Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 12. April 2012

Huhn oder nicht Huhn?

Bereits zum 2. Mal haben wir überlegt, ob Hühner oder nicht. Der Zwinger bietet sich ja nun an. Trotzdem haben wir uns wieder dagegen entschieden. Erstmal ist der Kostenaufwand zu hoch. Es müsste noch eine Betonplatte gegossen werden, ein Stall gebaut werden, ein überdachter Auslauf und was passiert, wenn die Hühner nicht mehr legen. Abmurksen kann von uns keiner. Das würde gerne die Nachbarn übernehmen, aber ich weiss nicht, ob ich das könnte und dann noch was draus kochen. Es ist wie Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, nur eben mit viel viel mehr Verantwortung. Ich hab nun gesagt: "Lass uns bei Hunden bleiben, der Zwinger bleibt so, wer weiss was noch passiert."

Dann hab ich mich wieder über dieses Scheiss-Gesundheitssystem aufgeregt. Von Kind 2 ist ein Vater aus der Klasse gestorben. Vor den Ferien hatte er in der Klasse noch die guten Lindt-Hasen verschenkt und am ersten Ferien-Samstag ist er wegen Herzschmerzen zur Notaufnahme, die haben gesagt er hat nix und als er beim nächsten Krankenhaus war, war es zu spät. Mit 47! Notaufnahme heisst hier auch gar nix, denn da muss jeder hin, der was Akutes hat. Einen spontanen Arztermin kriegst du nur, wenn du 80 Euro auf´n Tisch packst. Kannst du aber auch regelmäßig in der Zeitung lesen, dass Menschen von der Notaufnahme wieder nach Hause geschickt wurden und dann tot umfallen. Mal ist es ein Baby, mal eine 26-jährige, die mit Antibiotikum weggeschickt wurde. Wer über das deutsche Gesundheitssystem meckert, den lade ich gerne mal hierher ein. Luis ist heute mit seiner Frau nach Lissabon, weil sie wieder keine Luft bekommt. Da haben die Ärzte auch erst gesagt, es ist nichts. Nun hat sich da, wo der Tumor war aber wohl Flüssigkeit angesammelt.

Dann rief mich gestern Toscas Frauchen an. Sie war beim Tierarzt, weil der Hund sich immer an den Füssen kaut und am Schwanz ´ne kahle Stelle hatte. Jetzt sagt die Tierärztin, der Hund ist 7-10 Jahre alt, mehr 10, die Haare sind wirklich grau, die Zähne schlecht, grauer Star und wenn das Shampoo/Lotion nicht hilft, dann soll eine Blutuntersuchung gemacht werden. Ich war ziemlich geplättet und ich kann das gar nicht glauben. Sind denn hier alle Ärzte bescheuert? Ich hab ihre Zähne ja auch gesehen und die waren nicht alt und schwarz, davon bin ich felsenfest überzeugt. Hab schon alle Fotos druchgeguckt, ob ich eins mit Zähnen drauf finde, aber leider ist da keins. Die deutsche Ärztin hat auch die Vermutung von falscher Ernährung angebracht und da wird sie Recht haben. Eine 2. Meinung kostet ja auch nur wieder Geld. Das Frauchen will nicht vom "Rückgaberecht" Gebrauch machen, obwohl sie keinen alten Hund wollte. Das waren sofort meine ersten Gedanken: "Jetzt muss ich sie wieder abholen!" Aber sie ist ihr an´s Herz gewachsen und möchte ihr den Rest des Lebens schön machen. Sie überlegt nun, ob sich eine Kastration dann noch lohnt. Das Geld dafür hatte ich dagelassen, das geht nun wohl für anderes drauf. Glauben kann ich das immer noch alles nicht wirklich. *fuck*

Abends noch los und einen Badeanzug für Kind 1 gekauft, die hat nun schwimmen in der Schule. Das ist auch noch so ein Thema: Beine rasieren. Da hab ich aber jetzt kein Bock drauf. Anschließend noch Zeugnis abgeholt, bin zufrieden, allerdings gefällt mir die gewählte Berufsrichtung so gar nicht. Kreatives Schreiben. Wo man mir doch gerade gesagt hat:

Du schreibst viele Beiträge. Sie sind sicher für viele nette Leute aus Deinem Umfeld interessant, mach mal ein Buch daraus...ich würde es nicht kaufen, es nervt einfach, weil andere die gleichen Probleme hier haben wie Du. Ich habe keine Zeit, über so simple Dinge wie Behördenbesuche zu berichten, da gehe ich doch lieber in den Garten oder an den Stand.

