Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 24. November 2013

Bei den Popcörnern geht´s weiter.

Gestern haben wir 3 Frauen und Cristianas Freund Cristiano endlich wieder was geschafft. Löcher für Pfeiler, bei einer weiteren Box den Zaun unten einzementiert, Schattenzeug gespannt usw.







                               Die Boxen sind mehr als voll, bereits wieder Neuzugänge...



                                        ... und 3 Babys, die im Wald gefunden wurden.




                      Ein Junge und ein Mädchen sehen so aus... interessante Farbgebung.


Und bei dem anderen Mädchen sind irgendwie Bassetbeine dran, aber keine Bassetohren. Alles Unikate.


Wie Katrin schon geschrieben hat. Elly geht´s nach der OP gut. Sie springt(!) sogar schon auf´s Sofa. Sorry, wenn ich mich noch nicht bei allen Spendern bedankt hab, kommt noch. Dylan hat sich wohl bei seinem Ausflug eine Erkältung eingefangen, das wird beobachtet.

Dylans Schwester Dori, die noch hier bei mir ist wurde am Freitag kastriert. Ist aber schon wieder fit und findet langsam Gefallen an Streicheleinheiten.





Der letzte Absatz in meinem letzten Post bezog sich auf Pflegestellen! Die sehen die Wandlung vom Hund und haben erheblichen Einfluss auf sein neues Leben. Natürlich gewöhnt man sich an den Hund und gewinnt ihn normalerweise lieb, aber die Pflegestelle sieht wo der Hund hingeht und sollte auch ein Mitspracherecht haben. Und da muss man manchmal vielleicht auch ein bisschen sein Herz "beiseite packen" und sagen: "Jawoll, der hat´s jetzt auch gut getroffen und ein anderer bekommt wieder eine Chance." Gibt aber nicht wenige Menschen, die sich ohne vorheriges persönliches Kennenlernen und spontan in einen Hund verlieben und sich für die nächsten 10-15 Jahre das Blinddate ins Haus holen. Wenn das widererwartend nicht klappt, dann nimmt eine gute Organisation den Hund auch zurück. Dafür gibt es Veträge.

Ich hab ja bei ebay immer ein paar Hunde drin und manchmal:

Wir suchen einen eher ruhigen, wuscheligen, sozialverträglichen und stubenreinen Hund. Er sollte auch mal alleine bleiben können und Autofahren mögen.

möchte ich einfach nur antworten, ob er auch Klavier spielen können muss. Oder ich schick Lulu.

Kommentare:

  1. "möchte ich einfach nur antworten, ob er auch Klavier spielen können muss."

    Ja, das sind die Leute, die von ihren Kindern ebenfalls Designerwerte verlangen......gibt es mehr als genug.

    Bei uns ist es hier im Mehrfamilienhaus so, dass der Vermieter Tierhaltung gestattet. Aber bei der ersten Beschwerde eines Nachbarn gibt es einen Brief und am Ende (wenn sich die Nachbarn nicht einigen und das Problem...zum Beispiel bellen weil alleine gelassen..nicht löst.) die Kündigung.
    Stadt ist eben doof für Tiere, jedenfalls meist.
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast Du - zum Glück habe ich bisher alle meine Hunde aufm Dorf halten können und als der Umzug nach Portugal anstand, habe ich nächstens stundenlang nach eine Wohnung mit Garten gesucht, die nicht unbedingt in der Pampa liegt.
      Wir haben sie gefunden - nicht groß - der Garten - aber groß genug, dass Hund und Katzen - inzwischen drei - draußen tollen können.
      Unser jetziger Hund - unsere Anja - ist auch aus dem Tierheim - kannte keine Katzen und wollte sie am liebsten jagen.
      Inzwischen liebe alle sie und sie alle Katzen - sie läuft ohne Leine und gehorcht aufs Wort. Trotz Mischung Rottweiler, Dobermann, Schäferhund liebt sie alle Menschen, vor allen Dingen Kinder und (fast) alle Hunde.
      Auch wir wußten nicht, was daraus wird, als wir sie holten - und nun - ein Glücksgriff ist gar nix dagegen.
      Ich will damit nur sagen, dass Liebe, Geduld und konsequente Erziehung einen wunderbaren Hund ergeben. Das Wagnis lohnt sich immer - bis auf wenige Ausnahmen - aber die gibt es überall.

