Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 7. Januar 2013

Ich war beim Tierschutzverein.

War ja schon lange geplant, also das Kind 1 mit einer Klassenkameradin, die monatlich 2,50 spendet und so oft wie möglich hilft, dort hingeht. Sontagmorgen um 8 Uhr los ist natürlich nicht so schön, aber da hier ein guter Zweck dahinter steht, hab ich gesagt, ich fahr dich. Der Mann wollte eigentlich auch mit, aber der Gärtner kam nach einem halben Jahr das erste Mal wieder und wenn man den nicht ständig beobachtet und bremst, dann ist der ganze Garten platt.

Natürlich wollte ich auch hinter die Mauern gucken. Allerdings erst beim Abholen. Als wir da waren, kam eine dunkelhaarige, ungebotoxte Nicole Kidman und lud 2 Säcke Futter aus ihrem kleinen, roten Auto. Sie müsse heute schon früher wieder weg, als anstatt um 12 schon um 10. Ok, so bin ich nur kurz nach Hause um alte Klamotten anzuziehen und mit Knipse wieder hin. Um mich da irgendwie mental drauf vorzubereiten hab ich mit dem Schlimmsten gerechnet und beim Betreten erstmal gedacht: "Puh, so schlimm ist es nicht!" Die Hunde bei uns im Dorf leben schlechter. Ich zeig euch einfach Fotos:





                     Es gibt dort nur wenige kleine Hunde, die meisten sind mittelgroß.

                                             Der schwarze links ist ein Welpe.

                                                 Hier ist er nochmal zu sehen.




                             Der kratzt sich am Gitter die Wunden immer wieder auf.



                                     Der kaut sich alle 4 Beine kaputt.


                                                               Ein Senior.

                        Der kurzbeinige Husky-Kugelfisch-Mix frisst den anderen immer alles weg.








Was hier zu sehen ist? Unter dem Container lebt ein Hund. Raus kommt er nur, wenn alle Menschen weg sind. Ich kann weder was zu Größe noch Farbe sagen. So was kann ich überhaupt nicht haben. Das ist doch kein Leben.


                               Ein paar kastrierte Weibchen dürfen frei laufen.

Das ist ein Fall, den ich wirklich nicht mehr für lebenswert halte. Der Cocker ist blind, alt, rennt nur im Kreis, überall gegen und kommt überhaupt nicht zur Ruhe.



Und diese Truppe hat mein Herz getroffen. 2 saßen zitternd in der Ecke und der 3. selbst total verängstigt stellt sich vor die beiden.

Sollte sich jemand für irgendeinen dieser Hunde interessieren, meldet euch bitte, ich hole dann mehr Infos. Nach dem halbstündigen Besuch weiss ich nicht mal wer Männchen und Weibchen ist, geschweige denn wie alt. Was sie am nötigsten brauchen hab ich gefragt. Futter. Es sind alte Hunde mit Tumoren am Hals oder am Oberschenkel dabei... Wir kommen wieder. Die ganze Familie, der Mann als Handwerker. Die können jede Hilfe gebrauchen.

Kommentare:

  1. Das finde ich großartig, dass Ihr helfen wollt. Die Bilder sprechen für sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann man ja irgendwie gar nicht anders.

      Löschen
  2. Der mit den wunden Augen! Hast Du da noch ein paar Bilder von diesem Hund? Seit wann ist der Hund dort? Wo gefunden? Wo ist dieser Tierschutzverein? Der erinnert mich an jemand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich hab keine weiteren Fotos, kann aber nächstes Mal welche machen. Muss hier im Raum Caldas im Sommer gefunden/befreit worden sein. Ein Rüde ca. 5/6 Jahre alt und wäre fast erstickt, weil er noch das Halsband aus dem Welpenalter um hatte.

      Löschen
  3. Es zerreißt einem das Herz wenn man solche Bilder sieht! Ach hätte ich doch nur mehr Platz und Zeit, dann würde es sicher nicht bei meinen 3 Hunden bleiben. Ich finde es sooo toll dass ihr eure Hilfe anbietet. Können wir aus der Ferne eventuell auch etwas tun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Natürlich sage ich bei Spenden nicht nein und würde das Geld in Futter umsetzen. Es sei denn der Spender möchte das Hund X medizinisch damit geholfen wird, dann mach ich das damit. Oder kastrieren. Oder da rausholen. Ich kann gerne per Mail meine deutsche Konto-Nummer geben.