Lies hier einfach nicht mit und ich sage nicht, was ich dir neben den 1000 Pickeln am Hintern wünsche.


Jetzt geht´s mir besser.

Kommentare:

  1. Ich hoffe Deine Wünsche gehen in Erfüllung - wat'n Schmarrn, da spricht doch der pure Neid! Ich wünsche mit!!!!!!
    Das mit dem alter von Tosca kann ich kaum glauben - Du bist so eine hundeerfahrene Frau, DAS wäre Dir mit Sicherheit aufgefallen - und sooo doof sind auch die Tierärzte in P nicht - ich habe schon sehr viele Kompetente erlebt.
    Bei rasieren wegen Schwimmunterricht?? Enäh, das habe ich ja noch nie gehört.
    Gesundheitssystem in P - ich könnte auch Romane schreiben und da wage ich zu behaupten, wenn ich nicht vom Fach wäre und auf den Putz kloppen könnte, ginge es mir auch wesentlich schlechter.
    Mir tun die alten Leute leid, die von den "Göttern in Weiß" oft so richtig mies behandelt werden!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. 100 Pickel am Hintern? Reichen nicht. Schuppenflechte in der Fresse dazu plus Feigwarzen(Tschuldigung...)

    8-10 Jahre und Zähne kaputt?
    Na und?
    Die Kleinen werden bis zu 16 - 18 Jahre alt.
    Zähne kaputt? Na und - Weichfutter und trotzdem - auch das Alien mit Rest-Zähne kaputt liebt rohes Fleisch zum Kauen...

    So irgendwie boomt in DE mittlerweile die Hightech-Medizin für unsere kleinen Lieblinge (egal ob Maus oder Hund) - ich bin da leicht skeptisch und warte darauf, dass sich nun auch Schöhneitschirurgen unserer vierbeinigen Liebling eannehmen...

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag...
    Zitat: Ich habe keine Zeit, über so simple Dinge wie Behördenbesuche zu berichten, da gehe ich doch lieber in den Garten oder an den Stand. Zitat Ende.

    Was wohl für ein Stand... gebrauchte Socken auf'm Flohmarkt oder so?
    Oder sollte es vielleicht StRand heißen, aber der Lektor war gerade nicht im Verlag?
    Na, Mädel - dann geh an den Strand und bleib da - vielleicht hilft es. Ansonsten - ein guter Psychiater tut's vielleicht noch eher...

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, uiih, hier ist aber was los. Bei dir ja auch jede Menge, aber eigentlich wie immer :o) Ich bin auch gerade beim Thema Huhn und Hühner, will sie aber unbedingt, kann deine Argumente aber gut nachvollziehen. So und jetzt zum Abschluss liebe Grüße und: Ich mag total wie du schreibst, so richtig kreativ und aus dem Leben. Vor allen Dingen mit Herzblut, hat halt nicht jeder. Noch eine Frage: Warum liest man Sachen, die man gar nicht lesen will? Das ist doch das Prinzig des Bloggens...

    AntwortenLöschen
  5. Wegen der Hühner glaub ich hast du dich richtig entschieden!
    Meine Schwimu hatte mal Hühner und einen Hahn (den braucht man glaub ich wegen der Eier... *unsicherbin*)
    Der Hahn hatte immer zu früh gekräht. Die Nachbarn wurden bald säuerlich wegen der Lärmbelästigung. Die Hühner hatten keine gestuzten Flügel und saßen daher IMMER in den Obstbäumen.
    Die ganze Bande war wohl von einer wilderen Sorte.
    Schließlich (so nach 4-6 Wochen) mußten sie zurück zum Bauern.
    Tja, Schwiegertiger holt sich jetzt lieber die Eier vom Bauern. Also die von seinen Hühnern. *hüstel*

    Zu deinem restlichen Text:
    immerwieder HUT AB vor deinen starken Nerven!

