Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 9. Dezember 2013

Japp, sie lebt noch!

Und überleben wird sie es wohl auch, die Frau P. Wenn der Kurzausflug nicht noch ´ne Lungenentzündung nach sich zieht. Ey, ich kann mich nicht erinnern, bei meinem bisherigen Erdenaufenthalt, der ja nun schon ein paar Jahre lang andauert, jemals so gefroren zu haben. Nicht mal als Kind bei Schneeballschlachten. Aber von vorne...

Weckzeit Samstagmorgen: 3:15 Uhr. Allen 4 Hunden ´ne Pille rein. Marley aus´m Appartment geholt und 1,5 Pille, die 3 kleinen jeder ´ne halbe. In so ein Stück Mortadella reingedrückt und dann dem Hund gegeben. Die anderen, die mit im Haus schlafen wollten natürlich auch Wurst. Gewusel in der Küche und was liegt da auf dem Boden und will Minni gerade fressen? `Ne halbe Pille! Na toll, wer hat denn jetzt keine? Einfach so nachlegen geht ja auch nicht. Egal, keine Zeit zum Nachdenken, beim nächsten Mal wird das anders gemacht. Einzeln mit Leine in den Garten zum Gassi, damit mir keiner nochmal eben abhaut. Marley in die Box, Patsy und Tico zusammen in eine größere Box und Chico in die kleinere Box. Abfahrt 3:50 Uhr. Mann fährt und sabbelt viel, was ich, da nervös, gar nicht gut abkann. Patsy fängt unterwegs an zu fiepen. Mann meinte das klingt wie was vergessen zu ölen. Das Quietschen wird immer lauter. Wir beschliessen bei nächster Gelegenheit (Tankstelle, da auf dem Standstreifen der Autobahn zu gefährlich) rechts ran zu fahren um nachzulegen. Sie hat es eindeutig verstanden und ist ruhig. Allerdings nur, bis wir die Tankstelle passiert haben. Uah. Ich lege noch 1/4 Pille während der Fahrt nach, alle anderen sagen keinen Mucks. Irgendwann fing es im Auto an zu stinken und wir dachten nur: "Oah nein!" Nun wird ja man aber immer besser, je öfter man was macht. So hatten wir Ersatzdecken mit und auch diese wasserfesten Unterlagen. Der Geruch blieb allerdings nicht, sondern verflüchtigte sich. War doch nur heisse Luft. 

Ankunft 4:45 Uhr. Die beiden großen Boxen raus und Chico aus der kleinen Box in eine kleine Tasche. Den hab ich extra noch 500 Gramm runtergehungert, damit er als Handgepäckhund durchgeht, weil er nicht unbedingt kompatibel mit Patsy oder Tico war. Also hier schon, aber so auf engstem Raum, mit Pille und Extrem-Stress hatte ich arge Bedenken, dass da was passiert. Einen kleinen Koffer hatte ich noch als Handgepäck und meine Handtasche. Mit 2 Gepäckwagen los zum Schalter. War auch nix los. Der Lufthansamann hätte gar nicht gemerkt das 2 in einer Box waren, wenn er nicht über 4 Ausweise gestutzt hätte. Dann mussten wir zur Waage und mit der Tasche war Chico dann wirklich bei 8.150 Gramm. 8 kg sind erlaubt. Wieder zum Check-in, Papiere ausgefüllt, Aufkleber auf die Boxen und dann zum anderen Schalter zum Bezahlen. Da haben die tatsächlich mit einem Maßband die Boxen nachgemessen. Bis 80 cm Länge kostet 100 Euro, ab 100 cm Länge kostet 200! Beide Boxen waren 80, weil ich das wusste. Ich sag: "Ich hab eine Box die ist 85 oder 90 was kostet die denn? Das ist ja dazwischen?" (Die hatte die gleiche Liste da hängen, wie unten) "Also alles was mehr als 80 ist kostet 200!" Und ich denk: "Warum ist das dann nicht auch einfach so schriftlich gestaffelt?" Ich glaub da schreib ich nochmal hin, ich find das doof.  Ausserdem kommen da noch 15 Euro Gebühr dazu, die nimmt aber nicht jedes Land, Deutschland z. B. nicht, aber Portugal.


Von da aus dann zum Durchleuchten der Boxen. Dafür müssen die Hunde raus. Patsy war immer noch topfit. Marley leicht angeschiggert und Tico kaum fähig zu laufen. Wir mussten ein paar Meter weiter durch 2 Eisentüren mit den Hunden an der Leine warten bis die Boxen wieder gebracht werden. Das ging dieses Mal erstaunlich schnell. Die Hunde wieder rein in die Boxen und dann gehen die ab zum Flieger. Ich mit Mann und Hund wieder zum Auto und Chico in eine größere Tasche/Box gepackt. Die hätte allerdings gewichtsmäßig nicht gepasst, da 500 Gramm mehr. Aber nochmal wiegen muss man ja nicht. Wieder hoch, verabschiedet. Hund nochmal beim Handgepäckröntgen rausgenommen und anschließend wieder reingepackt. Gut, dass er völlig neben der Spur war, die Tante meinte nämlich ihn mal eben anfassen zu müssen. Das hätte im Normalzustand vielleicht blutend geendet. Aber Chico war, noch während wir auf´s Boarding gewartet haben, völlig weggetreten. Ich hab immer mal geguckt, ob er noch atmet.

Morgen mehr, ich hab Kopf und erhöhten Schlafmangel, da letzte Nacht um halb drei im Bett. 


Kommentare:

  1. Hallo Susi, schön dass Du wieder zu Hause bist und Alles gut geklappt hat....und jetzt bitte nicht krank werden....is doch bald Weihnachten.

    Ordentlich ausschlafen - das wird schon wieder und Lungenentzündung braucht echt kein Mensch.

    Schöne Grüsse

    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Sie ist wieder da! Yeah! nach einigen Stunden schlaf und richtig durchgewärmt sieht die Welt morgen schon wieder viel freundlicher aus! Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte es ist mein Vorrecht bei Flügen mit Tieren aufgeregt zu sein *gg*

    Nagut ich hatte bisher ja immer nur einen Viebeiner dabei, bei 16 Pfötchen auf einen schlag (Flug), würde ich wohl nen Herzkasper bekommen.

    LG

    Chap

    AntwortenLöschen
  4. Das nenn ich Timing, dann kann ich meine vorbereitete Vermisstenanzeige ja wieder einstampfen...

    Schön, dass alles soweit geklappt hat. Ich bin gespannt wie der Reisebericht weiter geht (und ich weiß immer noch nicht, ob mein Päckchen angekommen ist...)

    Liebe Grüße und schlaf dich ordentlich aus *wink*

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh ist das aufregend...
    also ich will nicht in den Himmel...musste es aber auch schon einige Male.
    Auf unseren Flughäfen...grummel...da hatte mich einer in der Transportbox fallen gelassen...
    ein Meter im Sturzflug...ich schreibe hier nix weiter zu....sonst weiss der Typ, wer ihn in den Hintern getreten hatte, bevor er durch die Tür flüchtete...
    In Kroatien...da sind sie viel viel lieber...da konnte ich mit meinem Frauchen bis zum Flugzeug gehen und dann war ich das letzte "Gepäckstück".
    Habt eine schöne Zeit...
    liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...