Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 13. Dezember 2013

Gutes und nicht so...

Tja, jetzt wollte ich nachfolgende frohe Kunde verbreiten und nun kam gerade eben die Absage. Weil der Vermieter das ablehnt. Zu früh gefreut.

Ich kopier hier mal den Text von Katrin auf Facebook:

Ich darf heute mit großer Freude verkünden: Elly hat ab Februar ein neues wundervolles zu Hause!
Ein superliebes, sehr hundeerfahrenes Frauchen, eine Spielkameradin und ein Vermieter, der auch ein großer Hundefreund ist. 


Warum erst ab Februar: Das zukünftige Frauchen wohnt aktuell im vierten Stock. Die neue Spielkameradin ist auch ein Tierschutzhund und hat Hüftprobleme und muss daher die Treppen getragen werden. Elly im Moment teilweise auch. Daher wird Elly nach dem Umzug ihres Frauchens mit in das neue zu Hause einziehen. Bis dahin sind gemeinsame Spaziergänge geplant. Ich gebe es ehrlich zu, dass es mir doch ein wenig schwer fällt die kleine Motte abzugeben. Aber ein besseres zu Hause kann man nicht finden! Denn das neue Frauchen ist ausgebildete Tierarzthelferin, ein großer Hunde- und Tierfreund und einfach ein netter, offener Mensch und Elly mag das neue Frauchen total gerne! Außerdem zieht Elly nur einen Stadtteil weiter und ich darf sie besuchen!

Ich danke allen hier für Hilfe, Unterstützung, Teilen und Allem, was dazu gehört und natürlich Nina für das Erstellen dieser Seite!


                 Hier ein Foto von Elly.



                                 Marley und Patsy sind (ebenfalls) noch zu haben.





                      2 echt schicke und superliebe Neuzugänge (Mädchen) bei den Popcörnern:

Wenn ihr Facebooker seid, dann teil doch dort bitte die Fotos. Oder Blogger können auf den anderen Blog verweisen, denn da ist nicht viel los. Wenn noch jemand weiss, wo ich Hunde annoncieren kann, egal ob auf Facebook oder sonstwo im Netz, bitte sagen. Ebay Kleinanzeigen gehen nur noch, wenn sich der Hund bereits in Deutschland befindet.

Gestern wieder so ein Kopfschüttel-Vorgang. Vanessa rief mich an. Sie hatte eine Hündin mit Falle gefangen und die sah einer Hündin aus dem Tierheim Caldas ähnlich, die vor 3 Wochen vermittelt wurde. Da wir da aber ja nicht mehr ständig sind, war sie sich auch nicht sicher. Hat aber die Adoptanten angerufen, ob alles in Ordnung ist. "Ja, ist alles in Ordnung!" Pustekuchen, die neue Besetzung vom Tierheim, hat den Hund natürlich sofort wiedererkannt. Seit 6 Tagen war sie weggelaufen.

Im städtischen Tierheim Obidos sitzt er hier. Und da wünschte ich mir Cesar her. Denn der Junge knurrt und ist merklich sauer. Was machen?




Gleich fahr ich in die Nähe vom Kurvenhund (ja, die lebt immer noch, aber lässt sich noch nicht ganz anfassen). Da soll eine Hündin mit 3 oder 4 Welpen sein. Bloss wohin damit??? Wohin?

Kommentare:

  1. Hab mal wieder keine Zeit, darum nur kurz: Hast Du Brem*en.de (ohne Sternchen natürlich...) schon versucht? Da unter Schwarzes Brett kann man kostenlos inserieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, kannte ich nicht, werde ich annoncieren.

      Löschen
  2. Liebe Susi,
    es ist ein nicht enden wollendes Elend, dem die Tiere ausgesetzt sind und ich verneige mich vor der Arbeit, die ihr dort alle leistet…wenn es nicht solche Menschen wie euch geben würde, hätte die Tierwelt noch mehr zu leiden auf dieser Welt…meinen allergrößten Respekt! Ich weiß, dass hilft dir/euch auch nicht weiter, aber ich möchte dir hier mal einen Spruch mitgeben, den ich mal im Internet entdeckt habe und den ich dir eigentlich schon vor kurzen mit auf dem Weg geben wollte, als du so etwas wie eine Glaubenskrise hattest, ob das alles überhaupt einen Sinn hat, was du da tust:

    „Ich betrachtete
    all diese Tiere ...
    die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.
    Ich sah in ihren Augen Liebe
    und Hoffnung,
    Angst und Schrecken,
    Trauer und Verrat.
    Und ich war voller Zorn.
    „Gott,” sagte ich, „das ist schrecklich! Warum tust Du nicht etwas?”
    Gott war einen Moment lang still, und dann sprach er sanft. „Ich habe etwas getan, antwortete er.
    „Ich habe Dich geschickt.”

