Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 28. März 2013

So, 2 kastrierte Hündinnen mehr im Land.

Gestern nun ging´s los. Erst wollten ja die Mädels von Fernandas Team auch mit Incas zum Kastrieren und einigen Katzen, dann doch nicht, dann wurden wir gefragt, ob wir 2 Katzen mitnehmen können. Klar, kein Problem, dann aber auch wieder doch nicht. Die Boxen den Abend vorher bei Fernanda abgeholt. Also sind wir nur mit Erna und Pini hin. Beide keinen Mucks gesagt. Kurz vor 10 waren wir da. Die Boxen samt Inhalt wurden gewogen und ein Klebezettel drangemacht. Dann wurden sie um die Ecke gebracht und es hiess gegen 15 Uhr können wir sie wieder abholen, wenn früher, dann melden sie sich. Um halb drei waren wir wieder da. Erna war wesentlich fitter als Pini. Bezahlt (nur Pini wird von den Spendengeldern bezahlt), Hunde eingeladen und wieder los. Sprang das Auto erst an, als ich das 3. Mal den Schlüssel umgedreht hatte. Ab nach Hause, erst Erna wieder abgegeben. Die kam aus der Box und hat erstmal gestrullt. Auto muckte wieder beim Anlassen, zu Clara gefahren, vorher noch ´ne dicke Wolldecke geholt.

Clara, Tochter Andreia (22) und Oma kamen auch gleich zum Gucken. Pini war noch merklich tüdelig und auch irgendwie sauer. Hat allen ihren Bauch gezeigt. Da ist ein Pflaster drauf, das soll angeblich reichen und kann nach 6 Tagen ab. Keinen Kragen, keine sichtbaren Fäden. Ich trau dem Ganzen nicht so und hab auch gesagt, die sollen unbedingt drauf achten, ob sie das Pflaster abpflückt. Aber es tut wohl auch weh, wenn sie dran zieht und von daher macht das schon Sinn. Hab gesagt, sie sollen den Hund doch nachts in die Küche packen. Hätten sie schon mal gemacht, aber sie wollte immer nur raus. Sie kennt das ja nicht.



Heute morgen um 8 bin wieder hin um zu gucken. War da noch niemand wach, aber Pini in der Hütte. Schön warm war der Hund, kalt war es ja nicht, 13 Grad, kein Wind, da ist der Hund anderes gewöhnt. Hört sich vielleicht für deutsche Verhältnisse komisch an, aber ich kann sagen, sie ist ein Hund, dem es hier verhältnismäßig gut geht. Andere liegen mit einem Meter Kette im Matsch. Sie hat dann auch ein paar Stücke Mortadella gegessen und so bin ich wieder weg.

Hab dann Clara gesimst, wenn sie nicht weiss wie mit den Tabletten (erklärt hatte ich das ausführlich), dann soll sie einmal klingeln lassen und ich ruf zurück (sie hat ja am Monatsende kein Geld mehr auf´m Handy). Kaum abgeschickt, schon bimmelte es. So bin ich dann mit Mortadella und Leberwurstbrot hin. Hat sie auch alles aufgefressen und ich geb jetzt die Tabletten morgens und abends, dann kann ich auch sicher sein, dass die drin sind. Clara war heute morgen sehr in Eile und ich glaube nicht, dass sie dem Hund die Pillen wirklich gegeben hätte. Vielleicht später eins der Kinder. Das hatte übrigens Fernanda schon vorhergesagt, also dass es wohl besser ist, wenn ich das mit den Pillen mache. Die fanden jedenfalls alle wohl sehr fürchterlich, dass der Hund nun etwas durchhing, aber ich hab zu Clara gesagt: "Wenn jemand fragt, warum sterilisieren, dann kannst du gerne antworten, weil in Portugal jedes Jahr 100.000 herrenlose Hunde eingeschläfert werden." Hat sie mich groß angeguckt und die Zahl nochmal fragend wiederholt. Also es gibt hier viele Menschen, an denen vieles einfach vorbeirauscht, das haben wir so einige Male erfahren können. Das betrifft zwar hauptsächlich das Weltgeschehen, aber eben nicht nur. Und es gibt ja auch Leute hier, die haben noch nie das Meer gesehen!
 
Ach so, da hab ich gestern den Hund bei Clara abgeliefert, fahr nach Hause und wollte nochmal eben hin um die Tabletten hinzubringen, da sagt das Auto KEINEN MUCKS mehr! Das nenn ich mal Glück. Er ist nun in der Werkstatt, irgendwas mit der Wicklung vom Anlasser. grmpf.

Kommentare:

  1. Danke für Dein Engagement. Ich habe vor ein paar Jahren bei einer TS Orga in Spanien geholg´fen. 2 Wochen vom Urlaub Hütten und Gehege sauber gemaccht, Zäune geflickt, Hunde in den Perreras ausgesucht...

    Du leistet eine ganze Menge !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wir wurden ja in unserem Schwung ausgebremst durch die Nummer mit der Crapaa, aber jedes bisschen hilft ja irgendwie.

      Das wäre für mich eine der schwersten Sachen... die Hunde aussuchen zu müssen! Hut ab.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...