Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 27. November 2013

Lieber Weihnachtsmann, Santa, Kerstman, Babbo, Pai Natal oder wie auch immer

ich wünsche mir eine hübsche, große, gute Handtasche mit übersichtlichen FÄCHERN. Alter, 2 Tage hab ich mein Handy gesucht! Und wo war´s? Ja, im Sack called Handtasche. Einfach mal ausgegangen und trotz mehrfacher Tiefensuche unauffindbar. Also ich hab aus Kostengründen 2 Handys, weil das Land irgendwie in Vodafone und Optimus (Orange) aufgeteilt ist. Gibt auch noch andere Netze, aber das sind in meinem Dunstkreis die meistgenutzten. Als das mit den Hunden losging hatte ich kein Vodafone und sowohl bei mir, als auch Vanessa ging das simsen und telefonieren ziemlich ins Geld, darum hab ich mir ein einfaches (Scheixx-)Handy gekauft und für 7,99 im Monat kann ich mir mit anderen Vodis die Lippen frangsig sabbeln und die Fingerkuppen glühen lassen.

Ich habe sehr gute Nachrichten von der APA. Die beiden Dicken sind vermittelt!!!! Es war am Wochenende eine Familie da und die wollte gerne den Jungen, aber die APA meinte, die kann man nicht trennen und da die ältere (wohl Mutter) was gegen die Gelenkprobleme nimmt hat die APA angeboten denen die Medikamente zu stellen und auch das Futter für die betagte Dame. Nun kommen beide zusammen zu der Familie, die ein großes Grundstück hat. Alles richtig gemacht.

Bloggertreffen am 8. Dezember nachmittags am Bremer Flughafen? Also ich lade ein, auf einen 3,50 Kaffee (keine Ahnung was das da kostet), aber so gerne ich würde, ich hab sonst keine Zeit jemanden zu treffen, nur da noch. Sonntags ist in Deutschland eh alles tot, da kann man doch nur Rad fahren oder spazieren gehen oder Kino oder zum Flughafen?

Mal eben an die Hamburger Fraktion. Ich würde das auch gerne (das Wort passt nicht wirklich, da ich seeeehr ungerne fliege) beim nächsten Mal mit einem Direktflug nach Hamburg machen, aber dafür bräuchte ich in der Hamburger Umgebung Pflegestellen oder Helfershelfer. Für Katrin wäre das eine Tour von mindestens 2 Stunden pro Strecke.

Am 7. fliegen dann so die Lufthansa-Checkin-Göttin oder -Gott denn will 4 Hunde. Die beiden Tauschhunde Tico und Patsy. Tico geht direkt nach Hamburg und wird adoptiert, wenn das mit vorhandenem Hund und 2 Katern klappt. Katzentest haben wir hier im Dorf gemacht.



                         Dann kommt Chico mit. Der geht mit Zwischenstopp in Hamburg nach Berlin.


Und Marley geht nach Bremerhaven und wenn er die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt, dann wird er vielleicht adoptiert:  "Und bitte achte darauf, dass er stubenrein ist, 6 Stunden alleine bleiben kann, Kinder und Katzen liebt, selbst Auto fährt Tippen und Staubsaugen kann! Achja und wenn er noch bügeln könnte, dann wäre es perfekt!"



Ich möchte mich nochmal bei allen Beteiligten bedanken, ob mit Spenden (die Auflistung kommt wie immer am Monatsende), Paketen, anderen Aktionen (z. B. Finger dick vom Nähen?), Pflegestelle, Suchaktionen, Fahrdienste, Kraul am Hund und und und. Ohne solche Menschen wäre das nicht möglich. Es ist so toll! Jeder ist ein kleines Zahnrad im ganzen Antrieb bis zum Ziel. DANKE!

Gibt auch die andere Seite. Nein, es ist kein Geschäft, wenn ich von einigen Menschen für einen Hund eine Schutzgebühr von 200 Euro nehme. Rechnet den Flug, (bei dieser aktuellen Aktion Flug für mich 230 Euro aus meiner Kasse und) für die Hunde. Normale Box kostet 100 Euro, Handgepäckhund 65,-- bei Lufthansa, kastrieren, impfen, chippen, entwurmen, der Ausweis, Futterkosten für die Pflegestellen, Spritkosten  in Deutschland für die Vorabkontrolle, Vermittlung und Tierarzt, Boxen zurückschicken... Ich hab hier vor Ort Vanessa und in Deutschland Katrin, beides sind Exel-Junkies, Tabellenfetischisten oder wie auch immer. Die machen die Buchhaltung so, ich hab mein kleines Buch.

Einige Male hab ich gewundert und geärgert, über Menschen, die (manchmal ganz laut) Hilfe zugesagt haben, die aber dann nicht kam. Muss ich einfach mal loswerden, will aber nicht unverschämt klingen. Ich bin nur eher von der Fraktion, wenn ich was sage, dann mach ich das auch. Ich habe nichts gegen laute Leute, die aber dann auch egal wie und wo irgendwas Gutes in ihrem Umkreis tun. Motzen kann jeder. Und es gibt einige Leute, die einfach so und leise helfen. DANKE! Ich mach einfach mal so weiter, weil es (m)eine Herzensangelegenheit ist.

