Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 9. Juli 2012

Wochenende zu Ende

Die Mädels waren doch auf ihrem 2. Turnier. Geschlafen wurde bei Verwandten von Donovan und Carla, die etwa eine halbe Stunde weg vom Turnierplatz gewohnt haben. Zu siebt in einem Raum, also echt mit 3 Generationen, weil Oma war ja auch mit, Carla, die Tochter Mariza und 4 Kinder, von denen ja 2 meine waren. Auf der Hinfahrt zum Turnierplatz waren es 5 Personen im Audi und 2 im Pferdetransporter plus Fahrer, aber von dort mussten die ja dann zur Übernachtungsgelegenheit. Hier mal eben ein paar Sätze so hingeworfen:

- Wir sind zu siebt in dem Audi gefahren, 2 mussten sich immer verstecken. Und dann die ganzen Taschen da drin. An 4 Polizeikontrollen vorbei!
- Wir haben nur 4 Stunden geschlafen und mussten um 5:30 Uhr aufstehen, weil wir um 8 Uhr reiten mussten
- Meine Matratze ist kaputt (Anm: Nagelneu von Intex)
- Bis wir für mich was zu essen gefunden haben. Hihi. Ich ess jetzt Hamburger ohne Hamburger
- Ich hab den 3. Platz gemacht von 20
- Was macht man gegen Sonnenbrand im Gesicht? Am Ohr?
- Ich hab Zahnschmerzen/Kopfschmerzen/Durchfall
- Wir sind fast erstickt vor Lachen
- Da hatte ich etwas Angst, als Carla mit 2 Handys inner Hand gefahren ist
- Wir sind wohl erst morgens um 3 Uhr wieder beim Reiterhof
- Der Mann von der Oma lebt doch noch

Wir haben lange hin und herüberlegt, ob wir da nun hinfahren oder nicht. Sonntagmorgen nach dem Frühstück stand dann fest: Wir fahren, sagen den Kindern wir kommen nicht und nehmen noch die Bestfreundin von Kind 1 mit. Kind 2 meinte vorher, sie wären erst um 17 Uhr mit reiten dran. 2 Stunden Fahrt hatten wir gerechnet. So sind wir um 14:15 Uhr los. Wir waren gerade eine Dreiviertelstunde auf der Piste, da ruft Kind 2 an: "Bist du im Auto? Das hört sich an wie im Auto!?" Ich kann ja nicht lügen, was weglassen ja, aber lügen geht gar nicht. Ich werd rot und verhaspel mich. *stotter* "Ich ähm nee, ähm, äh ich bin draussen im Wind!" "Ach so, ich wollte nur sagen, wir reiten nicht vor 19 Uhr und darum kommen wir wohl noch später nach Hause." *grmpf* "Ok, kein Problem."

Ich hätte gerne die Gesichter von vorne gesehen, aber wir standen hinter der Tribüne, als wir sie gefunden hatten. Das war ein ziemlich großes Gelände mit einer Mehrzweckhalle, in der viele Stände von Firmen, Handarbeiten und Essen/Trinken waren. Draussen ein großer Parcour, großer Abreiteplatz, essen, trinken und Musik. Auf der großen Bühne war wohl nur abends was los, aber auf der kleinen Bühne ging es sehr traditionell zu.




In der Halle war auch noch sowas:







Noch ein paar Fotos.



                                                 Diese typischen Mützen waren der Renner.


                  Bei jung und alt. (Das war ein toller Opa, der hat alles total spannend erklärt)

Und um 19:30 Uhr war es dann endlich soweit:




Tja, was soll ich sagen? Platz 1 (Kind 2) und 2 (Kind 1)! Besser geht nicht. Klasse Mädels.

Um 22:30 Uhr waren wir wieder zuhause. Da wir erheblichen Hunger vorweisen konnten, haben wir uns noch über die mitgenommen Köstlichkeit hergemacht. Noch nie gesehen, geschweige denn gegessen. War saulecker, ich fürchte da wird heute um den Rest gekämpft.

Die hatten wohl wirklich richtig Spaß. Carla hat gestern noch erzählt, dass die da im Norden immer so komisch reden. Jedes 5. Wort ist ein Schimpfwort. Die Kinder haben herrliche Beispiele erzählt. Kann ich hier gar nicht wiedergeben. Das klang fast nach Tourette.

Sonst noch? Ja, für Pamplona wünsch ich mir viel mehr Tote und Verletzte. Die, die da mitmachen, die wollen es doch gerne so haben.

