Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 7. Juni 2014

Schon da!

Die APA hat gefragt, ob ich sie schon vor der OP nehmen kann. Sie sass ja im ersten Zwinger und immer wenn Adoptionswillige kamen, hatten alle nur Augen für sie und wollten gar keine Mischlinge mehr angucken. Die Flut von Anrufen und Mails reisst nicht ab. OP ist für den 16. anberaumt. Die Ohrkanäle müssen frei gemacht werden. Sollte die OP gut und schnell verlaufen, wird sie gleich mit kastriert, sonst später. Wichtiger sind erstmal die Ohren. Ich weiss nicht, ob sie überhaupt etwas hört. Aber eine Süße. Duckt sich weg, wenn man von oben streicheln will. Die anderen haben etwas Angst vor ihr, weil sie stinkt (die Ohren) und komische Nasen-Geräusche macht.










Kommentare:

  1. Oh, es ist so schön sie in Freiheit zu sehen :-)))) Wir hatten mit der Trude dieselben Probleme. Ich drücke euch die Daumen. Ein Bully ist schon so ein anderer Hund. Den anderen Hunden oft zu kompakt und die Geräusche doch unheimlich. Aber sie sind einfach klasse. Was für eine Schönheit. Wir werden es ganz spannend verfolgen und ganz fest die Daumen drücken.Für die Ohren gibt es ein tolles Mittel, dass man 2 mal am Tag einfüllen muss. Dann geht die Entzündung schnell weg. Ist vielleicht auch besser für die Op. LG, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es ist ein anderer Hund, aber megasüss! Wir sind alle schwer begeistert. Die Ohren sind komplett zu und sehr es mich reizt, ich werde nicht anfangen da rumzupopeln. Es nervt sie selbst, sie schüttelt sich manchmal und versucht zu kratzen, aber dann blutet es nur. Sie bekommt Antibiotikum und ich hoffe das lindert nun erstmal. Auch die Hautprobleme.

      Löschen
  2. Liebe Susanne,
    ich danke dir für deine Worte und ziehe nach wie vor den Hut vor dir, was du alles erträgst. All die Arztbesuche mit den Schützlingen. Die Not der kleinen (und großen) Vierbeine, die keiner mehr will.
    Ich habe schon bei unseren zweien im letzten Jahr bei jedem Arztbesuch Blut und Wasser geschwitzt.

    Es muß ein unglaublich tolles Gefühl sein, wenn einem eurer Hundchen geholfen werden konnte.
    Aber genauso beschissen, wenn man nix mehr tun kann.

    Ganz liebe Grüße von Bianca

    Ich drücke doll die Daumen das die Ohren -Op bei der Lady dort oben gut verläuft. So ein süßes Gesicht, aber wenn man sich so den Bauch anschaut, mag man nicht meinen das sie erst drei Jahre jung ist! Wie oft hat sie denn getragen??
    Solche Züchter sind doch Ar.........!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ein auf und ab in der Gefühlswelt.

      Ich weiss nicht wie oft sie geworfen hat, aber ja wohl einen nach dem anderen, Die nehmen hier ja die Welpen auch so früh weg, sobald die selbst was breiiges fressen können. Also mit 4-5 Wochen.

      Löschen
  3. Ich muss weinen hat sie je schon mal Gras unter Ihren Füßen gehabt und sich so frei bewegen dürfen???? Ich wünsche Ihr das allerbeste im Leben..Und großen Dank an euch " Retter "... Ganz liebe Grüße Kathrin und Kalle !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, sie kennt nichts. Ob Gras oder eine Scheibe Mettwurst. Die wurde erstmal nur abgeleckt. Aber das wird alles. Sie hat schon so im Ansatz den Welpen zum Spielen aufgefordert.

      Löschen
  4. Diese Augen!!!! So eine Liebe .... und sie schaut, als ob sie sich nicht sicher ist, wann das alles wieder vorbei ist ... Es ist so schön zu lesen, wie die Wauzis bei dir wieder aufblühen!! Macht weiter so!!
    Ganz liebe Grüße
    Patti

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...