Kommentare:

  1. Ah wie genial! Da haben die beiden Bären aber saumäßiges Schwein gehabt! Das freut mich riesig, dass sich so schnell eine so gute Lösung für die beiden gefunden hat!

    Und jetzt bin ich schon wieder aufgeregt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich bin auch schon wieder aufgeregt und dann muss ich noch FLIEGEN!

      Löschen
    2. Bäh Fliegen. Da kann ich schon ne Woche vorher nicht mehr schlafen. Also das kann ich gut verstehen.

      Löschen
  2. das ist wirklich eine gute nachricht, dass die beiden großen ein gemeinsames zu hause bekommen.
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich sehr sehr gefreut gestern. *heul*

      Löschen
  3. Das geht ja ruck-zuck mit der Vermittlung! Echt toll und ein riesen Erfolg für so ein "kleines" privates Projekt!
    DAUMEN HOCH und weiter so!


    Ja, leider gibt es immer mehr Blender und Angeber, die sich nur in den Mittelpunkt stellen wollen und dann kommt nichts mehr danach (Thema Große Klappe und dann nichts dahinter).

    Traurig, weil viele Menschen nicht mehr zu ihrem Wort stehen!
    Positiv für euch: So trennt sich die Spreu vom Weizen.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich staune auch was da so losgeht. Dein Paket soll übrigens heute hier ankommen. Ich steh wieder in Mailkontakt mit Hermes...

      Hing mir irgendwie quer, mag sein, dass jemand das jetzt unverschämt findet, aber wie du schreibst... Spreu vom Weizen. Mir ist es nur peinlich, weil ich meinen beiden fleissigen Frauen hier Dinge angekündigt habe, die nun gar nicht kommen und das ärgert mich.

      Löschen
  4. " ...beides sind Exel-Junkies ..." Das musste ich tatsächlich drei(!) mal lesen ... lol ... Ne, passt schon!

    Tasche? http://www.survival-supply.com/military-bags-accessories-c-168.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, so gut kenn ich mich damit aus... ich lass den Fehler jetzt drin.

      Und so schöne Taschen mit TASCHEN!

      Löschen
    2. bis du bei den schönen taschen mit den vielen taschen die vielen taschen nach dem handy abgesucht hast...nee nee........ nimm lieber eine mitohne jede zusatztasche und immer ne faltbare kleine plane dabei haben (in der hosentasche) worauf du dann den inhalt der ohnezusatztaschentasche kurzerhand auskippen kannst, durchwuscheln und wieder per plane zurückkippen, wenn handy gefunden.

      Löschen
    3. `ne PLANE?? Oder Gefrierbeutel? Also wenn ich eine Tasche mit Taschen habe, dann weiss ich aber, dass immer und wirklich immer in Tasche 1 z. B. Handy 1 ist. So wie jetzt in dieser klitzekleinen Innentasche mit Reissverschluss immer meine Bankkarten sind.

      Löschen
    4. Wenn das mit den Taschen in den Taschen nicht reichen sollte oder Du die wichtigsten Dinge näher am Körper tragen möchtest, empfehle ich Hosen von http://www.snickers-workwear-shop.de/snickers-workwear-shop/78-hosen.html . Allerdings hab ich da auch schon mal die Orientierung verloren.

      Es gibt übrigens auch Handys, wo man zwei (oder mehr) SIM-Karten einstecken und ganz einfach nach Bedarf mit schalten und telefonieren kann.

      Löschen
  5. naja, war ja bloß so eine idee, das mit dem auskippen!
    wenn du die boxen gucken willst, sind jetzt beide bei mir drin.
    kleinere 48 hoch, 73 tief und 44 breit. größere möchte ich zum weitertransport von chico nehmen, den laden wir dann um, okay?
    vielleicht nimmt er das ding ja auch als schlafplatz an, wer weiß. der vorbesitzerhund der großen box hat drin gepennt...
    für künftige hamburg-flüge stehe ich zur verfügung, sofern zu hause.
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
  6. 200 Euro Schutzgebühr ist auf keinen Fall zuviel, eher zuwenig!

    Hier in der Schweiz sind ca. 500 Euro üblich. Und das finde ich auch OK.

    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das sagst du so und hast auch recht. aber beispielsweise eine arme person kann das gar nicht leisten.
      dann scheitert die vermittlung am geld? das wäre doch auch blöd, oder?
      200 euro in hundefutter umgerechnet ....das reicht schon ne weile.
      es wird auch glücklicherweise von fall zu fall entschieden. ich glaube, die tierheime hier in deutschland machen das auch so. bin aber nicht sicher.
      grüße m.