      Löschen
  4. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.
    Ich seh auch gerade nicht so viel, weil ich die Augen voll Tränen habe.
    Es ist so schön, dass der Verein sich um die Hunde kümmert. Und doch total traurig, dass sie so "leben" müssen. Der Schöne mit den wunden Augen... der lässt mich wieder überlegen, wie es meiner Motte im tschechischen Tierheim ergangen sein mag, wo sie sich aus lauter Fluchtgedanken die Zähne total runtergeschmirgelt hat am Gitter.
    Wie gut geht´s ihr jetzt; nie habe ich hier erlebt, dass sie aus Frust irgendwas angeknabbert hat. Hoffen wir, dass diesem Hund eines Tages ein ähnlich schönes Schicksal ereilt! Und nicht nur ihm!!

    Ich find´s klasse, dass Ihr Euch engagieren wollt. Als tätet Ihr nicht schon jede Menge! Zu gerne würde ich auch meinen Teil dazu beitragen, aber ich bin so weit weg...
    Kann ich Dir ein bisserl Geld für Futter überweisen???

    Seufzend,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte gestern fest damit gerechnet dort in Tränen auszubrechen, aber da ich hier im Land schon Schlimmeres gesehen habe, passierte das nicht. Abends dann mit Abstand oder heute beim Gucken der Fotos, geht das schon mehr ins Herz.

      Wie gesagt, ich gebe gerne meine deutsche Konto-Nummer, mail mir und du sagst mir, was ich mit dem Geld machen soll.

      Löschen
    2. Ich habe Dir gerade eine Mail geschrieben und will dazu noch was sagen: wenn Du es sinnvoller erachtest, das gespendete Geld in medizinische Maßnahmen zu investieren, dann mach das bitte. Du kannst das vor Ort besser abschätzen!

      Löschen
  5. dies ist mein 3. Versuch zu kommentieren.Weise Worte fallen da echt schwer.
    Hart.
    Hart auch deine Einschätzung, Zitat:"Puh, so schlimm ist es nicht!" Die Hunde bei uns im Dorf leben schlechter."
    da tut wahrlich Hilfe Not...
    Nun weiß ich ( noch mehr), aus welchem "Himmel" Maggie kam, mit Herz, Hand und natürlich Geld kann man so viel bewegen, wie erbärmlich, dass es so wenige der Menschen, die dort leben, tun. Können sie nicht sehen?
    ach, Frau Susi.
    Grüße, Frau Gräde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für jeden dieser Hunde ist Deutschland das Paradies. Die Leute haben hier selbst genug Probleme. Die Krise macht das Leid für alle nur größer.

      Löschen
  6. Meine Güte, die Bilder zerreißen einem fast das Herz. Ich kann auch momentan gar nicht so gut gucken, genau wie Frau Schmitt... Das ist so toll, wie ihr euch engagiert! Ich hab selbst nur wenig Geld, aber ich versuche, ein paar Euros auf die Seite zu packen. Wenn die am Monatsende noch da sind, überweise ich sie dir. Viel kann ich nicht geben, aber wenn jede/r, der hier mitliest, 10 Euro spendet, dafür könnte man schon eine Menge Futter kaufen. Und wäre ich in der Nähe, würd ich auch hingehen und mithelfen. Gäbe es mehr Menschen wie euch, würds den Hunden viel besser gehen. Dass Herr Susi handwerken will, find ich auch richtig rührend...

    AntwortenLöschen
  7. Hab grad ein Kloß im Hals...

    ...und kann mich brisy nur anschließen. Auch was die Spende angeht. Ob Du eine Bankverbindung angeben könntest?

    LG
    Ayse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde bei dir keine Mail Adresse. Mail mir kurz, dann kann ich dir antworten. Danke.

      Löschen
    2. wollte ich grad machen aber ich finde Deine mail auch nicht...bin ich blind?

      Löschen
    3. aaaa, jetzt hab ich's gesehen!

      Löschen
  8. Jedes einzelen Schicksal ist sicher sehr schlimm und traurig, aber mein erster Gedanke war - den Cocker müsste man erlösen-. Euer Einsatz ist enorm und ich möchte euch gerne unterstützen, viel mehr kann ich von hier nicht machen. Ich schreibe dir eine PN über´s Forum.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand seinen Zustand auch am Schlimmsten. Man hat wohl versucht ihn mit den anderen laufen zu lassen, aber die kommen mit ihm nicht klar. Das gibt Ärger. Danke Heike.

