen. eher gebackener teig. wieviel gräder nimmst du und wie lange läßt du es drin? und vor allem: welche schiene?

    lg aus bonn. die jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sah auch nur beim ersten Mal so gut aus. Das nächste war sehr flach.

      Ich back die in meiner uralten Mikrowelle, weil ich zum Vorheizen meines 90er Ofens manchmal zu geizig bin. Und da ca. 50 Minuten bei 180 Grad.

      Löschen
  2. Genau, ein Koch läßt sich nichts anmerken. Das soll alles genau sooo sein. Sag ich jedenfalls immer, wenn die Familie behauptet in der Küche könnte man nur noch mit Nebelscheinwerfer etwas sehen und der Rauchmelder angeht...

    Die Bilder sind super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lächel* Deshalb haben wir keinen Rauchmelder mehr in der Küche.

      Löschen
  3. Boah sieht das Brot super aus.
    Die Bilder...äh...auch. Irgendwie.

    AntwortenLöschen
  4. Auf der Titanic wurde auch tapfer bis zum Schluss gekocht ;-)
    Mach´ doch einfach einen kleinen Längsschnitt in die Peperoni oder schneide das Spitze Ende ab. Dann kann sich innen kein Druck mehr aufbauen. Und laaaaangsam anbraten, sonst sind die innen Hart und außen verbrannt.

    Dein Brot schaut aber mehr als lecker aus, dazu ein Stück Schinken... Oder eben gebratene Peperoni und ein wenig Käse... Hach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt erstmal beleidigt und die Pepperonis müssen ohne mich gegessen werden. Pöh.

      Löschen
  5. Was machste bloß für Sachen? Musste jetzt echt ein bisschen "grinsen". Das Brot sieht lecker aus, yummy ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Positiv denken: Augenlicht noch intakt.

      Löschen
  6. Meine griechische Schwiegermutter macht diese Pepperoni auch, aber im Ofen. Man bastelt so kleine Aluschiffchen, pinselt die mit Olivenoel aus, Pepperoni und Knoblauch dazu und noch ein wenig Olivenoel und Oregano drueber. Uebrigens vorher den oberen Bereich der Pepperoni mit dem Stil kreisrund loesen und entweder locker dazu oder entsorgen. Dann explodiert auch nichts. Dein Tsatsiki kannst du so schreiben :)
    Uebrigens, machst du an die Puffer ein Hauch MInze ? Ich mag Minze am Essen generell nicht so wirklich, aber ein Hauch davon an diese Puffer ist genial.
    Mich freut es uebrigens sehr, dass es euch nach wie vor in Portugal so gut geht. Wir werden im Oktober nach 8 Jahren (meinerseits) in GR, nach DE zurueckkehren. Keine Chance mehr hier weiterzuleben, leider.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da isse ja. *freu*

      Wir haben dann auch überlegt, ob die nicht gegrillt werden. Mit Minze hab ich noch nie irgendwas gemacht. Ich hab auch ein Minzbonbon-Problem und bei Zahnpasta darf es nur die gaaaanz milde sein. Kann ich mir nicht vorstellen. Ist das auch in den gefüllten Weinblättern?

      Das ist mehr als schade, wenn ihr dort nun nicht bleiben könnt. Vielleicht könnt ihr ja irgendwann wieder hin? Also so als Option offenhalten?

      Löschen
    2. Wir werden unsere Wohnung in GR behalten. Die kann uns keiner nehmen, aber wieder zurueck... zum Urlaub, ja, nochmal hier leben in absehbarer Zeit, glaube nicht, dass das wieder moeglich sein wird.
      Ich hab schon gefuellte Weinblaetter mit und ohne Minze gegessen. Ich hab jetzt nicht dein Minzproblem und mag den Geschmack generell gerne, nur nicht am Essen im Allgemeinen. Also Zahnpasta und Bonbons schon.
      Meine Schwimu macht die Puffer auch ohne MInze, aber mit frischem Dill. Die Pepperoni schmecken auch lecker mit Kaese gefuellt und dann im Ofen gebacken.

      Löschen
  7. Okay okay, bevor mein Mann ganz aus den Schuhen springt: Tzatziki :) Ich hab es nicht so mit Transkription. Mir reicht es, wenn ich halbwegs gescheit in dem einen oder dem anderen Alphabet schreiben und lesen kann und ich vermeide normalerweise tunlichst, beide zu mischen oder gar zu versuchen, Woerter aus dem Griechischen zu uebertragen. Alleine die verschiedenen "i" machen mich wahnsinnig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verschiedene "i"s? Mit Zibbel drüber?

      Löschen
    2. da gibt es das ganz normale: i, dann oi, dann ei, dann das was fuer alle Nichtgriechen wie "H" aussieht, im griechischen Alphabet aber ein "i" ist. Dann gibt es noch das "y". Im Neugriechischen hoeren sich alle "i" gleich an, frueher war das wohl anders. Außerdem gibt es auch nur noch ein Betonungszeichen, frueher gab es eine ganze Palette. Mein Mann hat alleine drei verschiedene "i"s im Nachnamen: y,oi und H

      Löschen
  8. brot sieht lecker aus - die pics sind voll cool :-)
    oh es geht nach hause nach good old germany. schad, bin ziemlich weit weg...

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...