Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 10. Februar 2012

Und dann passierte

nix. Kein Anruf, keine Mail. Na klar bin ich enttäuscht, denn ich hatte da echt Hoffnung reingesetzt. Lag es am Artikel? War der nicht aufregend genug? Zu wenig Infos? Foto schlecht? Hund zu alt? Zu hässlich? Dann wird sie wohl ein Leben an der Laufleine führen müssen. Leider kann sie nicht, wie sie es gerne möchte, mit ins Haus. Trotzdem danke an die Zeitung und die 10 Leute, die einen Flyer haben wollten und die Blogger, die verlinkt und gepostet haben. So langsam geht mir die Puste aus in der Geschichte.

Themawechsel. Heute ist Freitag und Kind 1 geht... zum Bowling mit einigen Leuten aus der Klasse.

Am Mittwoch hab ich Kind 2 in der Schule abgeholt, weil sie Gitarre hat und dann kein Bus mehr fährt. Ich seh schon am Gesicht, das was los ist. Kaum ist sie eingestiegen, fließen die Tränen. Sie hat den Bio-Test versemmelt. Die Lehrerin ist in der Mittagspause zu ihr gekommen und es gab nur 2 "Negativas" und einen davon hat sie. Kaum war die Lehrerin weg, musste sie auch da schon weinen. Die Kolleginnen natürlich gefragt was los ist und sie sagt: "Das war so peinlich, ich hab einen von nur 2 Negas!" Versuch zu trösten meinerseits: "Kann doch mal passieren, nächsten einfach besser, gestern in Kunst noch den besten Test der Klasse!" Sie liess sich nicht beruhigen und die Tränen kullerten 15 Minuten lang. Gestern klingelt das Telefon. Kind 2 aus der Schule: " Mama, ich hab doch gesagt, ich hab Nega in Bio?! Das stimmt gar nicht. Ich hab ein "hohes Gut", die Lehrerin hat sich vertauscht! Das war nicht ich, das war Rafaela."

Kommentare:

  1. Ach Susi,
    nun mal nicht den Kopf hängen lassen. So einen Hund nimmt man doch nicht von heute auf morgen. Da findest sich noch jemand ...

    AntwortenLöschen
  2. Na, was ist denn das ... Du wirst doch wohl nicht aufgeben! Also hier wird weitergemacht. Wer weiß, vielleicht kommt auch erst in zwei Wochen genau derjenige zum Tierheim oder Tierarzt, der genau so einen goldigen Hund wie Godzilla möchte ... NIEMALS AUFGEBEN!

    Und für Kind 2 freue ich mich. Super!

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. @ Aly: Es wird ja nicht einfacher. Der Hund gewöhnt sich immer mehr an uns, wir uns an ihn, dann muss er doch wieder weg. Man will sie gar nicht so verwöhnen, damit der Abschied nicht so schwer fällt und tut es doch.

    AntwortenLöschen
  4. @ Sonja: Ich sag ja immer: Wir brauchen nur den einen, den richtigen. Aber wo isser?

    AntwortenLöschen
  5. Das gibts doch gar nicht! Find ich echt schade, als du von dem Artikel geschrieben hast hätte ich drauf gewettet das sich bestimmt welche melden...
    Drück euch weiter die Daumen das die Kleine bald ein schönes Zuhause bekommt!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Susi,

    Kannst Du mir die Tage den Flyer schicken. Ich habe bei uns schon rumgefragt, aber irgendwie haben wir Hundemenschen hier alle keinen Platz für einen Zweithund oder dürfen keinen haben.
    Ich hatte überlegt, den Flyer am nächsten Mittwoch mit in die Hundeschule zu nehmen (diese Woche waren wir nicht da).
    Schicke mir doch bitte den Flyer an KatrinPm@web.de
    Ich hoffe, dass sich jemand findet.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das war ne super Aktion, in die ne Menge Menschen - Du in erster Linie - viel Herzblut gesteckt haben.

