Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 18. Oktober 2013

Die Story

Bisher in unser "abrigo das pipocas", auf Deutsch "Heim für Popcörner" (gibt es eine deutsche Mehrzahl von Popcorn?) eingezogen sind folgende Doggies (alle zur Adoption!!!):

                       Iris, groß, 1-2 Jahre alt. Lief tagelang in der Nähe des städtischen Tierheims herum.


Sidney, Podengo-Hündin, mittelgroß, ca. 6 Monate alt, wurde von einer vielbefahrenen Strasse eingefangen.

            Marley, Schulterhöhe 45 cm, ca. 2 Jahre alt, die Geschichte mit der Giftnummer.

            Eva, Alter noch nicht geprüft, klein-mittelgroß, ebenfalls der Vergiftungsversuch

Die nachfolgenden 4 Hunde sind alle aus dem städtischen Tierheim übernommen worden, mehr dazu später:


                                                Jara, 2 Jahre alt, groß

                                       Cornetto, steinalt, fast blind, schwerhörig


                                                       Estrela, 5 Jahre alt, groß


Tobias, ca. 1 Jahr, groß



Und hier nun noch mal die bisher fertigen Zwinger. Ein MEGA-DANKESCHÖN an alle Spender. Ohne euch wäre das nicht und auch nicht so schnell möglich gewesen.




So, nun noch zu dem warum und wieso. Es gab schon länger viel Stunk im städtischen Tierheim (Caldas, nicht Òbidos). Fernanda hatte ja nur noch die Wochenenden gemacht und ist schließlich ganz raus, aber nicht ohne doch immer mal wieder zur Kontrolle zu kommen. Jeden Tag haben Cristiana und ihre Mutter dort sauber gemacht und sind mit den Hunden Gassi gegangen. Nun hab ich hier ja die Hündin mit dem 3 Babys, die sie mir gebracht hatte. Jemand hatte Interesse an einem Welpen und so simste ich Fernanda an, weil sie ihr Facebookprofil auch in der Zeit gelöscht hatte. Antwort: "Warum ich sie denn anschreibe? Sie hätte nichts mehr mit dem städtischen Tierheim zu tun! Sie wäre nur für die Sterilisation der Mutter-Hündin verantwortlich! Vanessa und Cristiana hätten sie rausgeschmissen..." usw. Viele Worte, ich geb das hier in Kurzform wieder.. Ich:  "Aber Sie haben mir die Hündin gebracht, Sie sind mein Ansprechpartner, ob städtisches Tierheim oder nicht, und wer sich da mit wem streitet ist mir egal. Ich gehöre nicht zum städtischen Tierheim." So gingen einige smsn hin und her und am Ende hatte ich das Diskutieren satt und gesagt, ich werde die Babys selbst vermitteln und sie irgendwann anrufen, wenn die Mutter von den Welpen weg kann. Also es war nicht ohne, zwischendurch hat sie sich entschuldigt für ihren Ton, aber mit so jemandem möchte ich nicht zusammenarbeiten. Sie hat auch in den ganzen Wochen nicht einmal gefragt, wie es den Welpen geht oder ob ich Futter brauche, denn das bekommt das städtische Tierheim von der Stadt gestellt.

Ein Knaller ist, jetzt hat die Stadt tatsächlich 2 Leute für das Tierheim EINGESTELLT! Da passte unser Projekt ja nun wie die Faust anne Backe. Weg da, auch um den ständigen Ärger mit der Amtstierärztin zu umgehen. Und eben weil den Frauen da einige Tiere doch ans Herz gewachsen sind, haben wir sie mitgenommen. Die anderen sind Freiläufer und dort besser aufgehoben als in einem Zwinger. Das städtische Tierheim Obidos wird weiter von uns unterstützt und natürlich bleiben die Sonderkonditionen bei der APA für Kastrationen und medizinische Behandlung und damit die wöchentlichen Touren.

So viel dazu.

Da fahren wir mit 3 Autos gestern von den Popcörnern nach Hause, da laufen da am Kreisverkehr, wo wir Marley und Eva eingefangen haben wieder 2 Hunde! Aber da weder Lebensgefahr bestand, noch das etwas Ungewöhnliches ist, sind wir weiter. Wie gesagt, wir sammeln ein, wenn Lebensgefahr besteht, sonst kann man hier im Umkreis jeden Tag 3 Hunde einsammeln. Die schlimmste Zeit beginnt jetzt erst. Die Jagdsaison, in der viele Hunde die den Rest des Jahres in einem Verschlag am Limit leben die Chance zur Flucht nutzen oder auch gerne vom Jäger einfach zurückgelassen werden, weil sie nichts taugen.