Kommentare:

  1. Hört sich nach einen tollen Wochenende für die Kids an *gg*.

    Das sieht total lecker aus ... was ist das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die hatten ihren Spaß. Gut so.

      Das ist eine Spezialität aus der Region. Sowas wie ein Strudel mit 3 Sorten Nüssen, Feigen, Datteln und mehr konnte ich nicht rausfinden, aber echt lecker.

      Löschen
  2. Die Trachten sehen klasse aus!
    Glückwunsch an die Mädels!
    Und ich will auch so ein Teilchen... da ist ja ganz viel lecker drin *Zahn tropf*
    LG,
    dieMia (anonym unterwegs weil noch auf Arbeit)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das war mehr als ein Teilchen, das war ziemlich schwer das ganze Ding.

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnerinnen!Spochtlich,spochtlich!

    Das Kuchending sieht ja extrem lecker aus...mmmhhh.

    Leider hatten wir nicht soviel Baconscheiben, weil ich dachte ich komme mit einer Packung aus, aber für die letzte Form habe ich einfach zwei Scheiben Salami (nix aufregendes, Baguettesalami)genommen und das war auch sehr lecker. Würden wir wohl wieder machen.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Mit Salami kann ich mir auch vorstellen. Vielleicht mach ich mir das die nächsten Tage mal als Mittagessen.

      Löschen
  4. sieht aus wie kalacs. so was wird in ungarn auch gebacken mit allen möglichen füllungen. glückwunsch den jungen damen! das ist ja auch ein wunderschönes pferd. sowas habe ich noch nie (bewußt) gesehen. aber ich habe auch keine ahnung von pferden, die sind mir zu groß. also eher: ich hatte nie kontakt zu pferden, eher immer zu kleinvieh. daher auch keine ahnung. es sind sehr schöne tiere.
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Pferd ist immer eine Attraktion auf den Turnieren, weil es wohl kaum so gefleckte gibt. Obwohl ich früher auch geritten bin, hab ich einen Riesenrespekt vor den Tieren.

      Löschen
  5. Glueckwuensche an die Kinder! Super! Und sicher war es schoen, die Maedels wieder im Auto auf dem Heimweg zu haben, oder?

    AntwortenLöschen
  6. toll, dass die kids so viel spass haben beim reiten.
    ich hab ja eher respekt vor den großen viechern...
    hmm der kuchen (?) sieht aber wirklich saulecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso. Joa, Kuchen würd ich auch sagen.

      Löschen
  7. Gratuliere den Mädels! Das haben sie toll gemacht. Und es war bestimmt ein aufregendes Wochenende - wohl für alle *grins...

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Fotos, wie immer, fast so toll wie Deine Kinder!!
    Ich habe mich echt über Deinen 'Pamplona'-Kommentar gefreut. Jedes Jahr denke ich dasselbe wie Du. Die Stiere tun mir echt leid, die Menschen nicht. Leider kann ich das hier nicht laut sagen, die meisten Spanier denken nämlich anders.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Greta.

      Ein unendliches Thema. Stiertreiben, Stierkampf. Kein Respekt vor dem Tier, ein ungleicher Kampf. Sich immer auf eine uralte Kultur berufen, da geht mir die Mütze hoch. Wenn wir alles aus alten Kulturen übernommen hätten, wo wären wir dann? Auch zwecklos mit portugiesischen Stierkampffans zu diskutieren. Die Rasse wird doch extra gezüchtet, hat vorher ein tolles Leben usw. *brech*

      Löschen
  9. Glückwunsch an die Mädels, toll gemacht!

    Pamplona - da denk ich genauso. Ich wünsche mir, dass keinem Tier weh getan wird, die Leute können gern umkommen, die wollen es ja nicht anders.

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch an die beiden tollen Reiterinnen!!!

    Und Pamplona und überhaupt Stierkämpfe sind für mich der Hauptgrund, warum Spanien mich nie sehen wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.

      Katalonien ist eine Region in Spanien, die letztes oder vorletztes Jahr tatsächlich Stierkampf verboten hat. Immerhin ein Anfang.

      Löschen
  11. Toller Erfolg für deine Mädels. Sieht nach einem schönen Tag aus. Beim Stierkampfthema bin ich ganz deiner Meinung. Sich Herausforderungen stellen, Kräfte messen, das Leben riskieren usw. kann ja machen, wer das möchte, aber es sollten keine Tiere dabei verletzt oder getötet werden, denn die haben die Tradition nicht erfunden.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...