Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 21. Mai 2012

Fussball, Back, Hund, Hund

Ich bin ja nicht so der Gucker. Schon beim letzten Spiel der Bayern hab ich gedacht: Guck an, der Zidane spielt wieder. Hinten drauf stand allerdings Robben. Mein Herz schlägt für Bremen, Otto, Tante Käthe und Co. haben mir die besten Meisterfeiern beschert. Daher bin ich nun auch nicht zu Tode betrübt. Immerhin weiss ich jetzt, dass ein Verein namens Chelsea blau ist. Und es kann ja nur einer gewinnen.
 
Was war sonst? Ich hab Morgenmuffelbrötchen gebacken. Die heissen so, weil man die abends vorbereiten kann und dann morgens muffelig in den Ofen schiebt. Nun bin ich ja kein Morgenmuffel, ich war erst einer, als die Brötchen nach den 30 Minuten (laut Rezept 20-25!) Minuten noch nicht braun und durch waren. Einen Versuch geb ich denen noch, aber die Nummer mit dem nicht vorgeheizten Backofen mach ich nicht mit. Hier noch ein vorher Foto, nachher hab ich vor Wut vergessen.


Ich hab Muskelkater in den Schultern, weil ich die Brötchen während des AC/DCs-Konzerts gekurbelt hab. Macht ja doch leicht aggro. Früher mochte ich die überhaupt nicht. Die Jungs aus der Klicke (ja, ich schreib das so) haben das immer gehört. Das und Pink Floyd bei Gille im Zimmer und immer wieder. Schlimmer war´s nur bei Carsten. Da war´s Iron Maiden "Ju ah namba ssix". Moah. Da fällt mir ein, als Carstens Eltern mal nicht da waren und wir mit deren Passat los sind. Führerschein hatte noch keiner von uns, aber Carsten war Landwirt und konnte ja zumindest Trecker fahren. Nur 800 Meter weit sind wir, dann haben wir gedreht. Leider beim Rückwärtsfahren nicht den Feldweg getroffen, sondern das Feld selbst. Im Herbst, wenn das auch viel regnet, wie damals, ist so´n Acker schon mal matschig und so hingen wir fest. Carsten musste ja Gas geben, konnte sonst keiner. Uwe, Ilona und ich haben im strömenden Regen geschoben. Unter anderem auch Panik, weil wir nicht wussten, wann die "Alten" wiederkommen. Seitdem weiss ich, dass man bei sowas niemals hinter dem Rad stehen sollte. Ich weiss auch nicht mehr, wie ich das zuhause erklärt hab, als meine Ma die Hose vor der Waschmaschine gefunden hat. Hach, war schon ´ne geile Zeit.


Nun noch Fotos von Godzilla Tosca:



    Best Foto! Von oben alles sehen und gefahren werden. "Auf was warten wir bitteschön???"

Und dann ergab sich ein Happy End durch meinen Link zu den Dogs of Portugal. Da hatte sich Frau Gräde, bisher ohne Hund (muss man sich mal vorstellen), unsterblich verliebt. Eigentlich sollte das hübsche Hundemädchen erst in 4 Wochen nach Deutschland kommen, aber es war ein Platz frei und so ist sie nun da. Sie ist unglaublich hübsch, hat verschiedenfarbige Augen und da haben sich auch die Richtigen gefunden. Frau Gräde ist schwer verliebt, guckst du hier:  Frau Gräde


Kommentare:

  1. Huhu , Frau Susi,

    komisch , mein Counter schnellt in die Höhe, da dachte ich mir schon, du geruhtest zu verlinken ;o)..dann kommes Se mal alle vorbei, sie Menschen aussenm WWW und bestaunen unser Hundekind, ich hab nix dagegen...

    AntwortenLöschen
  2. Mir fällt heute nichts weiter ein als zu sagen "ach, schön".

    AntwortenLöschen
  3. Süß und schön und einfach wunderbar!
    Toska geschütz vor dem Unbill der Welt!
    *flüster* ich würd noch so Mäschchen oder Blümelein an den schwarzen Draht knüpfen.

    Mach dir nix aus den Brötchen.
    wer braucht schon ein Rezept?
    Das nächste Mal machst du sie so wie DU es für richtig hälst.
    Punkt. Basta.

    Ich koche neuerdings totaaaal ohne Rezeptvorlagen usw.
    Einfach drauf los.
    Und?
    Wir leben noch!
    *kicher*

    Lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wenn du da noch Blümchen ranfummelst, dann ist doch der Blick eingeschränkt.

      Das mach ich manchmal auch so ohne Vorlage oder Rezept. Das Problem ist dann immer... wenn´s richtig lecker ist, weiss ich nicht mehr was genau drin war.

      Löschen
  4. Man muss auch beim Autofahren Metal hören, dann kommt man schneller an..........

    Und überhaupt finde ich Deine Portugaldogsaktion sehr klasse ! Es hat sich schon gelohnt, wenn nur einem Hund geholfen werden konnte und Du hast schon so vielen geholfen ! Ja auch Tosca und irgendwie klein Erna und natürlich auch Miss Maggie von Frau Gräde ! Is echt unvorstellbar, wie jemand noch ohne Hund leben will............

    Fish ju san !

    Eve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *flüster* Das Auto hüpft schon.

      Stimmt, hat sich schon gelohnt. Und ohne Hund geht gar nicht!

      Löschen
  5. Was genau war denn das Problem mit den Brötchen? Ich kann mir gar nicht vorstellen, warum die blass und teigig bleiben. Aber der Ofen ist okay oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem war nicht durch. Der Ofen ist ok. Hab auch schon ein 3-Minuten-Dinkel-Brot ohne vorheizen gemacht. Hat geklappt.

      Löschen
  6. ACH! Ein traumhaftes Hundeleben!

    Brötchen die nicht gar werden. Das geht gar nicht !!!!

    LG
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo. Nee, gar nicht gar geht gar nicht.

      Löschen
  7. Das Foto von Tosca im Fahradkorb ist ja genial.
    Ja, Autos, die im Schlamm versunken sind anzuschieben hat was. Vor allem viel Dreck...*g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand ich auch süss.

      Das Geräusch von fliegendem Schlamm ist auch beeindruckend. *flappflappflapp*

      Löschen
  8. hab laut gelacht wegen dem robben :-)

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...