Ansonsten geht es Marley und Eva gut. Also er sabbert noch, sie ist gerade läufig und lässt sich nur mit viel Geduld meinerseits und knurren ihrerseits anfassen. Hier nochmal Fotos:





Wir müssen alle Tiere (bis auf den Opa, dem wollen wir das nicht zumuten) noch kastrieren, sollte sich da jemand dran beteiligen wollen (Jungs 40,  Mädels 50 Euro) oder auch eine Patenschaft für einen der Hunde übernehmen wollen, dann macht das einfach. Schreibt mir oder überweist mit Angabe wofür. Ohne euch Spender sind wir aufgeschmissen, denn wir finanzieren alles aus eigener Tasche. Bau, Zubehör, Futter, Tierarzt. Wir 3 Frauen mit unseren Männern/Freund. Wenn die nicht mitziehen würden, ginge das nicht. Auf mehrfachen Wunsch hab ich nun auch einen Paypalbutton eingerichtet. Auch Sachspenden sind sehr hilfreich. Also nochmal ein dickes DANKE im Namen aller beteiligten 2- und 4-Beiner für die Möglichmachung dieses Projekts.

Kommentare:

  1. So ist das also. Meine Frage war nämlich auch: Wie geht es mit dem anderen Tierheim weiter, wenn Vanessa und Cristiana im Neuen arbeiten? Jetzt verstehe ich wie es geht. Gut ist das ihr die Konditionen beim Tierarzt behaltet. Das hilft ja auch ein Stück bei der Arbeit.

    Meine Hochachtung für euch alle dort vor Ort! Was ihr in der kurzen Zeit geschafft habt, ist echt Spitze und sieht sehr gut aus! Ich werde tun was ich kann, um noch Spenden zu aktivieren. Der Anfang ist jedenfalls gemacht und ich glaube, es sind hier doch einige, die gern noch mithelfen wollen.

    Ein hoffentlich nicht so stressiges Weekend für Euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mieke. Wir sind weiter über einige Ecken dran am städtischen Tierheim, denn sobald die Rede von Einschläferungen ist, sind wir da.

      Löschen
  2. Hallo,

    vielleicht kannst du mal kurz auflisten, was für Sachspenden ihr so am dringensten braucht?
    Der neue Hundepark sieht toll aus!

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Nachbarin (ich find den Namen ja sehr genial),

      wir können immer Decken/Laken/große Handtücher, Näpfe, Halsbänder, Spielzeug, Pipetten gegen Zecken und Flöhe oder Hundeleckerlis/Futter gebrauchen. Danke.

      Löschen
    2. Susi, meinst du Pipetten oder vllt. doch Pinzetten?

      Löschen
    3. Ja, ich meine Pipetten. Frontline, Advantix oder Advantage und was es da noch gibt.

      Löschen
    4. hm, DOP schwört ja auf die Scaliborhalsbänder, kennst du die? kosten ca 15 Euro das Stück und helfen wohl auch gegen Sandmücken. Grüße, Gräde

      Löschen
  3. Der Platz sieht gut aus. Kriegt man fast Lust, dort ein wenig zu campen ... :-)

    Ich geh nachher mal wieder auf die Route55. Mach damit, was Du für richtig hältst ...

    LG Tano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannste machen, also das Campen.

      DANKE!

      Löschen
  4. Ich werde nochmal was überweisen.Es muss und soll weiter gehen bei euch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt toll geworden, was ihr da gebaut habt, meine Hochachtung. Hätte ich einen Hut, würde ich ihn jetzt vor euch allen ziehen. Ich nehm mal Tanos, ich darf doch, oder? Ganz, ganz tief ziehe ich den Hut vor soviel Engagement vor Ort, und auch vor den vielen Menschen mit dem Herz am rechten Fleck, die euch mit Spenden unterstützen. Das alles rührt mich immer wieder zu Tränen, dabei bin ich eigentlich gar nicht nahe am Wasser gebaut. Ich wünsche mir, dass eure wertvolle Arbeit weiterhin so unterstützt wird. Ich wünsche euch viele, viele Happy ends für die Tiere. Und ich wünsche mir, dass ich irgendwann die Möglichkeit habe, eines dieser süßen Lebewesen bei mir haben zu können. Im Moment hat es mir Eva angetan... Und ich wünsche mir, dass wir alle hier weiterhin so an dem Projekt teilhaben dürfen durch deine Berichte und die Fotos. Ach ja, und ich wünsche mir, dass ich endlich verstehe, warum das Popkörner heißt *gg*