    Aber ich muss auch sagen: Nie im Leben würde ich auf die Idee kommen, mir ein Haustier aus dem Ausland anzuschaffen. Ich sehe dazu irgendwie keine Veranlassung.

    Wenn ich ein Haustier wollte, würde ich einem von den notleidenden Tieren hier in Deutschland ein zuhause geben. Denn davon gibt es ja auch hier genug. Insofern verstehe ich, dass die Resonanz bisher nicht so groß war.

    Aber es gibt ja viele Menschen, die da anders denken.

    Außerdem stimme ich Aly zu. So eine Entscheidung trifft man ja auch nicht von heute auf Morgen. Manche überlegen vielleicht, müssen erst darüber reden, warten ab, ob sich jemand anderes meldet und denken für sich, dass sie damit das Schicksal entscheiden lassen. Jedenfalls geht es mir gerade so. Ich habe da zwei neue Hausbewohner im Visier, aber da ich mir nicht sicher bin, ob ich ihnen gerecht werden kann, zögere und zaudere ich und denke mir die ganze Zeit: Wenn jemand anderes sie in der Zwischenzeit nehmen sollte, soll es eben so sein.

    Wie wäre es denn, doch eine Vermittlung über deutsche Tierheime zu versuchen?

    Ich könnte mir vorstellen, dass man da ganz gut beim Franziskus-Tierheim in Hamburg was wird, das ist das neben Hagebeck ;-) und wenn Du Frank Weber vor Deinen Karren spannen könntest ...

    LG vom Rostkopp

    AntwortenLöschen
  8. @ Melli: Hab ich auch gedacht. Danke.

    @ Trinchen: Schon geschickt.

    @ Rostkopp: Auslandstiere nehmen wohl nur Leute, die Erfahrung mit solchen Tieren haben. Aber das werden ja immer mehr.

    Ich habe es versucht. Ich hatte an Vox geschrieben. Erst versucht über Martin Rütter, weil ich die leise Hoffnung hatte, die Hunde kann man noch mal zusammenbringen… Absage. Dann ebenfalls Vox Hund, Katze, Maus, genau dieser Frank Weber, der sich im Fernsehen ja immer für Notfälle einsetzt. Absage. Weil ein Auslandsdreh zu kostenaufwändig ist.

    AntwortenLöschen
  9. Och menno.. das ist ja total doof. Aber vielleicht meldet sich noch jemand.. Ich drücke auf jeden Fall weiter die Daumen und frage auch jeden, mit dem ich telefonier, ob er nicht jemanden kennt... usw. Kommt Zeit kommt richtiges Herrchen/Frauchen.

    Übrigens - die Lehrerin hätte ich vermutlich erwürgt! Erst bereitet sie dem Kind nen miesen Tag mit vielen Tränen und dann sowas. Ts. Aber jetzt weiß Kind 2 wie sich Rafaela fühlen muss...

    AntwortenLöschen
  10. Och Susi, das ist im Moment sicher etwas frustrierend - aber lass man - meine Omi hat immer gesagt: Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.
    Es wird bestimmt noch was. Ich werde jetzt die Bilder bzw. den Link mal in meine alte Heimat schicken - vielleicht findet sich doch eine ältere Dame oder ein älteres Ehepaar - Parole: Wir machen weiter!!!!!!
    Die Lehrerin ist auch'n büschen doof - wie kann man nur Noten in den Kategorien vertauschen - aber nun ist ja Kind und bestimmt auch Muttern happy - wäre ja wohl auch nicht so richtig zu glauben gewesen!

