Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Das Rezept zum Tiger-Käsekuchen

Ich bin ja ein Zuckerhasser. Ich halte das Zeug für pures Gift für unseren Körper. Mich kann man auch nicht mit Schokolade locken. Was allerdings nicht heisst, dass ich nicht ca. 1 x im Monat, unabhängig von irgendwelchen Frauenleiden, die ich durch meine "Kastration" vor 12 Jahren eh nicht mehr habe, nicht doch mal über irgendeine Leckerei herfalle. Dann aber hasse ich schon wieder das Kratzen im Hals und die Bauchschmerzen, die das Teufelszeug bei mir verursacht. Darum backe ich wohl auch nicht so gerne. Ich hätte auch nie und nimmer die Geduld eine Torte zu verzieren. Hölle so ein Fummelkram. Wenn Kuchen, dann muss der schnell gehen.



Das Rezept

500 gr Magerquark
500 gr Sahnequark
150 Gramm Zucker
2 Packungen Vanille-Puddingpulver
4 Eier
150 ml Öl

2 EL Kakaopulver (gut gehäufte, normalen Lidl-Kakao)


Bis auf die letzte Zutat alles gut mixen. In 2 Schalen aufteilen, in die eine Schale den Kakao reinmixen.

Springform fetten und ausbröseln. Macht man das eigentlich mit Paniermehl?? Hab ich mich nicht getraut, ich hab Gries genommen. Dann abwechselnd übereinander mit 2 kleinen Kellen aus jeder Schüssel einen Flatschen in die Mitte der Form setzen. Also immer abwechselnd übereinander bis die Schüsseln leer sind.

50 Minuten bei 160 Grad.

Nochmal, damit sich nachher niemand beschwert, der Kuchen ist nicht so süss. Ich bin der Meinung, wem das nicht reicht, der soll sich da Sahne oder sonstwas draufmachen. Die Familie fand ihn lecker und die finden längst nicht alles lecker, was ich so fabriziere. (Hab gerade letzte Woche 3/4 Nudelauflauf den Hunden gegeben, nachdem ich die Oliven wieder rausgepult hatte.) Der Kuchen schmeckt eindeutig am nächsten Tag noch besser. Erstaunlicherweise hab ich sogar den Kakao rausgeschmeckt. Der ist flach, ich hab nur ´ne 28er Form. Den kann man bestimmt auch noch mit Früchten pimpen. Vielleicht gibt ja mal jemand ein "Foodbäck".




Kommentare:

  1. Ich bin ja auch nicht so für Zucker und Schokolade (gleiches Problem wie bei dir), deswegen wird der Kuchen demnächst garantiert getestet. "Nicht so süss" ist bei mir nämlich "genau richtig"! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Mist, jetzt tropft mir der Zahn.

      Löschen
    2. Aber salzige Nüsse sind meine große Schwäche. Bin gespannt, wie der Test verläuft.

      Löschen
    3. Der Test verlief gut (konnte einfach nicht warten). Saulecker, und was die Süsse betrifft genau richtig. Beweisfoddo gibt's bei mir drüben ^^

      Löschen
  2. prima. danke. ich probier den mal so aus und würde sonst beim nächsten mal den zuckeranteil erhöhen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, wer will kann ja mehr zuckern.

      Löschen
  3. Auf jeden Fall sieht der Kuchen lecker aus. Jetzt hab ich richtig Appetit bekommen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Nein, ich geh jetzt nicht in die Küche zum backen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur backen wär ja ok, der schmeckt eh am nächsten Tag viel besser.

      Löschen
  5. Mir reicht das zuckerreduzierte Zeugs auch. Der Kuchen sieht sehr lecker aus.
    Ich bin ziemlich schokoladensüchtig. Schlimm für den Hüftspeck.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ohne Schokolade geht gaaaaaar nicht, ich würd umkommen... Manchmal hau ich ne ganze Tafel Milka wech *zugeb*