    Ach noch was, so ein zäher Hund wie die kleine Maus wird sicher 16 Jahre oder mehr!
    Ihr neues Frauchen scheint ja ein großes Herz zu haben und viel Geduld. Das wird sicher alles Gut!

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Viele Ärzte viele Meinungen.Da ich in meinem Leben schon zig Tiere hatte und auch zig Tierärzte kann ich das so stehen lassen.Das mit dem Futter ist so eine Sache,da hab ich auch viel durch mit meinen Hunden.Das knabbern kann Aufregung und Nervösität sein,neues Zuhause usw.Es gibt auch viele andere sachen die man versuchen kann fürs Fell.
    Zähne können chnell alt aussehen,du weißt ja nie was sie beim vorherigen Besitzer bekommen hat.Einer meiner Hunde hat immer Tennisbälle geschleppt und gefangen,die Zähne waren alle rund und da war sie noch jung.

    Zu den Hühnern;bei uns leben sie bis sie tod umfallen und sie haben immer Eier gelegt,meine waren schon 8 Jahre alt.Schlachten und essen sollte man nur junge Hühner,hier bei uns leben sie auf den Höfen dann höchstens 2 Jahre.Sonst werden sie zäh .Bei uns kommt ja öfter der Marder.Wir hatten im alten Haus ein offenes Gehege von oben offen.Zwar einen Stall,aber wie oft vergisst man sie ein zu sperren.Mader können übrigens auch in Bäume und Sträucher springen.Hier im neuen Haus kommt nun auch ein Dach von oben.Trotzdem und ein neues Haus.Trotzdem sperre ich sie Nachts ein.Man weiß ja nie.Muss nun erstmal neue Hühner haben,hab ja nur noch eins.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Nööö, bitte keine Hühner.
    Hühner mag ich nicht. Wie die schon so dumm mit dem Kopf wackeln, geht gar nicht. Ich will hier keine Hühnergeschichten lesen, wenn man sich das hier schon aussuchen kann.

    Apropos. Ich wunder mich immer darüber, warum Leute einen Blog (oder irgendwas anderes) lesen, der sie nicht die Bohne interessiert. Kann so schön nicht sein im Garten und am Strand, wenn man dann so dämliche Kommentare ablässt.
    Ich mag´s wie Du schreibst. Ob ich mir das unbedingt in Buchform kaufen würde, weiß ich nicht, aber Dein nahezu täglicher Post ist meist humorvoll und informativ geschrieben und ich freu mich immer drauf. Sollen Nichtinteressierte doch weggucken. Wie heißt´s so schön: wenn man nix zu sagen hat, einfach mal die Fresse halten!

    Tosca soll nun also so ein "altes" Mädchen sein? Hm. Egal. Wie oben schon einer schreibt - diese lütten Hunde haben eine recht lange Lebenserwartung. Sie kann also noch viele schöne Jahre mit dem neuen Frauchen verbringen.
    Und wg. dem Fell: Blutuntersuchung ist vielleicht nicht verkehrt. Hier waren es böse Demodex-Milben, Verursacher ist u.a. (auch mentaler) Stress. Und den hatte Tosca ja in der letzten Zeit reichlich. Ich bin sicher, wenn sie sich erst mal wirklich entspannt hat, wird es auch gesundheitlich bergauf gehen. Dazu noch ein vernünftiges Futter (habe ich schon erwähnt, dass ich absoluter Trockenfutter-Verächter bin?!?!) und der Hund wird sich regenerieren. Bestimmt!

    Erschreckend finde ich den Tod des Schulkameraden-Vaters. Mein Gott, kein Alter zum sterben... Ja, Deutschland ist vielleicht doch nicht das schlechtest organisierte Land in Sachen Gesundheit, auch wenn hier viele (auch ich) meckern.

    Wünsche Dir einen schönen Tag!
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Das mit Tosca? Ist ja ´n Ding! Mehr fällt mir nicht ein dazu...

    Das mit den Hühnern? Mach mal! Oder starte einen Versuch mit einer kleineren Anzahl!

