Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 18. Januar 2014

Katzennotfall Kika

Gestern erreichte uns erneut ein Katzennotfall. Kika, eine Siamkatze ist angefahren worden und wurde von einer tierlieben Frau (Teresa) hier in Caldas in eine 24-Stunden-Tierklinik gebracht. Das ist die Tierklinik in die wir sonst immer Notfälle gebracht haben, aber aufgrund deren Arbeitsweise sind wir im letzten Jahr nach Sao Martinho gewechselt, wenn es sich um akute Notfälle handelt. Egal ob das 20 km mehr sind. Genau das, was uns dort schon öfter passiert ist, wurde uns nun von Teresa wieder bestätigt. Es wurde geröngt, es wurde nichts festgestellt, Untersuchungen haben nichts ergeben, die Katze wurde 2 Nächte dortbehalten, immer wieder wurde vertröstet und eben behauptet, es sei nichts zu finden. Das Tier blutete aus dem Mund,  hatte Blut im Stuhl und kam hinten nicht auf die Beine. In ihrer Verzweiflung und weil ja, ohne irgendwie dem Tier zu helfen, schon Kosten angefallen sind, hat sich Teresa an Cristiana gewandt. Cristiana ist mit Vanessa hin und hat Kika gleich mitgenommen und zu der Klinik, in der auch Garfield behandelt wurde gebracht.

Dort ist man (und wir) aus allen Wolken gefallen. Beckenbruch, wohl mehrfach, u. a. genau da wo der Oberschenkelknochen sitzt, durch den Bruch ist wohl der Darm verletzt (was aber nicht so schlimm sein soll) und die Verletzung am Mund ist... Vanessa sagt: "Ich hab nur nicht gek... weil ich noch nichts gegessen hatte!"... da ist die Unterlippe komplett nach unten hin ab, also vom Zahnfleisch sozusagen und man konnte die Unterkieferknochen so sehen. Da fragt man sich doch wirklich wo und was die Tierärzte der anderen Klinik (deren Name übersetzt nobel/edel heisst), studiert haben.

Auf alle Fälle wird Kika am Montag operiert. Becken und Darm. Sterilisation wird in der 2. OP gemacht, wenn die Schrauben und Platten wieder rauskommen. Die Lippe kann so nicht genäht werden, da inzwischen völlig vereitert und das muss ablaufen können und dann wird es mit Glück selbst heilen und sonst auch noch genäht. Das arme Tier hat ja nun echt lange genug gelitten. Die OP(s) kosten voraussichtlich 260 Euro, wie viel bei der Nobelklinik entstanden ist, weiss ich noch nicht und ich mag ja kaum schon wieder aufrufen...wenn jemand 5 Euro dazugeben möchte, dann würden wir sehr uns freuen. Schreibt bei der Überweisung Kika dabei, dann geht das in den Spendentopf für sie. Das schlimmste Foto von der Unterlippe zeig ich hier nicht, weil das wirklich ekelig ist. Auch wenn jemand Interesse an einer späteren Adoption der Katze hat, einfach melden. Sie ist maximal 2 Jahre alt.









Kommentare:

  1. Die arme Mieze, die hatte ja sicher starke Schmerzen und fressen konnte die doch so auch nicht.
    Da muss man sich ja wirklich fragen, ob in der ersten Klinik wirklich Tierärzte das Tier angeschaut haben. Jedem Laien würde da mehr auffallen.
    Wenn der Darm verletzt ist, so ist das aber eigentlich ziemlich gefährlich, da ja Bakterien etc. in den Bauchraum können. Und dann noch die Brüche.
    Ich drücke Kika die Daumen und wann immer es geht schick ich wieder was.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mir kam da der böse Gedanke,nichts diagnostiziert wurde, weil es ein Fundtier ist!
    Hätten sie behandelt, wären sie auf Katze und Kosten sitzengeblieben.
    Vielleicht denke ich auch nur zu schlecht von den Menschen.
    Dem einen Teil der Menschen. Der andere Teil bemüht sich und ist solidarisch und engagiert. Wie die vielen LeserInnen hier.
    Leider kann ich nichts geben, der Monatsletzte ist noch weit.
    Ich kann Werbung machen, sonst nichts.
    Ohnmacht ist ein sehr unangenehmes Gefühl.
    Danke, dass du da mithilfst.
    M.+J.+D.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sprach- und fassungslos...

    AntwortenLöschen
  4. Zitat: "Cristiana ist mit Vanessa hin und hat Kika gleich mitgenommen und zu der Klinik, in der auch Garfield behandelt wurde gebracht"

    Die Klinik leistet gute Arbeit. Garfield (heute Gatinho) rennt und springt wie ein Doofer, ist echt eine Freude im zuzuschauen. Gerade gestern hab ich zugeschaut, wie er mit seinem Kumpel Theo rumgetobt hat. Ich drücke die Daumen, dass die Klinik bei Kika auch alles so gut hinbekommt.

    LG

    Cort

    AntwortenLöschen
  5. Armes Tierchen! Und diese Geldmacherklinik ohne Worte!

    AntwortenLöschen
  6. Hab grad überwiesen, ist nur ein "Tröpfchen"... bin in Gedanken bei ihr und drücke die Daumen!!!
    Ulla,
    aus`m Norden

    AntwortenLöschen
  7. Hat Kika die OP gut überstanden?
    Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...