    AntwortenLöschen
  11. Gib nicht auf.Momentan sind einfach zuviele Hunde ,die ein zuhause suchen.In FB wimmelt es nur von Hunden die jetzt und sofort ein zuhause brauchen.Ich kann verstehen das je länger sie bei euch ist,der Abschied schwerer fällt.Ach mensch,ich würde so gerne helfen,ich selber kann sie mit 2 Hunden die ich habe nicht nehmen.Aber ich höre mich weiter um.Aber ins Tierheim nach Deutschland würde ich sie nicht geben.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab es nochmal bei FB geteilt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. @ Mia: Ich hab zum Kind gesagt: Die Lehrerin gehört verhauen, wenn die nicht gerade hochschwanger wäre.

    @ Bruxa: Ja, weitermachen, bleibt uns nix anderes. Die Lehrerin hat nicht die Kategorie vertauscht, sondern das Kind.

    @ Nicole: Nein, sie soll nicht in ein Tierheim, auf KEINEN Fall. Danke.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Susi,

    ich habe nochmal mit einigen Tierheimleuten / sonstigen Tierschützern gesprochen und alle rieten dazu, die Kleine nach Deutschland zu bringen. Die meisten Leute wollen einen Hund kennenlernen, bevor sie sich für eine Adoption entscheiden.

    Alle meinten, dass "so ein Hund" ganz sicher nicht lange im Tierheim wäre. Und - wie gesagt - es gibt auch Pflegestellen, die den Hund zur Not auch für immer behalten.
    Schau Dir zum Beispiel mal die Seite vom Tierheim Koblenz an. Vielleicht nimmt Dir das Dein schlechtes Gefühl.
    Die Mitarbeiter sind sehr herzlich und tun ALLES für die Tiere. Wir sind auf der Suche nach einer Zweithündin (muss leider dominant sein) aus Köln extra dorthin gefahren, weil uns die Texte so zugesagt haben und waren von dem Betrieb und den Menschen enorm angetan.

    Vielleicht doch noch mal in Erwägung ziehen? Falls ja, melde Dich einfach. Meine Mailadrsse hast Du ja. Dann frage ich überall nochmal nach.

    Alles Liebe und lass den Kopf nicht hängen.

    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Paula,

    nein, ich bringe sie nicht nach Deutschland, wenn sie kein Zuhause hat. Der Hund geht kaputt, wenn er wieder im Tierheim sitzt oder in einer Pflegestelle und dann wieder an jemand anderen weitergereicht wird. Und auch ich muss wissen, wo sie bleibt. Was das für Leute sind, wie sie wohnen usw. Auch wenn es die Sache sicher nicht einfacher macht.

    Danke für deinen Einsatz.

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe gerade gesehen, dass man auch bei WKW ein Tierprofil erstellen kann. Vielleicht kann man das ja auch mal versuchen. Ist wohl ganz neu. Übrigens mein Link bei FB wurde schon zwei mal geteilt. Ich drücke dir die Daumen.

    AntwortenLöschen
  17. Hey Susi und nochmal ich. Habe deine ganze Aktion von Anfang an verfolgt und auch soweit ich konnte unterstützt und will es auch weiterhin tun. Wenn ich aber, von mir aus gesehen, nur Bilder von Tieren sehe die vermittelt werden sollen, dann regt sich meinerseits wenig. Bei mir wirken da eher Filmchen wie z.B. bei VOX (Hunde, Katze, Maus etc.pp.). Du hast doch Video auf YouTube, erstell doch mal ein kleines Filmchen nur von Godzilla mit eingeschobenen Textpassagen mit ruhiger Musik unterlegt und stell einen Hilferuf bei YouTube ein. Das spricht vielleicht mehr Menschen an und teilen kann man die Videos auch. Dazu braucht man keine große Software. Die meisten Computer haben sogar den Windows Movie
    Maker. Ist einfach zu bedienen und bei YouTube kannst du auch passende Musik zum Video finden, ohne Bedenken wegen irgendwelcher Rechte haben zu müssen. Probier es doch mal aus. Ich teile dann das Video auch.

    AntwortenLöschen
  18. Ich dachte nicht, dass man deshalb drehen muss. Es reicht doch vielleicht, wenn die Godzilla auf ihrer Homepage zu vermitteln versuchen.

