Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 14. November 2012

GENERAL-Streik!?

Soll doch der General streiken. Erstmal halte ich da sowieso nix von, weil es nichts bringt, es behindert die Wirtschaft nur noch mehr. Und wenn dann sollten doch auch bitte alle mitmachen und nicht so ein Murks wie heute. Kind 2 ist zur Schule, Kind 1 nicht. Aufstehen mussten beide, weil keiner wusste, ob die Busse fahren oder ob die Schulen auf sind.

Kommen wir nun zum Hundeflüstern. Mit einem Hund Gassi ist in Deutschland ja üblich. Hier weniger, also eher gar nicht. Ich freue mich immer, wenn ich mal jemanden sehe. Aber wenn dann nur in der Stadt. Hier haben die so 1 bis 2 Meter Kette. Wenn ich meine Runde gehe, dann kommen wir 4 so angebundenen Hunden vorbei, die natürlich völlig ausflippen und ich immer nur hoffe, dass das Halsband hält. Also deren, nicht das von meinem Hund. Gestern bin ich erst mit Minni eine Runde. Das sind 35 Minuten fiesestes Gelände. Erst an der Strasse lang, dann so steil bergab, dass ich grundsätzlich auf dem Schotter ausrutsche und knapp an Steissbein-Aua oder Bänderriss vorbei stolper. Tja, und wenn man runter geht, muss ja auch wieder hoch. Das ist dann zwar eine langsamere Steigung, aber ich weiss ja warum ich die Runde so rum gehe. Jedenfalls läuft Minni gut an der Leine. Ohne Zerren. Auch an den Hunden vorbei klappt super. Geguckt, aber so weiter mit mir. Tatsächlich bin ich es, die die Aufregung verursacht. Gestern wieder gemerkt. Da kam ein Auto und auf der anderen Strassenseite eben einer von den angebundenen Hunden und schon zieh ich den Hund ran, obwohl wir ja eine Strassenbreite für uns hatten. Der Hund hält natürlich dagegen. Es gibt hier keine Fussgängerwege, wir gehen auf der Strasse und hüpfen ins Gras, wenn ein Auto kommt. Normalerweise müssten wir sogar auf der anderen Seite gehen, aber da ist eine große V-förmige Regenrinne und dahinter Eukalyptuswald, da kann man überhaupt nicht gehen.

Jedenfalls geht Minni mit Kopf und Schwanz hoch, immer irgendwie auf dem Sprung, aber trotzdem mit lockerer Leine. Gestern nun Cleo ausprobiert. Mit der war ich bisher einmal an der Leine ein paar Meter zum Tierarzt und sie klemmte förmlich an den Hausmauern. So wusste sie auch gestern erstmal gar nicht was ich wollte. Links, rechts, vor mir, hinter mir. An der Strasse ging es dann auf einmal besser. An den Hunden vorbei wurde nur kurz gezögert, aber sonst keinen Mucks. Cleo hat die Nase immer am Boden, wenn man sie lässt. Sie ist es auch, die im Garten laut aufheult und völlig überdreht bellt, wenn sie eine Kaninchenspur findet und die dann nichts mehr hört oder sieht. Was ich aber eigentlich sagen wollte.

Diese Energie von der Cesar Millan immer spricht, das hab ich ja ganz am Anfang für ziemlich weit hergeholt gehalten, aber es ist tatsächlich so, dass die Hunde immer am besten neben mir gelaufen sind, wenn ich mich mal gezwungen habe abzuschalten. Also nicht mehr an den Hund zu denken. Hab dann einfach gedacht: "So, was koch ich denn am Wochenende? blablabla" *latsch latsch latsch* Neben mir ein entspannt gehender Hund. Sehr genial. Und zum Schluss kommt dann der letzte von den angebundenen Hunden und dann schalte ich wieder um, atme durch und dann hab ich noch angehalten und so getan, als wenn ich mir den Schuh zubinde. Stand Cleo locker neben mir. Letzte Prüfung war dann unser Nachbar, der uns zu Fuss entgegen kam. Der wird sonst am Zaun taub gebellt. Auch er hatte schon die Haltung "na, was passiert jetzt?", aber sie hat ihn keines Blickes gewürdigt, ist brav neben mir her. Fand ich Knaller. Ich glaube der Tipp mit Musik auf den Ohren ist das beste zum kompletten Abschlaten für´s Frauchen.

Hunde sind wohl viel sensibler, als wir uns vorstellen können. Darum gibt es ja auch welche die eine Unterzuckerung vorher merken oder Krebs erschnüffeln. Wobei es sicherlich auch Dumpfbacken gibt, das ist ja bei der Spezie Mensch nicht anders.

Wir haben übrigens einen 2. Klapphund. Cleo liegt ja auch gerne im kleinsten Korb, aber Fiene liegt geklappt im größten Korb.





Mann ist öfter mal auf Autoseiten unterwegs auf der Suche nach einem alten Landrover....



... und hier haben wir über die Beschreibung gelacht. Der hat wohl ein etwas seltsames Übersetzungsprogramm benutzt.