      Löschen
    2. Ich hab lange überlegt, ob und wie ich das schreibe.
      Auf der einen Seite ist Tierliebe und -hingabe nicht abhängig vom Einkommen. Und es ist ja NICHT so, dass je reicher ein Mensch, desto mehr wird er sich um das Tier kümmern.
      Auf der anderen Seite darf ja aber nicht allein der "Jööööö wie herzig"-Effekt dazu führen, dass ich mir einen Hund zulege. Und genau hier greift natürlich (unter anderem) die Schutzgebühr, denn da muss ich den Hund schon wirklich wollen, dass ich den Betrag hinblättere.
      Und natürlich ist ja auch das Kastrieren sehr teuer und muss von irgendjemand übernommen werden.
      Schwierig....

      Liebe Grüsse
      Julia

      Löschen
    3. Ich sehe es auch so, dass der Hund den Menschen was Wert sein sollte. Das richtige Problem kommt aber erst, was ist, wenn der Hund zum Tierarzt muss? Also nicht nur zum Impfen?

      Löschen
  7. aus ganz persönlicher Sicht:
    Mich hielte in jedem Falle eine Schutzgebühr im dreistelligen Bereich von der Verantwortungsübernahme für einen Hund aus prekären Verhältnissen ab. Und zwar genau DESHALB, WEIL ich weiß, dass Folgekosten entstehen. Ich kann den Euro nur einmal ausgeben. Sicher gibt es auch die Fraktion "Jööööö wie herzig", die ein Tier als Spielzeug ansieht und bei erlahmendem Interesse "in die Ecke stellt".

    Sicher hat Susi und viele andere im Tierschutz tätigen jede Menge Erfahrungen mit ALLEN Sorten Mensch, So wie jedes Tier individuell ist, ist es auch jeder Mensch. Verallgemeinern, Schubladen öffnen, rein, raus geht irgendwie nicht.
    Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann die Hunde bei dem ganzen Aufwand nicht verschenken! Um das mal eben klarzustellen. So wichtig mir ein guter Platz ist. 200 Euro decken nicht mal die entstandenen Kosten und für zukünftige Hund werde ich wohl, wie Vereine auch, 250 und für einen großen, bei dem der Flug schon 200 kostet dann 300 Euro nehmen müssen. Das ist vielleicht mehr als ein deutsches Tierheim nimmt oder so viel wie ein Rassewelpe vom Polenmarkt kostet, aber ich kann nicht nur zubuttern mit privatem Zuschuss oder Spendengeldern. Sicherlich kann jeder mit mir reden oder Ratenzahlung oder sonstwas. Wir haben einen ordnungsgemäßen Vertrag, der unterschrieben werden muss und der ist ausschließlich auf das wohl des Hundes ausgelegt. Bekloppte und Verantwortlungslose gibt es überall.

      Löschen
    2. @ichwill:sorry, aber dann kann man keinen hund haben.
      was heißt denn "dreistellig" überhaupt? 100,- sind schon drei stellen..
      und selbst wenn meiner nur 99,- gekostet hätte, hätte das die (ungeplanten) TA folgekosten nicht aufgefangen..

      @susi: nicht rechtfertigen! und: 300,- ist nur unwesentlich mehr, als hier jedes TH und jede organisation nimmt.

      Löschen
    3. sorry, vergessen..

      einen gruß von der zigeunerin

      Löschen
  8. Ich glaube, das grundlegende Mißverständnis ist, dass es denen, die einen Hund aus prekären Verhältnissen aufnehmen, zum Beispiel als Zweithund, nicht darum geht, einen HUND ZU HABEN, sondern einen Hund zu retten. Vor dem sicheren Tod zum Beispiel.
    Wahrscheinlich muss man sich über diese Sachen unterhalten und nicht darüber schreiben. Das gibt nur immer noch mehr Mißverständnisse.
    Vielleicht haben wir ja mal Gelegenheit.
    Gruß
    M.

    AntwortenLöschen
  9. Richtig teuer wird es, wenn ein Hund eine chronische Krankheit bekommt. Auch darüber sollte sich jeder Gedanken machen. Ich finde die Schutzgebühr auch völlig in Ordnung, anders wäre doch Dein Engagement gar nicht möglich liebe Susi. Und Du zahlst immer noch genug aus eigener Tasche. Und die, die reden und versprechen und dann nicht halten, die gibt es leider überall. Traurig aber wahr. Freu dich statt dessen an den vielen ehrlichen LeserInnen hier, die wirklich etwas tun. Jeder auf seine Weise und nach seinen Möglichkeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fehlt mir jetzt der Gefällt mir Button!

      Löschen
  10. Für die beiden Riesen freue ich mich sehr. So ein Glück, das ist super.

    Ich denke auch ne Schutzgebühr ist in Ordnung, da man einen kastrierten geimpften Hund bekommt. Das waren ja auch Kosten und dann war der Hund ja schon mehr oder weniger lange untergebracht und versorgt. Und dann eben noch der Flug.
    Und die Gebühr kommt ja wieder anderen Tieren zugute.

    AntwortenLöschen
  11. kastrationskosten hier im norden übrigens ab ca. 200,-€. je nach gewicht. insofern wäre die schutzgebühr quasi schon amortisiert..
    cigana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Ronja haben wir 360 oder so bezahlt, also für ihre Kastration. Ist ja bei Hündinnen ein etwas größerer Eingriff.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...