Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 13. März 2013

Qualmt auch hier nicht weiss.

Die Falle haben wir gestern Abend nach nun 8 oder 9 Versuchen zurückgegeben. Die hatte uns ja der Sohn von unserem Schrauben- und Kleinwerkzeugladen geliehen. Wir waren letzte Woche dort um zu gucken, was so eine Falle kostet. Da hing oben eine im Laden, da stand 108 dran. Die hat er dann auf den Boden gestellt und meinte 90 könnte er machen. Ich hab gesagt: "Die brauchen wir ja nur 1x und wir haben wohl nur einen Versuch." Da ist er ins Büro zu seinem Daddy, kam zurück zu uns und meinte, er könne uns eine leihen. So ist Mann dann mit zu ihm nach Hause, dicht dran, und hat die Falle geholt. Die war noch etwas verbogen, aber das hat der Mann alles startklar gemacht. Das sie gut funktioniert konnten wir ja mit der geschnappten Katze feststellen. Fand ich jedenfalls sehr sehr nett. Er hätte ja auch gut versuchen können uns die andere zu verkaufen. Allerdings ist Mann da auch Stammkunde.


Gestern war ja der letzte Versuch zusammen mit den Frauen. Eigentlich wollten die die Falle ja dort hinstellen, wo die immer das Futter hinpacken, also da hinter der Leitplanke. Hatte aber ja keiner was freigehackt. Also dort, wo wir auch immer versucht haben. Der Hund hatte merklich Hunger, aber ging nicht rein. Wir können die Falle ja nicht stehen lassen, dann ist die ruckzuck weg. Nicht, weil die jemand gebrauchen könnte, nein, die liesse sich verkaufen oder hat immerhin noch einen Schrottwert. Die Leute hier brauchen dringend Geld und jeder Euro zählt.

Irene saß ja bei mir im Auto und die hatte mir am Sonntag schon erzählt, dass der Hund seit September(!) dort ist. Als Welpe! Und weil die so mager war haben die angefangen sie zu füttern. Daher auch die Nummer mit der Verhütungspille jetzt. Warum sie die nun aber nicht schon als Welpe eingefangen haben, weiss ich nicht. Immerhin hat der Hund damit sogar die Jagdsaison überlebt. Da ich gesehen hab, dass die Frauen wirklich dichter an den Hund rankommen, halt ich mich da nun raus. Also sie bleibt auf 15 Meter Abstand, aber sie bleibt stehen, wenn sie sie rufen. Die Frauen wollen nun mit einer anderen Falle, einer kleineren mit nur einer offenen Seite, den Hund erstmal an die Falle gewöhnen, also unscharf hinstellen und das Futter da rein und irgendwann dann scharf stellen. Wie gesagt, ich bin da raus, nun abgemacht: "Wenn ihr sie habt, dann lassen wir sie sterilisieren, wenn ihr kein Frauchen findet, kann sie gerne bei uns bleiben." Kann ich gut mit leben.

Mit Fernanda noch gemailt, dass die Betäubungspille wirklich nur die allerletzte Möglichkeit ist, denn ich war nochmal da unten im Gelände um nach dem Regen ihren Fussspuren zu folgen. Sie überquert sogar den Bach mit einem großen Sprung. Da war dann wieder Gras und ich konnte nicht weiter gucken. Allerdings hätte ich den Sprung auch nicht gewagt, ich wäre schön an der anderen Seite langsam nach unten ins Wasser geglitscht, mir fehlen die Krallen dafür.

Fernanda kommt irgendwann auf einen Kaffee vorbei und will mir von ihren Ideen erzählen. Ich freu mich drauf und bin gespannt. Die Engländer, die hier die Pferde, Ponys, Esel und tatsächlich letztens auch eine fast verhungerte Kuh gerettet haben, die gehen für einen Tag mit einem Pferd an die Schulen um Spenden zu sammeln. Gut so.

100.000 Hunde werden hier im Land jedes Jahr eingeschläfert! Eine für mich unglaubliche Zahl. Das alles nur durch die Unvernunft der Menschen. Ich würde gerne was ändern und darum möchte ich einen Blog aufmachen, in dem ich Hunde aus Tierheimen/Organisationen hier aus der Gegend vorstelle. Und wenn es nur einer pro Jahr ist, der dadurch ein Zuhause findet... verdient hat es jeder. Ich bin bei Namensgebungen immer etwas unkreativ, hat jemand eine Idee, wie man den Blog nennen könnte? Ich würde die portugiesischen Texte von Facebook mit übernehmen und die deutsche Übersetzung drunterpacken. Damit eben auch Portugiesen mitgucken. Die Dogs of Portugal gibt es ja schon. Vielleicht eine eine einprägende Abkürzung, egal ob deutsch, englisch oder portugiesisch? Bitte her mit Ideen, keine Hemmungen.