    AntwortenLöschen
  19. @ Anke: Videos sind hier ja. Da muss ich mein Kind mal dransetzen, die kann sowas.

    @ Rostkopp: Nein, muss man nicht. War nur eine Idee. An meinem Hund verdient das Tierheim ja nichts, sonst wird ja auch bei Auslandshunden eine s. g. Schutzgebühr verlangt. Das hängt wohl davon ab, wie kulant das Tierheim ist.

    Darum war ja meine Bitte, wer ein Tierheim in der Nähe hat, einfach mal fragen, ob man den Flyer hinhängen darf.

    AntwortenLöschen
  20. Nachtrag: Das Wort "verdienen" ist im Tierschutz eigentlich völlig verkehrt und ich hoffe, dass mich da niemand missversteht.

    AntwortenLöschen
  21. soviel leute versuchen zu helfen, beeindruckend.
    ich selbst kenne einige leute, die hunde aus portugal, spanien und ungarn haben.
    ich hatte noch nicht die zeit, mich an die anfänge von g.s geschichte zu wagen (wahrscheinlich super traurig). ich erlebe aber in deutschland, dass es zwar wunderbar ist, ein einzelnes tierschicksal in ein glückliches zu verwandeln, aber eigentlich muss man an die wurzeln. tierschutz muss in die köpfe und ins grundgesetz. im ausland noch schwieriger als in deutschland, behaupte ich. ich weiß wovon ich spreche, denn ich mußte jahrelang miterleben, wie unerträglich in ungarn mit haustieren umgegangen wird.
    ich drücke die daumen für ein gutes ende für g. und dafür, dass viel mehr menschen zukünftig auch in grundlagenangelegenheiten mitreden.
    m.

    AntwortenLöschen
  22. "Die Lehrerin hat nicht die Kategorie vertauscht, sondern das Kind."
    Da habe ich jetzt nicht verstanden, Du hast doch geschrieben, dass die Lehrerin zum Kind gekommen ist - wieso hat denn Kind die Noten vertauscht???
    Oder es hakt bei mir - doch "SeniorMoments"? *grins*

    AntwortenLöschen
  23. @ ich will: Das ist keine Frage, aber es geht den Tieren auch nur gut, wenn es den Menschen in dem Land gut geht. Hier ist gerade alles wieder auf dem absteigenden Ast, Besitzer setzen ihre Tiere aus Geldmangel aus oder lassen sie einschläfern (was aber nicht jeder Tierarzt mitmacht). Die Tiere können nichts dafür.

    @ Bruxa: Schreib ich so wirr? Die Lehrerin hat die Kinder verwechselt. Nu klarer?

    AntwortenLöschen
  24. Jetza aber JA - ich habe sicher das Deutsch von Kind2 nicht so richtig interpretieren können!! Desculpa!!! *Beijo*
    Ich hätte das wissen sollen - weil Du ja schon einmal darüber gesprochen hast - demnächst schalte ich besser!!!

    AntwortenLöschen
  25. wie traurig, dass sich niemand meldet wegen godzilla.
    aber wenigstens hat kind2 keinen negativas mehr.
    sonnige eisekalte grüße

    AntwortenLöschen
  26. Ich kann dich verstehen, dass du sie nicht auf gut Glück nach Deutschland bringst. Aber nicht aufgeben. Vielleicht mal ins Hamburger Abendblatt?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Ich hab den Flyer ja auch bei unserem Tierarzt hängen. Aber es ist wohl wirklich nicht so leicht, für einen Hund aus dem Ausland hier ein neues zu Hause zu finden. Die meisten wollen den Hund erstmal sehen.
    Ich drück jedenfalls auch weiterhin ganz fest die Daumen, daß es klappt. Und am besten schnell, denn sonst fällt euch ja auch die Trennung immer schwerer...

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...