    Bin ja voriges Jahr im September durch unvorhersehbare Umstände selber mit diesem Thema konfrontiert worden, habe in unregelmäßigen Abständen mit zwischen 25 Hühnern und neuerdings mit 22 drei Wochen alten Küken zu tun (+ 9 bis 11 Kamerunschafe.

    Sechs Hühner, ein Hahn, sechs Küken und je ein Mutterschaf und ein Bock sind nun meine. Ist schon süß ...;-))).

    Da ich mich nicht jeden! Tag drum kümmern muss, ist das eine nette Freizeit-Geschichte, die einen spaßbehafteten Mehrwert erzielt.

    Mit Eier könnten wir uns totschmeissen (ein Hahn ist nicht unbedingt nötig für die Eier, wohl aber für den Nachwuchs, mal auf die Schnelle in den Raum geworfen)und wenn Du selber schlachtest oder schlachten lässt, schmeckt Deine "Tante Dorie" im Honigmantel um Längen besser. Da weiß man, was man hat...

    Das mit den Nachbar? Ihr lebt in Portugal und nicht in "Gartenzaun-Streithansel-Deutschland" oder lebst Du in einem Condominium.

    Bei uns ist das so! Die NORMALEN Nachbarn bekommen die Eier von den Kindern für einen Spaßpreis zur Taschengeldaufbesserung. Hühner können zu einem mehr als gnädigen Preis backherd- und pfannenfertig erworben werden auf Nachfrage.

    Die ANDEREN Nachbarn sind etwa 800 Knackies unterschiedlichen Schweregrades und die sagen hinter einigen meterdicken Mauern genau sowenig wie das Personal dort. Im Gegenteil! Die harmlosen Freigänger, die den Außenbereich in unmittelbarer des Knastes in Schuss halten, bekommen von uns Obst, Gemüse und - Du glaubst es kaum - Eier, Eier, Eier ...:-))).

    Auch die Wärter stehen mitunter auf der Matte.

    Gut! Nachbarschafts-typisch ist das nun nicht wirklich ... ;-))) aber in Portugal würde ich mir bei Eurem Standart-Tierpark echt kein Kopf über die Nachbarn machen.

    Und wenn die für Euch schlachten, seid Ihr was das betrifft ja aus dem Schneider

    AntwortenLöschen
  9. Ach so! In den Bäumen sitzen unsere Hühner auch oft und zahlreich. Denkste, die sind alle weg oder geklaut und dann kacken sie Dir von oben einen ...;-))).

    Gibt es allerdings was zu futtern, kommen sie haufenweise wüst krakeelend an getobt und wenn die Sonne untergeht, gehen sie auch ohne Sandmännchen von allein in die Ställe.

    Musst nur die Tür zu machen ...

    AntwortenLöschen
  10. Hühner find ich irgendwie... schräg. Der Schwiegerdrachen hat Hühner, teilweise von einer Hühnerfarm gerettet, die sind leicht plemplem und deswegen ziemlich drollig. Aber "geistig normale" Hühner? Nö! Mal Spass beiseite, ich finde den Aufwand Hühner zu halten, für ein paar frische Eier, recht hoch - vor allem, wenn's nur um die Eier geht.

    Ja super, wieso liest man irgendwo wenn's einen nicht interessiert? Ich werde solche Menschen wohl nie verstehen. Noch weniger verstehe ich die Schwachmaten, die es nicht interessiert, die aber anscheinend trotzdem lesen UND dann auch noch kommentieren um zu meckern.

    AntwortenLöschen
  11. Also, Hühner wären jetzt auch nix für mich. Die kann man so schlecht kuscheln.

    Wieso liest sie dann bei dir, wenn es sie doch nicht interessiert? Wird doch nicht dazu gezwungen.
    Ich les total gern bei dir.

    AntwortenLöschen
  12. Hm... wenn dir Ärzte bei euch nicht erkennen können, wann einer schwerwiegende Herzprobleme hat, dann erkennen Tierärzte vielleicht auch nicht das Alter eines Hundes?

    Oh Mann. So ein Ärger.

