Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 24. Januar 2014

Kilometer gefressen

haben wir die letzten Tage. Sorry, wenn ich Mails nicht gleich beantortet habe. Zur APA ist nicht mal eben so, sondern 65 hin und 65 zurück. Jede Tour dauert 1 Stunde, da mit Dörfergejuckel. Mittwochnachmittag waren Mann und ich mit der Bambusmama, Plüschi, Scooby (Depri-Hund) und Toby (neuer Welpe)  hin. Mutter und Sohn sind nun gechippt, aber es fehlten noch die EU-Ausweise und ein Begleitschreiben, weil der Kleine aufgrund seines Alters nicht geimpft in die Schweiz einreisen wird. Scooby war zum Bluttest da und Toby wegen seiner kahlen Stellen. Scoobys Testergebnis soll heute da sein, da kein Schnelltest, sondern Labor, Toby wurden an verschiedenen Stellen Haare abgepflückt um zu sehen, ob das ein Pilz ist. Dauert aber 2 Wochen, da mit Kultur anlegen. Die Bambusmama ist übrigens keinen Meter an der Leine gelaufen, wir mussten sie überall hintragen. Alle haben in ihre Boxen gek... und der kleine auch noch geka... Es war eine erfrischende Autofahrt. Ich musste auf dem Hinweg erstmal im nächsten Supermarkt Zewa, Feuchttücher und so wasserdichte Bettunterlagen kaufen, da ich auch aufgrund des grottenschlechten Wetters seit Wochen keine Decken/Bettbezüge mehr sauber hab.

Gestern morgen bin ich mit Vanessa und 4 Popcörner-Hunden (Fanny, Rudi, Yara und Anita) und der Katze von einer Nachbarin von Vanessa auf Kastrationstour (wieder APA).8 Uhr los, halb neun die Hunde eingeladen, Katze abgeholt, Ankunft kurz vor 10, Hundeboxen ausgeladen, Kaffee getrunken, los, noch zum Supermarkt um 6 x 20 kg Hundefutter für eine Pflegestelle zu kaufen. Hab gedacht, der Plastikeinkaufswagen kracht gleich zusammen. Wieder nach Hause. Um 16 Uhr wieder bei den Popcörnern getroffen, einen Hund eingeladen, der zu einer Pflegestelle soll und gleichzeitig kam Vanessa noch mit einem Hund aus dem städtischen Tierheim Óbidos, der auch zu der Pflegestelle geht. Die Pflegestelle ist nochmal 15 km weiter als APA. Auf dem Weg dorthin hat Vanessa mit noch gezeigt wo Sidney hin adoptiert wurde. Wir hatten arge Bedenken, weil es dort jede Menge Viehzeug gab, wie Enten usw. Aber sie war dort, mit 3 Hundekumpels und rannte zu uns an den Zaun. Dann zu der Pflegestelle. Futter und Hunde abgeliefert. Von ihr 2 Hunde mitgenommen und zur Behandlung in der Klinik in der Katze Kika ist mitgenommen.

Das waren wieder so 15 km, keine Ahnung, war dunkel. Hunde abgegeben, Kika besucht. Die Ärzte sind hochzufrieden. Sie braucht auch keine Schonung auf kleinem Raum! Was wir so sehen konnten, war der Bewegungsablauf schon fast wieder normal. Beim Rausgehen fragen die beiden Docs uns, ob wir noch einen Hundehütte gebrauchen können. Aber klar. Nur konnten wir die nicht mitnehmen, weil wir 6 Boxen an Bord hatten und die Hütte hätte vielleicht noch oben drauf gepasst, aber bei frisch operierten Hunden und wie hätten wir die festmachen sollen? Holen wir nächste Woche ab. Da war es 18:45 Uhr und die APA macht um 19 Uhr zu. 2 Minuten vor Ankkunft klingelte Vanessas Handy. Die APA, ob wir die Hunde denn noch abholen? Hunde und Katze eingeladen, bezahlt und da die Ärzte schon weg waren, ging das mit den Ausweisen für die Schweiz nicht mehr. Von dort zu den Popcörner, da stand ja auch noch Vanessas Auto und im Scheinwerferlicht drei Hunde ausgeladen und in die entsprechenden Zwinger gebracht. Die Kleinste, Fanny, ist mit zu Vanessa nach Hause für eine Nacht. Die Katze hat Vanessa dann auch abgeliefert. Um 20:30 Uhr war ich Zuhause und irgendwie kaputt. Ich schubs jetzt einfach ein paar Fotos dazu raus. Mit einem großen Dankeschön an alle Spender, egal ob für Hunde oder Katze. Die Unterlippe wurde nun genäht, darum sieht das noch etwas seltsam aus. Aber sie frisst schon wieder ganz normal. Ich steh voll auf diesen Typ Katze, was für Augen.









Kommentare:

  1. ich lese immer von deinen vielen zu erledigenden dingen und denke, wenn man ihr doch bloß was abnehmen könnte.
    die frauen und du deine familie, ihr seid ganz große klasse!
    m.+j.+d.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susi,
    Kika sieht ja schon noch mitgenommen aus, aber prima, dass sie noch in der richtigen Klinik gelandet ist und ihr geholfen werden konnte.
    Ansonsten schwirrte mir mal wieder der Kopf beim Lesen, wo Du überall für die Tiere rumkurvst...
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susi,
    hat der Tag in Portugal mehr Stunden als hier in Deutschland? Unglaublich, was Du alles an einem Tag machst. Und das ist ja kein Einzelfall.
    Kika ist eine wirklich hübsche. Toll Zeichnung und tolle Augen.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...