Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 24. August 2011

Freizeitstress! Zoo in Lissabon - Teil 1

Ja, wir haben immer noch Ferien und wann die Schule wieder beginnt weiss auch noch niemand. Grobe Richtung ist zwischen dem 8. und dem 15. September. Unser Luis hat dieser Woche noch Urlaub und so gönnt sich auch Mann mal das Ausschlafen. Allerdings wollten wir heute in den Lissabonner Zoo (Jardim Zoológico de Lisboa) und das hiess "wecken sämtlicher Schnarchnasen" im Hause P. Denn Frau P. ist der frühe Vogel. Natürlich hätte ich gerade an Tagen wie diesem gerne mal länger geschlafen. Um 10 Uhr sind wir los, da hatte Manns Firmentelefon schon 3 x gebimmelt und einer stand noch vor der Werkstatttür. In den letzten Tagen war nix. Um 11 Uhr waren wir vor´m Zoo. Laut Internet 250 kostenlose Parkplätze und 300, die man bezahlen muss. Wir hatten auch überlegt mit dem (öffentlichen) Bus hinzufahren, aber die wollten sage und schreibe 15 Euro pro Person haben. Darum nun doch mit unserem Auto. Parkplätze komplett dicht. Ich vermute mal, auf den kostenlosen Parkplätzen stehen sowieso jeden Tag Leute, die von dort mit dem Bus in die Stadt zu ihrem Arbeitsplatz fahren. So sind wir noch eine halbe Stunde durch irgendwelche unbekannten Viertel gefahren (ja ja, Navi ist gerade im Paket unterwegs zu uns) und dann haben wir tatsächlich einen Parkplatz etwas weiter weg ergattert. Allerdings mit Parkschein, max. 4 Stunden für 3,20 und es lief auch einer und hat schon aufgeschrieben.

Vor gut 8 Jahren waren wir schon mal am Zoo. Damals waren wir erst kurz in Portugal angekommen, keine Arbeit, das Geld wurde immer weniger, aber die Kinder sollten mal was anderes sehen. Zu der Zeit hätte uns der Eintritt 40 Euro gekostet und uns war das Geld zu schade. Wir wussten ja auch nicht, was uns da erwartet und darum haben wir es gelassen. Heute nun kostete uns der Eintritt 68,-- Euro. Dafür, dass die Portugiesen kein Geld haben und Monatsende ist, waren lange Schlangen vor den Kassen. Gab auch einen Plan vom Zoo, allerdings gibt es keinen schönen Rundgang. Tja und dann kann ich gleich sagen: "Ich werde da nicht wieder hingehen." Es wird einem da schon da Herz schwer, wie einige Tiere da gehalten werden. Teilweise fühlt man sich Jahrzehnte zurückversetzt. Ich hatte mal einen Albtraum, in dem ich in einem Zoo war und mir kam ein Löwe entgegen. Der Lissabonner Zoo sieht diesem "Film" sehr ähnlich und es würde mich nicht wundern, wenn das irgendwann dort passiert. Also ein Affe und ein Erdmännchen waren schon draussen unterwegs und das war eindeutig nicht gewollt.

Es ist alles sehr kahl. Also in den Gehegen, das andere ist grün. Aber die Tiere (ausser einigen Affen) haben nicht zu tun. Das Reptilienhaus ist sehr dunkel und fast alles aus Plastik. Die Scheiben sind sooo dreckig, man konnte vieles gar nicht knipsen. Ich zeig einfach mal ein paar Fotos:

Bin keine Fachfrau, aber ob so Seelöwen gern auf solche alten Holzplanken hüpfen?

Immerhin hatte der ein Spielzeug. Einen Schnuller. Ansonsten sieht das natürlich witzig aus mit den Häuschen....

... und dem kleinen Pool. Aber sonst hatten die Affen nichts. Kein grün, kein Holz.

Von diesen beiden Nilpferden im Brackwasser hatte eins noch einen (roten)  Betäubungpfeil im Ohr.

Insgesamt lagen hier 4 Gorillas auf´m Beton.

Ohne Worte!

Ich weiss nicht, ob der Bär krank oder einfach nur alt ist. Er konnte kaum aufstehen und ist sehr dünn.

Die waren immerhin zu zweit.





Morgen mehr. Hamburg (und da war es "nur" das Tropenaquarium) war dagegen traumhaft. Die Fotos kommen auch noch.

Kommentare:

  1. Ohjeh - da ist das Herz bleischwer, wenn ich solche Bilder sehen. Traurig, dass es das in der heutigen Zeit noch gibt...........

    LG Flocke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ätzend. Die armen Tiere. Menschmennomann!