    AntwortenLöschen
  13. hühner sind ein traum. ich finde sie genial und überhaupt nicht blöde. die sind nicht nur vielseitigst in der küche verwendbar (töten kann ich auch nicht), sondern auch geniale umgräber auf zu bestellenden gartenflächen, resteverwerter, selbstversorger. ich hatte das alles mal auf 3500m² fläche in der nähe berlins. war eine arbeitsreiche und dennoch schöne zeit. und ich wünsche mir das landleben zurück.
    ich werde mal die tage bei mir bilder reinstellen, überlege ich gerade, auch von meinen riesenhunden, die ich damals hatte.
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
  14. Ich würd was drum geben wenn ich wieder Hühner haben könnte. Das Eiersuchen und dann -essen macht richtig Spaß, und die schmecken besser als jedes gekaufte Ei. Mit der Resteverwertung, das stimmt, die fressen einfach ALLES. Unsere haben sich auch immer auf den Rasenschnitt gestürzt. Schlachten könnte ich sie auch niemals, geschweige denn ein Tier essen, das ich persönlich kannte. Einfach so lange leben und laufen lassen, bis sie an Altersschwäche sterben. Und einen Hahn braucht man wirklich nicht, die legen auch ohne.
    Hhhmmm... jetzt, wo ich das so schreibe... Garten haben wir ja nun, warum eigentlich nicht? Sogar Material zum Stall bauen hab ich... Toll Susi, da haste jetzt was angerichtet... Ich plan dann mal... *wink*

    AntwortenLöschen
  15. @ Bruxa: Ja, das wird schon klappen. Nee, rasieren ist keine Pflicht, aber ein großes Thema. Ja, die alten Leute gehen ja noch gebückt beim Doc rein und raus.

    @ mo: Ich hab laut gelacht, das ist so schön fies. Ja, das wird schon. Das Frauchen würde alles für den Hund machen. Wenn man hier lebt und die Zustände sieht, dann schüttelt man schon mal den Kopf, wenn der deutsche Hamster zur Dialyse muss.

    @ Schlau: Dankeschön. Ja, das frag ich mich auch, warum derjenige dann doch Zeit dafür aufbringt.

    @ Polka: Das hab ich auch schon gesagt. Ich möchte keinen Hahn, der uns alle aus´m Bett kräht. Eier gibt´s auch ohne. Ja, hoffen wir, dass sie fit steinalt wird.

    @ Nicole: 8 Jahre gelegt? Das hört sich nach guter Pflege an. Und ja, sie müssen nachts sicher untergebracht sein, ich hab keinen Bock auf ein Blutbad.

    @ Schmitt´s: Auch die haben bestimmt Charakter. Der Hund bekommt alles an Futter. Trocken, Dose, Knochen… ein Traum für den Gierschlund.

    @ Tano: Wir haben hier keine Probleme mit den Nachbarn. Der würde uns die Hühner dann gerne schlachten, aber ob wir die 1. dafür weggeben und 2. noch selbst essen könnten weiss ich nicht. Aber ich denke, wir werden das irgendwann testen. Für den Nachwuchs können wir uns ja mal einen Hahn leihen. Einen Call-Hahn oder so.

    @ Sam: Die wären ja auch so eine Art lebende Bio-Tonne zwecks Reste-Verwertung. Ich hatte auch ein Pferd vorgeschlagen, für das alte Brot, aber da komm ich nicht mit durch.

    @ Meagan: Nee, der Kuschelfaktor ist wirklich gleich Null. Danke.

    @ Oona: Das hab ich auch so gedacht.

    @ Ich will: Meinetwegen könnten die auch durch den ganzen Garten laufen, aber das gäbe ein Blutbad.

    @ brisy: Ja, dann los.

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn das deutsche Gesundheitssystem bestimmt verbesserungsfähig/-bedürftig ist, ich merke seit ich hier in London bin, wie gut versorgt ich mich ärztetechnisch in Deutschland gefühlt habe. Richtig Vertrauen habe ich zum System und den Ärzten hier noch nicht. Das mit dem Vater der Klassenkameradin deiner Tochter zu lesen, macht mich traurig - und wütend.
    Und: schreib weiter, wie und worüber DU schreiben willst!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...