Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 30. Januar 2014

Ein großes DANKE in die Schweiz!

Danke an Bia für "Vermittlung" der Flugpatin, danke an Edith für´s Flugpatin sein und danke an Andreas und Beatrix jeder einen Hund zu nehmen ohne ihn vorher zu kennen. Gerade im Fall von Bambus-Mami, jetzt Maja, erfordert das doch Mut sich auf die Beschreibung verlassen zu müssen. Sie braucht vielleicht etwas mehr Zeit als andere. Ansonsten: Gute Teamarbeit. Das ist wieder so eine Nummer, da denke ich: "Mensch Universum, da haste aber wieder die richtigen Leute zusammengeführt. Einfach so."

Ich gebe zu, ich war sehr nervös gestern. Wo man hinhörte: "Oh, die Schweiz ist ja sehr streng mit der Einfuhr von Hunden!" Jeder konnte dazu eine Geschichte erzählen. Z. B. dürfen keine Hund mit kupierten Ohren oder Schwanz in die Schweiz. Oder wusstet ihr, dass jeder Hund dort in die Hundeschule muss? Gar nicht so schlecht, die Idee. Um 13:30 waren wir am Schalter verabredet. Genau um die Zeit bin ich ins Parkhaus gerauscht. Da fass ich die Tasche, in der der Kleine war, an... alles nass. Da hat der vor Aufregung so schlimm gesabbert, dass da eine richtig Pfütze drin war und die beiden Decken auch durch. Aber man wird ja immer besser, so hatte ich nicht nur eine größere Box und eine kleiner Tasche mit, sollte da jemand meckern, sondern natürlich auch Ersatzdecken, Zewa, Feuchttücher und was nicht alles. Also mal eben saubergemacht und getauscht und ab nach oben zum Abflug. Edith kam mir schon entgegen. Das Einchecken ging ziemlich schnell, da noch nicht viel los. Wir waren ja 2,5 Stunden vorher da. Hund mit Box gewogen. 25, 8 kg. Aufkleber drauf und das war´s. Nix mit Extra-Papier und unterschreiben wie bei Lufthansa oder TAP. Dann zum Bezahlschalter. Swiss ist bei der Boxengröße doppelt so teuer wie die anderen beiden genannten. 200 Euro. Der Kabinenhund 50 Euro. Der Bezahl-Vorgang hat dieses Mal übrigens am längsten gedauert. Ich hatte vorher kurz überlegt den Kleinen mit in die große Box zu packen, aber das hab ich schnell wieder verworfen, denn wenn die Mama halb betäubt ist und meint dann, sie muss sich noch kümmern (sie ist nämlich eine Supermom) und der Kleine nicht weiss, warum seine Mama so komisch ist, das geht einfach nicht. Anschließend zum Box durchleuchten, Hund raus und an anderer Stelle Hund wieder rein. Auch das ging dieses Mal schnell. Noch was getrunken, versucht den Kleinen strullen zu lassen (nix) und dann meinten beide ich kann ruhig abzischen und so war ich um 16 Uhr wieder hier. Um 16:17 ist der Flieger dann gestartet und war um 19:44 in Zürich. Wenn man den Streik nicht rechnet war es pünktlich.


Plüschi wurde den ganze Flug von seiner Patin gestreichelt und war auch völlig ruhig, aber nach der Ankunft hat er wohl seinen Frust abgelassen. Er hat gebellt und dann hat er seine Flugpatin gebissen! Doofmann der. Hat sogar geblutet und nicht nur kurz. Wenn das der Zoll gesehen hätte Junge, dann.... Tut mir wirklich leid!

Von dem Lütten hab ich heute morgen noch nichts gehört, ist aber ja kein schlechtes Zeichen. Maja ist tatsächlich 200 Meter an der Leine gelaufen! Zurück musste sie allerdings getragen werden. Trotzdem erfreut das mein Herz. Mit der vorhandenen Katze gibt es auch kein Problem. Der Hund hat Angst, die Katze hat gefaucht, aber sie hat auch die älteren Rechte. Immerhin sind beide schon in einem Raum.

Dann wollte ich noch von Rocco erzählen. Hab ja schon mal gesagt, dass er sich immer so Mutproben selbstauferlegt. Vor 2 Wochen, als ich abends die Hunde in die Appartments gebracht hab (da ist ja nun öfter mal was frei, weil einige im Wohnwagen schlafen), da sass er in Appartment Nr. 3 und guckte mich groß an. Lief aber nicht wie sonst wie ein Blitz an mir vorbei nach draussen. Na gut hab ich gedacht und ihm wie den anderen auch, allerdings in langsamer Bewegung, ein Leckerli direkt vor Nase gelegt. Er nahm es und machte immer noch keine anstalten zu flüchten. So bin ich raus, Appartmenttür blieb auf, aber die Schuppentür, wie immer nachts, zu. Hat er zwar nachts vorne auf den Beton im Schuppen gemacht, aber da ist er nicht der erste. Morgens ist er wieder rausgerannt und das Schauspiel hat sich bisher nicht wiederholt. Der Mann allerdings war schon zusammen mit ihm im Wohnwagen, ohne dass er rausgerannt ist und als er "openair" ein paar vom Rudel geknuddelt hat, konnte er sogar Roccos Nase anfassen.



