Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 30. November 2013

News of the dogs

Marley ist schon hier. Wir brauchten den Platz im Zwinger bei den Popcörnern. Dort wo Lotta damals gefunden wurde, war ein Hundepärchen mit 10 Welpen! Ca. 10 Tage alt. Weil es momentan echt kalt ist, nachts bis um Null Grad war schon eins der Babys gestorben. Endlich hat sich eine Pflegestelle für Mutter und Welpen gefunden und wir haben zugesagt, den Vater zu nehmen. So hab ich Marley gestern Abend noch geholt. Da war es schon dunkel und er hat die Nacht im Zwinger mit den beiden Welpen verbracht. Fand er nicht so doll. Heute morgen war dann richtig Bambule, weil ja alle anderen frei laufen nur Monsieur Marley nicht. Und dann hab ich ihn rausgelassen. Pferdemenschen kennen das, wenn das Pferd nach dem Winter das erste Mal wieder auf die Weide kommt und man diese Lebensfreude sieht und spürt. Gänsehaut. So auch Marley, er ist gerannt und gerannt und gerannt. Freude pur. Von dem Häufchen Elend, dass er vor ein paar Wochen hier war, ist nichts mehr zu sehen. Ein kleines Kraftpaket ist er nun, aber lieb und schlau. Unbekannte Geräusche lassen ihn auch schon mal zucken. Z. B. das Öffnen einer Mineralwasserflasche mit Blubber, die pffffft macht. Ihm fehlen ansonsten ein paar Grenzen, aber er lernt echt schnell und hat mit allen anderen gar keine Probleme.






Desweiteren wurde ein Boxer abgeholt und gehört nun zum Tierheim Óbidos. Der Besitzer ist weggezogen und hat ihn dort gelassen. Nachbarn hatten irgendwann den Amtstierarzt informiert, der ihn dann abgeholt hat. Hatte ziemliche Probleme der Junge. Anfangs spindeldürr und nur Blut geka..., darum musste Vanessa mit ihm zum Doc. Er blieb bei Vanessa zu Hause, wegen der Behandlung. Der erste feste Kacker wurde per MMS rundgeschickt! Eine Woche muss er noch behandelt werden, dann wird er vermittelt. Annonciert ist er schon. Bei Rassehunden steht das Telefon nie still. Was für ein Schwachsinn.



Dann gab es bei den Popcörnern stunk. Das große Tier hier,

der bisher Pudding hiess, aber sich den Namen nun echt verscherzt hat, hat einen von den Welpen gebissen. Nicht bis auf´s Blut, aber der kleine Junge hat ein Riesen-Hämatom auf dem Rücken und ist nun nach einem Tierarztbesuch und einem Riesenschreck bei Cristiana zu Hause. (Das Foto ist von vorher, da kann man keine Beule finden)


Blödmann. Ist gleich heute ab in eine Pflegestelle.


                                Und dann gab es bei der APA das folgende Foto:


Montagnachmittag hole ich den anderen Jungen, Chico. Und dann machen wir mal einen Boxentestlauf, denn der muss mit Patsy in eine Box und wenn die sich nicht mögen, dann hab ich ein Problem.

Hier ist nochmal ein Foto vom Füttern, da war Lumpi noch hier. Inzwischen wird in 2, manchmal 3 Partien gefressen, weil einige Langsamfresser dabei sind. Sehr krasse Unterschiede. Während Cleo alles in Sekunden einsaugt, braucht Kalle mindestens 15 Minuten und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn schon öfter in dem rechten Appartment vergessen habe. Also die Tür ist nur ran, aber im Gegensatz zu anderen, macht er sie nicht auf und meckert auch nicht. Dazu sind noch die beiden Welpen im Zwinger und Rocco frisst draussen. Der scheint sich immer selbst Mutproben aufzuerlegen. "Jetzt geh ich mal einen Meter an ihr vorbei und guck was passiert!" Tja, und... passiert nix. Er schläft nachts immer noch in dem Korb vor der Haustür, aber rast nicht gleich davon, wenn wir die Haustür öffnen, sondern er geht 2 Meter weg und streckt sich dann erstmal aus.



Ju heff red se njus fromm Portugal, wisch ju watt. Watt? Neiss wiekent, wott älss.

Kommentare:

  1. Hach schöne Fotos. Wir freuen uns schon.

    Böser "Ex-Pudding" Welpen beißen...geht ja gar nicht.

    Bei dem Fotos mit den "Dicken" geht einem ja echt das Herz auf.

    Hihi wir haben hier ja nur zwei Hunde gehabt und Elly hat ihr Futter inhaliert, während Ronja ihres viel langsamer gefressen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kennen wir auch, Nalchen braucht ewig und Gatinho ist scharf auf ihr ja so viel leckereres Futter und deshalb füttern wir immer öfter getrennt! Anschließend macht Gatinho aber liebend gerne Resteverwertung, kann man ja nicht verkommen lasse, nech?

    Ich liebe die Nachrichten von Rocco, du weißt ja, dass ich ihn besonders ins Herz geschlossen habe! Danke, dass er bei euch bleiben darf und du ihn nicht aufgibst, auch wenn er so ein "schwieriger Fall" ist!

    AntwortenLöschen
  3. Noch schauen die beiden Großen noch etwas bedröppelt aus der Wäsche - ich bin gespannt - und hoffentlich kommen sie - auf die Fotos nach der Eingewöhnungsphase. Ich glaube aber, dass dies nicht allzu schwer sein wird, denn sie konnten ja zusammenbleiben und das ist ganz wichtig für die Beiden.

    AntwortenLöschen
  4. baoh, is das toll für die 2 dicken Bärchen..echt, ganz doll!
    Einen schönen Adventsabend wünschend, Frau Gräde

    AntwortenLöschen
  5. So schön dass Rocco die Zeit bekommen kann die er eben braucht um Vertrauen zu fassen!Und ich hab auch zwei ganz unterschiedliche Fresser,die Kleine holt sich jedes einzelne Trockenfutterhäppchen und trägt es zum Teppich und kaut jedes Stück überaus gründlich durch,derweil hat die Große den ganzen Napf in Windeseile geleert.Die Podencos sind wohl so gründlich,Fiehne ist doch auch so Eine!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...