    AntwortenLöschen
  3. Ich war vor über vierzig Jahren einmal im Lissabonner Zoo und habe mir damals geschworen: Nie wieder! Als Berlinerin war ich sicher verwöhnt in der Beziehung und damals schon ist mir fast das Herz vor Mitleid stehen geblieben.
    Aber nun sehe ich, dass sich kaum etwas verändert hat - dann lieber noch einmal Ozeanarium aber weiterhin nie wieder in den Zoo von Lissabon!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mann, sowas mag ich gar nich, so gar nich....
    Watt fürn Elend! Da möcht man einfach nur heulen. Gibbet denn da keinen Tierschutz?
    Da sollte der Herr Tschi ma watt investieren, nä *kreisch*! Statts immer so doofet Zeuch zu verkaufn!
    Ich wünsch Euch noch geruhsame Tage!

    AntwortenLöschen
  5. Wieso dürfen die das eigentlich?
    Das tut ja in der Seele weh... das ist kein Zoo, sondern ein verwahrlostes Tierheim!
    Was machen die eigentlich mit den Eintrittsgeldern?
    ggggrrrrrrrrrrrrr.....

    LG
    mo

    AntwortenLöschen
  6. Hier im Hellabrunner Zoo in MUC haben wir letztes Jahr 13 Euronen pro Mann Eintritt gezahlt. Und inzwischen haben die sogar das Eisbärgehege, daß ich schon als Kind nicht gut fand, umgebaut. Aber wenn ich die Bilders von Eurem Zoo sehe, dann ist Hellabrunn das reinste Paradies.

    AntwortenLöschen
  7. Tier sind nur Dinge ... darum dürfen die das.

    Ich geh gar nicht nicht mehr in Zoos (einzig der in H ... der ist für mich grenzwertig gut und kostet auch 22 Öcken pro Nase).
    Wenn ich die Bilder seh, weiß ich wieder warum. In der heutigen Zeit ist sowas doch nicht mehr nötig, außer um Geld zu verdienen.

    AntwortenLöschen
  8. puh--- ja, jetzt weiß ich wieder, warum ich nicht in zoos gehe..grausig!
    ich begreif nicht, wie solche zustände im jahre 2011 immer noch ungestraft durchgehen,aber tierschutz war in P ja noch nie sehr ausgeprägt...

    hier in lübeck haben sie letztes jahr endlich den "zoo" dichtgemacht- und das war gut so!..

    fonte cigana (nach wie vor zu doof, sich "richtig" anzumelden)

    AntwortenLöschen
  9. Alle hatten nichts zu tun,ausser den Affen..................ist ja wie in der Politik.

    AntwortenLöschen
  10. Hmpf. Das sieht aber alles sehr trostlos aus... Kann mir nicht vorstellen, dass sich die Tiere da wohl fühlen... *seufz* Das macht so ein kleines Mia-Herzchen schon traurig, diese Bilder zu sehen...

    AntwortenLöschen
  11. Oona schreibt:

    Da kann ich kaum hinschauen. Das ist ja soetwas von unmöglich! Tierquälerei für 68 Euro. Und irgendwie ist dieser Spruch: Andere Länder, andere Sitten meistens ziemlich blöd. Quälerei bleibt Quälerei ob nun span...portugisisch, afrikanisch oder deutsch.

    Zoo´s sind so ein ganz heikles Teil. Heute sind die Zoo´s in Deutschland schon anders wie früher, was man in dem beliebten Zoosendungen sehen kann, die hier seit 2, 3 Jahren die Matscheiben fluten.
    Manche Tiere werden von Aussterben geschützt... hm...
    Zoo´s depremieren mich eh und nun das da zu sehen.

    Was mir einfällt: gehst Du noch zum Pilatieren??

    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  12. @ Flocke: Im „Ostblock“ hätte ich so was noch vermutet, aber nicht hier.

    @ Sudda: Ja, das ist es.

    @ Bruxa: Nee, sollte man nicht hin.

    @ Ismi: Tierschutz? Ja, nein, noch in den Kinderschuhen. Oder die versuchen erstmal ihre Energie gegen den Stierkampf einzusetzen.

    @ Mo: Das frag ich mich auch.

    @ Ruthy: Das kann wohl sein.

    @ Aly: Zirkus geh ich nicht, ich dachte Zoo kann man mal unterstützen, aber so was geth gar nicht.

    @ Fonte Cigana: Einen Zoo geschlossen? Das find ich auch gut.

    @ Kielius: Ja.

    @ Mia: Ist auch traurig und man sollte niemanden empfehlen hinzugehen.

    @ Oona: Ist wirklich deprimierend. Mein 3 Monats-Pilatier-Abo ist Ende Juli abgelaufen. Vielleicht mach ich ab September wieder mit. Ich überleg noch.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...