      Löschen
  9. Liebe Susi, g.s.d. gibt es Menschen wie dich und deine Familie!
    Mir steckt ein Klos im Hals und sehen kann ich momentan auch nix mehr, wie brisy und Frau Schmitt...
    *schluck*
    Ich suche jetzt mal deine alten e-mails mit deiner Kontonummer raus, wenn ich nix finde rühr ich mich nochmals. Bei dir bin ich mir ganz sicher, das die Spende dort ankommt wo sie hinsoll.

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Stimmt Heike, das hab ich auch gedacht, mit dem Cocker. Vielleicht kriegen wir hier das Geld dafür zusammen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd mich mal erkundigen, was die über so einen (seinen) Zustand denken und fühlen.

      Löschen
  11. Frau Susi,
    mir kam da eben eine Idee, mehr dazu, demnächst.
    (Und ich weiß, das es die Krise gibt. Vielleicht habe ich es falsch ausgedrückt.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Idee und das Machen.

      Löschen
    2. na, ich bin gespannt...was daraus wird...man kann ja mal unverbindlich guggen :
      http://fraupuddingbrummsel.blogspot.de/2013/01/es-gibt-nix-gutes.html
      nech ?

      Löschen
  12. Krise hin oder her ... das Hauptproblem ist doch, dass die Menschen in vielen anderen Ländern Tiere nur als Dinge sehen.
    Umso mehr Respekt gilt denen die ihre und andere Tiere sozial behandeln.
    Nein, ich meine damit nicht dich Susi und dein Familie, ihr seid Engel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Und die Kirche hat einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Umgang. Danke.

      Löschen
  13. Antworten
    1. Ist traurig, das stimmt.

      Löschen
    2. wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich sofort udn immer so einen nasenbären nehmen.

      Löschen
  14. Gerade bei dem Cocker-Opi dachte ich "rausholen, ihm ein liebevolles letztes Zuhause geben, wo er umsorgt sterben kann und nicht inmitten von Dreck und Müll". Mein Cocker-Mädchen kommt aus einer Perrera, vielleicht werde ich deshalb gerade bei den Cockern sentimental.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck mir den mal genauer an. Ich hab "nur" durch´s Fenster reingeguckt und fand das ganz furchtbar.

      Löschen
  15. Ich hab diesen Post von dir einfach bei mir verlinkt!
    Ich hoffe es ist dir recht.

    Vielleicht gibt es noch einige aus der Bloggernachbarschaft die durch das Verlinken helfen möchten/ können.

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  16. Mir kommen immer die Tränen wenn ich so etwas sehe - und ich bewundere die Menschen, die das Durchstehen und den Tieren nicht nur mit Geld (ist natürlich auf jeden Fall auch gut) sondern mit ihrer Anwesenheit und Tatkraft helfen...Hut ab!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da gehört auch viel Tierliebe dazu, bei Wind und Wetter morgens hin und 80 Hunde zu versorgen. Dann gibt es noch Freiwillige, die beim Bau helfen.

      Löschen
  17. Oh je das ist ein Stich ins Herz wenn man die Fotos sieht.Und ich könnte alle so mitnehmen.
    Ich hoffe das sich jemand findet.Mich hat schlimmsten der Cocker und der Schäferhund getroffen der seine Augen immer wieder aufkratzt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist schon heftig, aber vorher ging es ihnen noch viel schlechter. Das tröstet etwas.

      Löschen
  18. Waaah den Dackel-Husky-KlopsMix würde ich ja sooooofooort einpacken und nicht mehr her geben, ich habe Tränen gelacht,als ich das Bild und musste es mehrfach wieder anklicken!