Kommentare:

  1. Wooow mit Stuck! Hammer :-)
    Das mit der Energie war das erste was ich dem Milan abnahm und das beste was funktioniert bzw. eben nicht :)
    Wobei: gestern ich innerlich total gestresst und unter Druck und Hund klebte an meinem Knie. Egal...
    *latschlatschlatsch* werd ich mir jetzt auch vornehmen *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber du warst nicht wegen Hunde gestresst, oder? Bitte weiter berichten.

      Löschen
  2. Ich wollte gerade vorschlagen, zum abschalten, Hörbuch ins Ohr ... Wenn ich so mit einem im Ohr unterwegs bin, muss ich aufpassen, dass ich nicht einfach so über die Straße gehe.

    Man sollte gar nicht glauben was es alles gibt, so zwischen Himmel und Erde. Toll, dass es mit den Hunden klappt.

    Zum Auto ... watt den nu, unbewaffnet oder mit Schraubenwaffen? Tss *gg*

    AntwortenLöschen
  3. ich habe zwar keinen Hund, sehe mir den Mister Millan aber auch sehr gerne an.
    Einiges davon kann man auch bei Katzen anwenden!
    oder eben bei Hunden der Verwandtschaft.

    frau lernt nie aus... unbewaffnetes Auto mit Schrauben bewaffnet. okeee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Katzen kenn ich mich nicht aus, aber schön zu hören.

      Löschen
  4. was fiene wohl träumt? bei dem engelslächeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl was Schönes. Ich find die Backen voll süss.

      Löschen
  5. du wirst auch noch zur Hundeflüsterin :-)
    süsse Pics und klasse car Beschreibung *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuch nur ein optimales Miteinander. Danke.

      Löschen
  6. Boooah, Fiene hat eine Nutella-Decke... *tropf*

    Das Ding mit der Energie war eins der ersten, das ich in der Hundeschule gelernt habe. Schmitti konnte nicht bei Fuß gehen (und irgendwie wurde das von der Trainerin erwartet, obwohl wir gerade erst zum zweiten Mal da waren... warum auch immer). Ich also gejammert, dass mein Hund mich immer anspringt, wenn er bei Fuß laufen soll. Prompt wurde mir gesagt, dass das an mir liegt und auch was ich falsch mache. Die Trainerin hat Schmitti dann sozusagen als Vorführmodell genommen und zack! - gleich beim ersten Mal - läuft diese Verräterin bei Fuß als hätte sie nie was anderes gemacht..!

    Wir strahlen irre viel aus mit unserer Mimik und Gestik, was uns oft überhaupt nicht bewusst ist. Die Hunde merken´s umso mehr - die haben echt sehr feine Antennen für sowas.
    Warum gehst Du denn mit Deinen Wauzis nun spazieren? Gehört das zum neuen Auslastungsprogramm oder übst Du einfach "nur" die Leinenführigkeit oder was?
    Finde ich jedenfalls sehr spannend, wie sich das bei Euch entwickelt! Halt uns auf dem Laufenden!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Erfahrung mit Hundeschule... nie wieder. Das ist nun 11 Jahre her, aber der Typ hat so bei unserem dödeligen Boxer an der Leine gerissen, dass die Lederleine gerissen ist.

      Ach so... süsser Hund - süsse Bettwäsche.

      Löschen
  7. Das mit der Hasenspur kenn ich auch. Hatte letztes WE ein tolles Erlebnis. Darsteller: mein Hund, ein Hase und ein Kaninchen.
    Hund findet Fährte vom Hasen...schön Spurlaut geben, damit auch Frauchen Bescheid weiss. Die stand dann gelangweilt in der Landschaft rum. Nach ein paar Minuten ein Rascheln im Laub. Denk ich Hund kommt...fein...nö ganz gemütlich hoppelt da ein Feldhase in meine Richtung. Bleibt verdaddert stehen und guckt mich erstmal strafend an. So nach dem Motto ist der Kläffer deiner? Gemütlicher Abgang ins Unterholz. Da Fauchen weiss, Hund folgt der Fährte hab ich mich quasi in den Weg gestellt. Wer nicht kam, war Hund. Der war zwar wieder in meinem Dunstkreis, aber von einer neuen Fährte fasziniert. Der Spurenleger hat sich auch kurz gezeigt. Ein Kaninchen. Ich kam mir vor wie live in der Geschichte vom Hasen und vom Igel...bin schon da
    Wenn der Spurlaut nicht mehr zu hören ist, ist mein Hund wieder ansprechbar oder ganz weit weg. Selbst wenn der Hase vor ihr stünde, würde sie dem nix tun. Der tut nix, im wahrsten Sinne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei froh. Hier wurde schon ein Baby-Kaninchen und ein ausgewachsener Hase totgebissen. War ich sehr sauer.

      Löschen
  8. Das ist Schleichwerbung :O)
    Süßer Nute*ella-Hund

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte ich vielleicht mal einschicken.

      Löschen
  9. Das mit der Schleichwerbung wollte ich auch schreiben! *schmoll*

    Aber vielleicht schleicht die ja gar nicht, sondern ist absichtlich platziert? Wieviel bekommst Du denn dafür?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch nicht, aber ich kann ja mal nachfragen

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...