Kommentare:

  1. hm... "Adoptieren Sie einen Portugiesen!" ??

    spontaner Einfall. ASP fast wie A.S.A.P. (as soon as possible)

    AntwortenLöschen
  2. 100.000? Unglaublich... und ich möchte nicht wissen, wie viele auf andere Art und Weise ins Jenseits befördert werden, weil das Geld zum Einschläfern fehlt. Aber das gibt es auch hier und sonst überall. Darf man echt nicht drüber nachdenken.

    So spontan fällt mir jetzt kein Name ein, aber ich denk drauf rum.

    An Schulen Geld sammeln? Die Kids haben doch auch nich viel... Aber, jede Möglichkeit um an die Öffentlichkeit zu gehen kann helfen.

    AntwortenLöschen
  3. Hundehilfe Portugal? HHP ?

    4 Pfoten Portugal? 4PP?
    Fellnasen Portugal? FP ?

    2. Chance, Zuhause gesucht

    Hm, is schwierig..ich werde mal weiter brüten
    (Verstehe ich das richtig, du stellst die nur vor und vermittelst dann den Kontakt?)
    Ich kann dich verstehen, selbst wenn man sich auch nur peripher mit der Problematik beschäftigt, so wie ich, es gibt so viele, ganz , ganz wundervolle Tiere, die einfach eine 2. Chance verdient hätten... meine Tochter liegt mir seit Wochen in den Ohren, wegen einem bestimmten Hundemädel....momentan tut es aber nicht, da muss ich schon realistisch bleiben.
    Ach , Mensch. Wenn wenigstens die Sterilisationsmoral etwas besser wäre, DOP quillt ja auch über. Ein Jammer.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn du nur über Hunde schreiben willst vielleicht: Destinos de cães - wenn es auch andere Tiere z.B. Katzen dann: Destinos de animais - Schicksale berühren eigentlich immer.

    AntwortenLöschen
  5. Spontan ist mir eingefallen :
    POR-DOGS

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Blogname:

    - Portu Welfare
    - Portu Dogs
    - Portu Dog Foster
    - Born in Portugal

    - Dogcare.pt - Foster, Feeder, Friend

    AntwortenLöschen
  7. PORTUGAL FIRST ANIMAL AID (PFAA)
    Animal Angels
    Dog Angels
    First Dog Aid Portugal
    Dogs Aid (DA)
    Portugal Dogs
    Help Portugal Dogs (HPD)

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, Erfolg in der Umsetzung kann die Idee nur haben, wenn sie sich im "Machen" deutlich von den üblichen Tierschützerblogs absetzt. Bei der fast "gigantischen" Menge auf Hilfe hoffender Hunde kann nur der viele Leben retten, der sich nach vorne spielt. Ein weiterer Blog unter gleich auftretenden wird wenig reißen. Nicht resignieren, Susi P!

    Mein Namensvorschlag: Queremos Vivea - Wir Wollen Leben. In der Abkürzung: QV! Kann jeder behalten!

    Es gibt prägnantere. Denk da spontan an den bunten Ami aus den 60ern. WE WANT YOU (Google wird ihn kennen). So etwas, in dieser Art (nicht als Kopie) der direkten Ansprache, wäre es! Mir fällt auf Zack aber nichts ein.
    Grüsse wolfgang d.

    AntwortenLöschen
  9. AFA | CdA für Assistance for Animals | Caldas da Rainha - - -

    Portugiesische Übersetzung: APA | CdA für Auxílio por Animais | Caldas da Rainha

    So was? Oder so ähnlich ...?

    War gerade auf der Route ´Fifty Five´ ... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde, da sind schon einige gute Vorschläge dabei *auf obige Kommentare zeig*. Es muss etwas sein, was gugel sofort findet, wenn jemand nach solchen Hunden sucht. Also sollte Portugal, Hund und Hilfe/Rettung/neues zu Hause darin vorkommen.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...