Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 21. August 2011

In einem Land ohne Wind

möchte ich wohl wohnen. Längerleser wissen wie wir bereit bei einem Wintersturm das Werkstattdach mit der Baggerschaufel sichern mussten. Nun ist ja Sommer, ja-ha, hier ist Hochsommer. Also eigentlich. Denn wie auch in Deutschland waren die letzten Wochen hier sehr durchwachsen. Gestern nun die Krönung. Erst sind wir gegen 6 Uhr aufgewacht, weil es heftige Windböen gab. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei. Vormittags war dann eine halbe Stunde Stromausfall, ab und zu regnete es dicke Tropfen, weiter weg blitzte es auch und die Luft war mit 34 Grad echt ekelig. Um 17 Uhr nahm der Wind plötzlich wieder zu. Mann hat ja in der Zeit als wir in Deutschland waren, das neue Werkstattdach bekommen. Das alte Dach, nicht zu verachtende 210 qm in langen Blechen ca. 1 Tonne schwer lagen neben der Werkstatt.

Irgendwas klapperte plötzlich ganz seltsam laut. Wir gucken vom Haus aus nach vorne zur Werkstatt, da heben die schweren Bleche nacheinander ab und haben bereits unsere Zaunpfähle mit Zaun auf 15 Metern umgeknickt. Gleichzeitig klingelt es bei uns, die vordere Nachbarin schlägt Alarm. Die Kinder sollten sofort die Rolläden zu der Seite zu machen. Ich konnte kaum aus unserem Blechtor raus, da flogen mir trockene Maisblätter und Sand um die Ohren, in die Augen und ich dachte, ich werde mit angesaugt und hebe ab nach oben. Das muss so ein Mini.Tornado gewesen sein. Wir alle langsam in Richtung der Bleche, nur was willste machen, die flogen ja immer noch wie im Computer animierten Actionfilm und das wäre "Kopp ab" gewesen, davon auch nur eins versuchen festzuhalten. So schnell, wie das kam, ging das allerdings auch wieder. So verbrachte Mann den Abend mit Bleche stapeln, was ganz ganz schweres oben drauf packen und Zaun reparieren. Wir hatten um 21 Uhr immer noch 30 Grad und das ist nicht schön. Jetzt endlich weht ein kühlerer Wind und die gestern noch vorhergesagten Sturmböen für heute sind wieder abgeblasen. Mann, Mann, Mann. Wir haben Sommer!

Und weil das so aufregend war, zum runterkommen noch ein paar Teichfotos von vorgestern. Das die nun rechts überstehen ist gewollt, ich hab das Gefühl, die sind schärfer, wenn ich die Originalgröße einstelle.

Das wollen mal Zitronen werden und wären unsere ersten eigenen!

Die sollte sich mal die Beine rasieren! (Oder ist das ´n Kerl?)

Die war nicht groß, aber aufgrund Bloggers Unschärfe sieht man das Netz hier leider kaum! *grummel*

Die war schön blau.

Die schön rot, aber ein hübsches Gesicht hat die nicht.

Diese Flügelkonstruktion! Die gelben Flecken sind übrigens im Flügel.

Kommentare:

  1. hach, wie schön für meine vom deutschen regensommer geplagte seele, dass es auch bei euch so durchwachsen ist ...

    hehehe

    liebe sonntagsgrüße von
    sarah

    AntwortenLöschen
  2. Jau, Wetter war gestern Bombe, da hättest dir draußen die Locken grade föhnen lassen können... Die Gewitterwoke zog auch bei uns genau übers Haus und es blitzte manchmal so hell, dass du dachtest, ne Meute Papparazzi steht vor deiner Terrassentür und blitzdingnst dir genau ins Gesicht. Heute ist's schon besser...

    Wieder schöne Fotos!
    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  3. Auweia, Du und angesaugt und abgehoben? Menno, das war bestimmt ein Minitornado! *hihi* Bei uns war auch Wind und Regenschauer, zum Glück ohne Schäden, aber Spannmann brauchte mal nicht gießen.
    Heute wieder gut warm - bekamen gerade aus Mnchen eine Mail - dort sind's heiße 34° - verkehrte Welt!

    AntwortenLöschen
  4. Ogottogottogott, gut, das nicht mehr passiert ist!
    Hier war vorgestern ein komisches Gewitter, es hat quasi ununterbrochen geblitzt und 2 Mal so dolle gedonnert, dass ich fast vom Soffa gefallen wär.
    Die Fotos sind wieder einmalig schön.

    AntwortenLöschen
  5. Boah sowas is ja ekelhaft - Gottseidank nix schlimmes passiert!

    Geile Libellen habt ihr - toll!!

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. oh schreck - das ist ja lebensgefährlich mit dem tornado :-(
    die fotos sind der knaller!

    AntwortenLöschen
  7. ALso fliegende Bleche können ja wirklich schlimmes Unheil anrichten, da könnt ihr ja fro sein, dass es noch so glimpflich ablief oder?

    Liebe Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  8. Nachdem es bisher niemand gewagt hat, werde ich der Erste sein: Ich bedauere Deinen Mann, der bei der Hitze schuften musste!

    Bei uns - wie bereits die letzten Tage - deutlich über 30 Grad. Vorhersage; Auch die nächsten Tage bleibt es so...

    Die Fotos sind wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  9. So einen Tornado möchte ich auch nicht erleben, habe darüber schon viele Filme gesehen und natürlich auch die Infos in den Medien.
    Aber deine Tiere sind allemal klasse....SUPER.
    Das mit der Unschärfe stelle ich bei WP auch fest. Kann ja wohl nicht sein.

    Grüßlis ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt ist das Gewitter bei uns angekommen, allerdings hielt sich der Wind in Grenzen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. @ Sonnenwinde: Wenn´s dich irgendwie aufbaut…

    @ Mia: Ich hab keine Locken (auf´m Kopp), du? Gewitter war weit weg. Hab eben von einem Mini-Tornado kurz nach unserem hier in Rio Maior gelesen, das hier war wohl der Vorläufer.

    @ Bruxa: Ja, war wirklich einer. Wir mussten trotzdem gießen. Wasser kam nicht viel runter.

    @ Brisy: Danke. Ja, ich bin auch sehr froh, dass nicht mehr passiert ist. So Donner wo das Haus wackelt hab ich auch schon erlebt. Fand ich furchtbar.

    @ Flocke: Ja, danke.

    @ Bluhnah: Japp, ich möchte nie einen wirklichen, großen mitmachen.

    @ Shoushou: Ja, können wir wirklich. Wir mussten allerdings die Nachbarn, auf die die Bleche zuflogen erstmal ins Haus schicken. Die standen schön hinterm Zaun und haben geguckt.

    @ Paule: Danke. Solche Hitze braucht echt niemand.

    @ Marianne: Ich auch nicht. Gut, wenn ich doch nicht schlecht gucken kann, sondern die Fotos echt unscharf werden. Ärgerlich.

    @ Angelina: Danke. Die ist echt schön.

    @ Sabine: In Deutschland muss man ja inzwischen auch die Gewitter und Regengüsse fürchten.

    AntwortenLöschen
  12. Bei Euch war ja echt was los.

    Ich hoffe, jetzt ist alles wieder in Ordnung.

    Ich wusste gar nicht, was ich dazu sagen sollte, weil ich mir wegen meiner verlustig gegangenen Papiere und dem Theater, das ich deswegen gemacht habe, im Vergleich dazu so albern vorkam.

    LG vom Rostkopp

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...