    (Jim Willms, 1999)

    Viele Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch der Gott, in dessen Namen Frauen gefoltert und verbrannt wurden, weil sie mit Tieren geredet haben?

      Löschen
    2. Der Gott, an den ich glaube, hat mit dem, den sich irgendwelche Kirchenleute vorstellen, nicht viel zu tun...aber so was sollte man hier nicht ausdiskutieren, ist meiner Meinung nach nicht der Ort dafür...
      LG,
      Anne.

      Löschen
    3. Hallo Anne, wenn du das Wort Gott durch Universum ersetzt ist es für mich in Ordnung. Hab nur ein Problem damit, dass man sich immer einen weisen Mann mit Bart vorstellt. Denn der sollte sich warm anziehen, wenn er für den ganzen Mist in allen Bereichen verantwortlich ist.

      Danke!

      @ Anonym: Was ist das? Ein Einwurf ohne Mumm?

      Löschen
    4. Hallo Susi,

      es ist schade, dass der Spruch den ich dir schicken wollte, anscheinend nicht ganz so rüber gekommen ist, wie ich ihn meinte…ich habe ihn irgendwann entdeckt und ich fand ihn deshalb schön, weil er meiner Meinung nach aussagt, dass wenn jeder sich auch nur um einen Bruchteil der leidenden Tiere auf dieser Welt kümmert, und sei es auch nur, dem eigenen Hund oder Katze ein schönes Zuhause und ein würdevolles Leben zu bescheren, hat man dazu beigetragen, dass es weniger Elend gibt…du hattest vor einiger Zeit mal einen Beitrag gepostet, indem du an dem Ganzen, was ihr dort vor Ort leistet, deine Zweifel bekundet hattest, ob das Ganze überhaupt noch Sinn macht, weil das Leid dort einfach nicht weniger wird, ein sogenanntes Fass ohne Boden…ich dachte mir damals eigentlich schon, dieser Spruch, den ich nun gepostet habe, würde dir vielleicht sagen, dass alles was du und deine Helfer dort machen, eine so tolle Sache ist und sich es auf alle Fälle lohnt, so weiter zu machen…schau dir nur die Hunde an, denen ihr das Leben gerettet habt, und du weißt, dass alles richtig ist/war…ich hatte keinesfalls hier vor, irgendwelche religiöse Reden zu verbreiten…ich halte von der Kirche ebenfalls nichts und schon gar nicht von der katholischen…ich habe meine eigene Art von Glauben, aber das wollte ich damit auch nicht rüber bringen…was manche kranken Geschöpfe für Übeltaten verrichten und als Rechtfertigung dafür der Name Gottes herhalten muss, ist ein Kapitel für sich…auf alle Fälle will ich dir und deinen Leuten dort nochmal meinen allerhöchsten Respekt aussprechen…ich sitze so oft mit Tränen hier vorm Rechner, wenn ich deine Erlebnisse lese…ganz schlimm war es bei der Sache mit Fiene…da habe ich ehrlich Rotz und Wasser geheult…sie ist mir so was von ans Herz gewachsen und ich kann dir gar nicht sagen, wie erleichtert ich war, als du schriebst, dass du sie behalten willst…

      Ganz liebe Grüße,
      Anne.

      Löschen
    5. Hallo Anne, dann bist ja schon lange hier am Lesen. Ich hab den Spruch (es ist ja eigentlich mehr als nur ein Spruch) auch so verstanden und finde ihn schön. Lediglich beim Wort Gott gehen mir die Nackenhaare hoch. Und wenn man jeden Spruch ausdiskutiert nimmt es viel vom Gefühl, das beim ersten Lesen entsteht. Und das war bei mir... schön.

      Löschen
  3. Nee ne? Da haben wir uns zu früh gefreut. Aber sorry, ich habe auch einen tierfeindlichen Vermieter. Unsere Kater sind ihm schon ein Dorn im Auge, und Hunde geht gar nicht. Das ist so schade für Elly. Aber sie hat ja die beste Pflegestelle der Welt erwischt und wer weiß.....?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall behalten wir die Motte erstmal hier.
      Es wäre nur von Vorteil, wenn sie heute nacht nicht wieder bellt, wenn Till nachts mal durch die Wohnung geht, damit ich besser schlafen kann. Naja sie hatte wohl Angst als sie Till erkannt hat, war alles wieder gut.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...