    Schade das der sich nicht mit Katzen vertragen würde *seufzel*

    AntwortenLöschen
  19. ..so...immerhin ;o)..2 hab ich schon gemacht, von den Hüllen...kommen, guggen, staunen ...: http://fraupuddingbrummsel.blogspot.de/2013/01/nix-gutespart-2.html

    AntwortenLöschen
  20. Frau Gräde, Deine Aktion find ich so klasse! Ich ringe noch mit mir, ob ich auch eine haben möchte, aber a) finde ich Lucys Ausweis nicht und b) wird sie wohl nicht mehr geimpft werden müssen. Der Tierarzt hat letze Woche gesagt, dass wir nicht mehr in Jahren, sondern in Monaten rechnen müssen, die sie noch bei uns sein wird. Danach wollen wir keinen Hund wieder haben sagt Schatzi, weil, so ein Tier gibt es nicht noch einmal. Er könnte es nicht, sagt er. Aber ich glaube das noch nicht. Und wenn wir dann doch wieder einen Hund haben wollen verspreche ich hier hoch und heilig, dass es eine der armen Kreaturen da oben *auf Fotos zeig* sein wird, wenn das irgendwie machbar ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brisy...wir sind jedenfalls sehr glücklich, mit unserer Maggie...ich mag garnicht daran denken, dass sie auch nicht ewig bei uns sein kann...wünsch euch noch ein paar gute Monate, mit Lucy

      Gräde

      Löschen
    2. Danke schön Frau Gräde... Nein, daran mag man nicht denken, aber irgendwann ist es halt soweit. Und dann möchte ich ein gutes Gewissen haben und sagen können, ich hab getan was ich konnte und, wenn das Weiterleben nur noch Schmerzen und Leid bedeutet, dann hab ich das einzig richtige getan. Und das, glaubt mir, das wissen die Tiere. Das sieht man in den Augen. Und wenn man das sieht, dann weiß man, dass man das richtige getan hat. Dann kann man sie ruhigen Gewissens gehen lassen. Und dankbar sein, dass sie einem ein Leben lang treu waren. Dann tut es auch nicht mehr weh, dann ist alles gut so wie es ist. Ich werde Lucky und Blacky nie vergessen, aber ich weiß, dass sie es verstanden haben und es selbst so wollten.

      Löschen
  21. Huhu Susi,
    ein frohes neues Jahr zu wünschen ist bei diesen Fotos irgendwie nicht angebracht. Trotzdem wünsche ich dir und deiner Family alles Liebe und viel Glück für 2013. Das ist eine klasse Aktion. Wenn ich diese Bilder sehe, dann wird mir ganz anders und mich überkommt Traurigkeit. Ich denke, dir ergeht es genauso und vielen anderen auch.
    Auf jeden Fall wünsche euch dir viel Erfolg ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      wenn auch spät... wünsch ich dir und deinen Lieben auch. Wir wollen die Situation ja verbessern und sind da ganz optimistisch.

      Löschen
  22. Ich komme gerade von Sudda...
    Wenn ich lese, dass vor allem Futter benötigt wird, dann habe ich eine vielleicht recht schnell umsetzbare Idee. Es gibt eine Bloggerin, die sich zwei Pferde bei sich aufgenommen hat, die eigentlich zum Schlachter sollten.
    http://hilfefuermiranda.wordpress.com/
    Sie hat einen A*ma*zon-Wunschtezzel, u.a auch für Tierschutz-Hunde in Spanien.
    Vielleicht nimmst Du mal Kontakt auf und kannst so einen ähnlichen Wunschtzettel für die Hunde in Deiner Nähe einrichten. (Ich weiß allerdings nicht, wiees mit den Versandkosten ist und A*ma*zon-Portugal auch Tiernahrung anbietet.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Amazon Portugal gibt es nicht, die versenden zwar nach Portugal, aber je nach Artikel ist das zu teuer. Zooplus aus Spanien versendet ab einem Mindestwert kostenfrei, aber da gibt´s eben keinen Wunschzettel. Trotzdem Danke für die Idee.

      Löschen
  23. Oh man... so viele tolle Hunde...
    da blutet einem das Herz...

    Toll, dass du da hilfst.

    Ich selbst habe es leider aufgegeben mich bei Tierschutzvereinen wegen Hunden zu melden...
    Als alleinstehende voll berufstätige Frau habe ich teilweise richtig gemeine Kommentare zu hören bekommen, dass ich einem Tier sowieso nicht das bieten könnte, was es braucht....
    Und dann sehe ich solche Bilder... und denke, dass es ein Hund bei mir wahrscheinlich trotz meiner Arbeit weit besser hätte als da :(
    In den linken von den ängstlichen könnte ich mich ja sofort verlieben und auch in die beiden, die aufrecht am Zaun stehen....

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...