      Löschen
    2. Mittlerweile darf man nicht mehr so einfach wegen eines Hundes raus geschmissen werden, auch wenn die Nachbarn sich beschweren. Auch in der Stadt hat es ein Hund gut, wenn man sich kümmert. Ich denke unsere Ronja und auch die Pflegemotte Elly haben es hier gut, obwohl wir ohne Garten mitten in der Stadt wohnen.

      Löschen
    3. Ja, klar kann es ein Hund in der Stadt auch gut haben. Das steht ausser Frage. Die Bedingungen auf dem Lande sind aber einfach günstiger.
      Der Hund kann im Garten sein, wann immer er will......so was eben.
      Ein Mehrfamilienhaus ist eben eher nervig.
      Grüße
      M.

      Löschen
  2. Ohje, jetzt verstehe ich, wie man sich im Internet spontan in einen Hund verlieben kann *seufz*

    AntwortenLöschen
  3. "Wir suchen einen eher ruhigen, wuscheligen, sozialverträglichen und stubenreinen Hund. Er sollte auch mal alleine bleiben können und Autofahren mögen."
    Sowas in der Art lese ich oft. Einen fertigen Hund, dem man nicht viel Aufwand Opfern muss.
    Solche Leute disqualifizieren sich sofort. Heute las ich:

    "Ich suche einen Westie Du bist ein reinrassiger Anfängerwestie mit Papieren, kastriert, zwischen 3 und 4 Jahre alt, an Kinder und Katzen gewöhnt? Dann bist du bei mir Gold richtig! Dein Geschlecht spielt keinerlei Rolle. Du solltest nur kein kleiner Giftzwerg sein und natürlich erzogen. Wenn du dich angesprochen fühlst, dann melde dich mit Beschreibung und Bild. Bis bald"

    Grmpf.

    Am besten man kann auch demaechst seinen Hund backen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Julia, wo kann man denn sowas bescheuertes lesen??? mannmannmann!
      M.

      Löschen
    2. so ein gesuch geht dann aber nur an westis, die auch noch lesen können..
      unglaublich...

      ähnlich bekloppt war eine vor längerem gelesene anzeige (auch ebay kleinanzeigen/ hunde): "herrchen und ich wollen papa werden und suchen eine (rasse,größe, vorgaben) hündin zum decken" *andiestirnhau*

      cigana

      Löschen
  4. Menschen die Tiere züchten sind mir per se suspekt (bitte angewidertes Gesicht vorstellen). Und Menschen die meinen nur Rassehunde wären die besseren Lebewesen sollten mal 60 Jahre zurück schauen.

    Es ist doch genau wie bei Kindern, die sind nicht von Natur aus schlecht oder gut erzogen, erst die Menschen die für sie zuständig sind machen sie zu dem was sie sind.

    Leute die etwas perfektes wollen, sie sollen sich doch einen Stoffhund (gern auch mit Batterie zum bellen o.ä.) zulegen. Der macht keinen Dreck, braucht nicht erzogen werden und wenn man ihn überdrüssig ist, stellt man ihn halt in den Keller.

    Manmanman

    Ach übrigens: Die 3 neuen sind zum knuddeln (falls das noch niemand bemerkt haben sollte *lach*)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo von Biene&Mexi aus dem Neanderthal!! Lese heute, Ihr sucht Pflegestellen, nun ich war das schon und ich hab auch Zeit und Platz, aber mehr dann persönlicher, maile mir doch bitte an BieneMexi@samate.de Danke!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...