Ansonsten hab ich gerade großen Ärger mit Hermes und möchte jeden warnen damit ein Paket hierher zu schicken. Katastrophe. Und ja auch nicht zum ersten Mal. Nie wieder Hermes! Ein Paket ist am 9.1. raus, wurde am 21.01. angemahnt, weil das wieder mal "Adresse nicht auffindbar" stand und trotz fast täglicher Mails und Beschwerden heisst es seit gestern, das Paket ist wieder auf dem Weg nach Deutschland. Ticken die noch sauber? Ein anderes Paket, gleicher Unauffindbarstatus sollte angeblich gestern zu gestellt werden. Keiner gekommen, keiner angerufen. Das Ärgerlichste dabei ist, du kriegt da keinen zu packen. Entschuldigungsblabla. Mails mit wahrscheinlich erfundenen Namen drunter. Ich/man bezahlt vorab für einen Service, den es nicht gibt und es ist aber auch nie die Rede von Gutschrift oder nochmal schicken. Es ist denen Furzpiepegal und ich bin echt stinksauer. Hatte ich auch geschrieben. Ich der nächsten Mail hab ich dann vergeblich nach einer "freundlichen" Steigerung von stinksauer gesucht, fiel mir nicht ein. Scheissenvergrellt? Vielleicht kriegen die Portugiesen mehr Geld pro Paket, wenn das zurückgeht, als wenn sie sich die Mühe machen und es tatsächlich zustellen. Die Regenjacke zum Reiten braucht das Kind jedenfalls bald nicht mehr. Ach ja, und die 2 Spendenpakete vom Anfang Dezember sind da auch noch mit drin. Und Autoteile, Kalender, Bücher und Akkus für beide Kinderkameras und und und. Ich will gar nicht weiter drüber nachdenken was da noch alles drin ist. Immerhin dieses Mal keine Lebensmittel. Aber ich bin sehr angefressen in Sachen PaketSERVICE.


Kommentare:

  1. Oh man, das ist ja eine Tragödie mit dem Paketgott.... War Hermes überhaupt schon mal bei euch?

    Die ganze Fliegerei mit Plüschi war ja ordentlich Stress, da ist das nur verständlich... auch wenn es für die Flugpatin unschön ist. Aber man muss mal bedenken, was so ein Hund da durchmacht mit den ganzen fremden Personen, Gerüchen und neuen Orten.

    Aber Ende gut - alles Gut. Ein neues Heim ist das alles wert!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hermes lief super, bis letzten August der Zulieferer hier in Portugal gewechselt wurde. Seitdem ist es ein Glückspiel, ob dein Paket zugestellt wird. Bei 80% steht plötzlich als Status: Adresse unauffindbar! Wir wohnen zwar auf dem Land, aber nicht in der Pampa.

      Ja, ich denke auch Plüschi ist erstmal völlig genervt.

      Löschen
  2. Ich habe gerade mit Beatrice telefoniert. Plüschi (jetzt: Tequero) hat die ganze Nacht ruhig in seiner Box geschlafen. Er ist aber noch sehr misstrauisch und knurrt, wenn jemand in seine Nähe kommt. Wird schon werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Junge muss aber ja irgendwann Hunger haben und sich dann mit den Menschen arrangieren.

      Löschen
    2. Gefressen hat er. So lange er in seiner Box sein kann, ist er ganz friedlich. Von seinem Frauchen lässt er sich bereits streicheln.

      Löschen
  3. oh, watt für eine Aufregung! Susi, auf deine Beschreibung eines Hundes kann sich der zukünftige Hundefreund- und halter verlassen. Ist einfach so.
    (Ich habe mir gerade vorgestellt, dass ich einen großen Hund 200 m tragen muss.......*umkippbeidervorstellung*)
    Tut mir leid, aber ich habe mich schlapp gelacht bei der Beschreibung. Bambusmama ist eine coole Socke!
    Wird schon, wird schon. Mit Geduld und Spucke.
    Und Freund Rocco ist der Allerschärfe. Irgendwann schläft der auch bei euch auffem Sofa........
    Unsere Süss-Schnauze hat vorhin auf ihrem Stammplatz gepennt (der Mann rennt immer mit ihr, weil sie es liebt) und dabei im Traum mit dem Schwanz gewedelt. Göttlich!
    Ach ja.......
    M. freut sich mit, dass wieder zwei eine Heimat haben.

    AntwortenLöschen
  4. Meinen absoluten Respekt für den Einsatz aller, ihr macht das so toll...
    Ich lese hier seit langem und freue mich immer wieder, wenn ein Hund ein neues Zuhause gefunden hat.

    Und Rocco, tja, den lieb ich echt und wenn ich hier nicht die drei Samtpfoten rumhuschen hätte, dann würde er schon längst hier "auffem Sofa" schlafen (wie oben so schön geschrieben)...

    Es freut mich sehr, dass er langsam Vertrauen fasst, er ist ganz bestimmt ein ganz toller Hund, so wie alle anderen, von denen du hier schreibst, auch.

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Ulla

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...