    Und jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende *winkgenSüden*

    P.S.: Ich will auch auswandern, gestern nacht war's hier kurz vor Frost *bibber*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke brisy, na klar halte ich euch hier ständig alle auf dem Laufenden. Das ist ein Stück meines Alltags geworden und wenn man in dem Zusammenhang das Wort benutzen darf: Hobby. So traurig es oft ist, so sehr freu ich mich etwas tun zu können.

      Tja Popcörner... ich hab gesagt, denkt ihr euch was aus, es ist eure Sprache und neben noch mehr Quatsch kam das raus.

      Hier hättest du gestern auch nicht sein wollen, es hat geschüttet, geweht und gewittert.

      Gleichfalls *winkzurück*

      Löschen
  6. Zitat: "Möglichmachung"
    Hach!
    Du sprichst grad viel portugiesisch?

    PayPal find' ich gut. Ich kann zwar grad nicht viel, aber das macht's mir leichter, auch mal was "kleines" zu spenden ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Ich hab eben echt überlegt, was meint sie denn was verkehrt ist? Aber dann fiel das alte 5-Cent-Stück! Ja, aber es ist wirklich so, dass mir inzwischen manchmal die deutschen Worte fehlen oder ich sie verdrehe. Ich hab im letzten halben Jahr so viel Portugiesisch gesprochen, wie in den ganzen letzten 10 Jahren nicht. Gut so.

      Und DANKE, jeder Euro hilft, rechne das in Futter um...

      Löschen
  7. Diese vielen Hunde... das scheint einfach kein Ende zu nehmen.
    **
    Ich wünsche euch einen guten Sonntag.
    Liebe Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das nimmt kein Ende.

      Dir auch einen schönen Sonntag.

      Löschen
  8. Da ich selber 2 Hunde (einer aus einem portugiesischen Tierheim) und 2 Katzen (eine aus dem portugiesischen Tierschutz) habe finde ich eure Bereitschaft soviel für die Hunde und Katzen zu tun einfach überwältigend.Der Paypal Button hat mich dazu gebracht auch etwas zu Spenden da es so unkompliziert ist.Ich hoffe das noch viel mehr Spender so denken :-)

    AntwortenLöschen
  9. Was ihr alles auf die Beine gestellt habt! Fabelhaft! Wow, wow, wow!!!!!!!

    Danke für die schönen Fotos.

    Ich wünsche euch eine gute Woche,
    liebe Grüße
    Bribär

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Bribär, dankeschön und ebenfalls eine zauberhafte Woche.

      Löschen
  10. Tolle Arbeit, die Ihr da leistet - ist echt schön geworden! Und den Paypal Button finde ich auch gut, ist so schön unkompliziert. Ist auch schon getestet worden :-)

    LG,
    Ana (tweeety)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tweeety, Test hat funktioniert. Danke.

      Löschen
  11. Liebe Susi,
    ich habe heute das Geld für Frau Grädes Schutzwutzis an dich überwiesen. Meine e mail funktioniert leider noch immer nicht, deshalb schreibe ich dir hier.
    Ich habe heute meinem Mann schon angekündigt, das wir unseren nächsten Hund in Portugal abholen werden.
    Ich halte allen deinen Schützlingen die Daumen, das sie gute Plätze finden.

    liebe Grüße
    ganag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Frau Ganga, das Geld ist angekommen. Vielen lieben Dank dafür. Frau Gräde hat´s echt drauf.

      Und ja, kommt ein paar Tage her, wohnt hier im alten Haus und nehmt irgendeinen mit.

      Löschen
  12. Klasse habt ihr das hinbekommen. Alle Achtung.

    Chap

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Chap. Gruss an Irene und Garfield und Nala. Hab eben die Fotos gesehen und freu mich für Garfiled.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...