    Der Kuchen sieht toll aus! Und vor allem liest sich das Rezpt so, als ob selbst ich das hinkriegen könnte. Und das will schon was heißen. Aber ich versteh nicht, warum die Streifen so hochkant sind. Nach meiner Logik müssten die doch quer sein. Ich hab das so verstanden, dass erst eine Schicht heller Teig in die Form kommt, dann eine dunkle, dann wieder eine helle usw. Warum also ist der nicht quer gestreift? Ich glaub, ich finde keinen Schlaf, bis ich dahinter gekommen bin *heul*

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das Rezept!
    Das wird heute für den Nachwuchs mit Freundin gekocht, ähm, meinte gebacken.
    (Ich musste übrigens auch an Seife denken wie Frau Schmitt.*lächel*)
    Und ich bekenne mich als Schokoladefan!
    Mozartkugeln, Sachertorte, Lindorschoko, hell-dunkel Schokoaufstrich usw. sind für mich der Himmel auf Erden! *lach*

    Schönes WE
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, ich werde Semmelbrösel nehmen!
      Und ich finde schnelle Rezepte auch viel besser als so kompliziertes herumgefummel.

      Löschen
    2. Da bin ich ja gespannt. Bin gerade an einem Schokoaufstrich dran und werde berichten.

      Ich dachte nur Semmelbrösel klingt so nach panieren, aber dann nimmt man das wohl doch dafür.

      Löschen
  8. Mir geht es wie brisy, ich habe keine Ruhe bis ich nicht hinter das Geheimnis dieser vertikalen Streifen gekommen bin, sehr geheimnisvoll! *grübel*

    Eine Frage hätte ich noch: Wird der Kuchen ohne Boden gebacken?
    Lg
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ohne Boden, auch wenn ich gerade sehe, dass das auf´m Foto nach Boden aussieht. Nur die Kellen Teig.

      Löschen
  9. Wird getestet und Foodbäck gegeben. Allerdings werde ich Semmelbrösel nehmen (nehme ich immer) ...
    *hüstel* ... wie bekommst Du denn die Kringel hin? Und jetzt komm mir bitte nicht mit einer Gabel, denn das sieht bei mir immer sch... ähm, anders aus!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kringel kommen dann völlich automatisch.

      Löschen
    2. Ich bin begeistert!!! Selbst im flüssigen Zustand sieht das ja schon super aus! Ich gestehe, dass ich bis eben noch an den Kringeln gezweifelt habe ... ♥♥♥

      Weitere Meldungen folgen,
      Sonja

      Löschen
  10. Der erste Backversuch läuft bereits. Wir werden dann berichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann bestätigen, dass der Kuchen tatsächlich so ausschaut, wenn man ihn so macht, wie Frau P in ihrem Rezept angegeben hat! *lächelndwiederweg*

      Löschen
    2. Hihi, danke Paule. Und glaub mir... so gut wie der aussieht... er schmeckt erst kalt!

      Löschen
  11. Ich verstehs immer noch nicht *heulend auf Tastatur zusammenbrech*

    AntwortenLöschen
  12. Vor lauter "die Arbeit aushalten" komme ich abends kaum noch zum bloggen und schauen.
    Der Tiger-Kuchen ist ja schon vom Anschauen her der Knaller.

    AntwortenLöschen
  13. hmmm bestimmt lecker und scheint nicht schwierig herzustellen.
    ich back trotzdem keinen :-)

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. welches kakaopulver muss ich nehmen? den bitteren oder instant-kakaopulver?

    ich gehe gleich ganz viel quark kaufen *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht doch im Rezept. Ganz normales Kakaopulver (mit Zucker).

      Löschen
    2. hatte das nicht so verstanden, danke! :)

      Löschen
  16. Mjam – Schokokäse!! :-D Das Rezept muss ich mir mal merken :-)

    AntwortenLöschen
  17. hab ihn heute gebacken, hat super geklappt, tolles rezept! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den auch nochmal gemacht und kann immer nur wieder sagen: Er schmeckt am nächsten Tag einfach besser. Fand ihn am ersten Tag trocken, am nächsten nicht mehr so. Danke für´s Foodbäck.

      Löschen
  18. Habe ihn, auf Empfehlung von cucuracha heute gebacken.
    Schmeckt gut!
    Ich habe Paniermehl genommen. Schmeckt man aber nicht raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung. Also geht Paniermehl auch.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...