Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 7. Dezember 2014

Wem schnell schlecht wird,

der sollte vielleicht nicht weiterlesen oder die Fotos nicht angucken. Lydia ist ja am Dienstag kastriert worden. Top-Hund übriges. Lief auch alles top. Obwohl die Ärzte nach der Lena-Nummer sicherlich auch etwas nervös waren. Nee, war alles in Ordnung. Gestern Abend hab ich bei ihr dann eine Beule unterm Bauch festgestellt. Heute morgen nochmal geguckt und ja, Beule, mehr als eine Hand voll, noch da. Zusätzlich zu gestern suppte das da auch noch raus. Nicht gut. Mann war unterwegs um Kind 1 abzuholen. Hab ich Kind 2 um Hilfe gebeten. "Lass uns da mal ein Pflaster dran machen." Hund hingelegt und Pflaster rangefummelt. Der Ärztin eine SMS geschickt, dass ich das Gefühl habe, die inneren Fäden haben sich gelöst und ich weiss nicht, ob die äusseren das halten! Zusätzlich haben wir dem Hund dann noch einen Verband drum gemacht. Keine 5 Minuten später geh ich raus mit dem Verlängerungskabel in der Hand, weil ich Minni rasieren wollte und sehe Blutspuren. Ich seh Lydia und es hängt der komplette Darm raus!!! Mehr als 2 Hände voll hängen an einem kleinen Zibbel mittig unterm Bauch. Ey, Film. Der Hund merkt meine Panik und läuft immer vor mir weg. Irgendwann hab ich sie und halt mit einer Hand den Hund fest und mit der anderen das Gedärm hoch. Fragt nicht, ich hab einfach nur reagiert. Nach Kind 2 geschrien. Die kam und holte Verbandszeug. Irgendwie musste ich ja das was zum Hund gehört am Hund festmachen. Alter, reinstopfen konnte ich nicht, einfach so das Gedärm unterm Hund hochgehalten und was drumgewickelt, also um den ganzen Hund. Gleichzeitig Carla angerufen. Die hat versucht die Ärztin (von der ich ja auch noch keine Reaktion hatte) zu erreichen, die ging aber nicht ran. Sagt Carla: Ab zur 24-Stunden-Klinik. Hund irgendwie in die Box bugsiert und sehr vorsichtig los.

                                                      Lydia

                                                                            Beule

In der Klinik angekommen war das natürlich ein guter Grund um vor den beiden wartenden Familien dran zu kommen. Das Gedärm hing bereits wieder, vorbei am Verbandszeug, raus. Gleich ab in den OP. Hab das untere Foto extra nur aus dieser Perspektive aufgenommen, mehr muss man nicht sehen.

Nun ist sie operiert und bleibt bis morgen nachmittag dort. 2x Sonntagszuschlag, die Klinik heisst schon was mit Nobel. Momentan fressen mich die Tierarztkosten auf.


Drückt die Daumen, dass die gut gearbeitet haben, den Darm gut gereinigt und ordnungsgemäß wieder reingelegt haben. Mich kann bald gar nichts mehr schocken. Glaubste das. Bei der nächsten Beule unter einem kastrierten Hund weiss ich aber sowas von Bescheid und wenn ich das erstmal tacker bevor ich losfahr.

Kommentare:

  1. sind die tierärzte jetzt verrückt geworden? das kann doch nicht am hund liegen, wenn sich da alles auflöst. sind das die gleichen wie immer, tierärzte meine ich? sowie ich kann, schicke ich dir noch mal was, auf jeden fall in den nächsten zwei wochen.
    weißt du, ich dachte schon, das alles hat auch was gutes. wenn du mal zeit hast (haha! ich weiß) dann schreib doch mal alle diese erfahrungen zusammen auf und mach so ein kleines merkheftchen draus für hundehalter und solche die es werden wollen.
    mir hat damals sehr geholfen zu wissen, dass die hunde oft keine türen und treppen kennen, dass sie in panik flüchten wollen und all die eventualitäten, die du so erlebt hast in deinem hunderetterleben. die hunde sind eben anders wenn sie von der straße kommen. auf so manche hundereaktion kommt so ein deutscher hundemensch gar nicht, auch wenn er schon zeitlebens hunde hatte.
    und bevor ein hund ausreist, kannst du das merkblatt schon mal rübermailen.
    wie gesagt, ich war froh, soviel über dori zu wissen und es war teilweise immer noch zu wenig.
    jürgen geht mit ihr jetzt regelmässig auf den hundeplatz. da lernen wir die deutsche seite noch dazu und lesen auch noch den cesar milan. mensch kann nie genug wissen...
    liebe susi, alles wird gut. geht gar nicht anders.
    m. und hundkatzemaus

    AntwortenLöschen
  2. Gute Reaktion, das Gedärm NICHT zurück zu stopfen, sondern nur irgendwie zu "sichern" und ab zum Doc. Aber ich kann nur den Kopf schütteln über die Ärzte, die die erste OP gemacht haben. Was haben die denn für ein Nähmaterial verwendet?

    AntwortenLöschen
  3. Oh man. Gut reagiert und so den.Hund gerettet. Krasse Geschichte. Da wird mir beim Lesen schon schlecht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben doch die TAs der ersten OP Schuld, melde dich doch mal bei denen und frag an, wieviel der Kosten sie von die 24/h-Klinik freiwillig übernehmen.
      Du hast das ja mit den Fotos gut dokumentiert, ich hätte da keine Gewissensbisse, den ersten TAs damit zu drohen, falls sie für ihren Bockmist nicht einstehen wollen.
      Ist ja nicht gerade eine gute Werbung, wenn die breitere Öffentlichkeit davon erführe...

      Ansonsten fehlen mir die Worte vor Wut.

      Löschen
  4. Das Problem ist, das sind 2 Tierärzte (das eine ist die Amtstierärztin) in einer eigenen Klinik und die machen für uns spezielle Preise. Da die APAVet ja leider immer noch nicht wieder arbeiten darf, sind wir darauf angewiesen. Es macht kein anderer hier im Umkreis (ausser bei Katzen) so einen Preis. Wir zahlen 1/4 von dem was Normalbürger zahlen. Nun könnte man meinen, die sparen am Material oder so. Dem ist aber nicht so. Die kastrieren auch tägllich. Leider nur einen Hund pro Tag, darum ist die Warteliste lang. Ich hab den nächsten Termin erst am 22.12. bis in den Januar rein. Wir haben es auch schon mit dem Amtstierarzt in Obidos versucht, aber dem sind Hündinnen zu kompliziert und selbst bei den Jungs gab es immer Probleme mit Entzündungen. Die APAVet hat so toll gearbeitet mit innenliegenden, selbstauflösenden Fäden, ein sehr gut klebendes Pflaster drauf und der Hund brauchte nicht mal so einen Trichter. Die Ärztin hatte das in Deutschland gelernt. Natürlich werde ich denen die Rechnung unter die Nase reiben. Ich finde es auch ein Unding, dass sie sich bis jetzt nicht bei mir gemeldet hat. Aber wie gesagt, so lange die APAVet nicht arbeitet sind mir die Hände gebunden. Ich hab andere Ärzte gefragt, die würden es für etwas mehr als die Hälfte vom regulären Preis machen, aber eigentlich wollen die das nicht. Die verdienen eben in der gleichen Zeit gut, wenn sie den normalen Tarif nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Susi.
      Das tut mir so leid, dass ihr in dieser finanziellen Abhängigkeit seid.

      Danke dafür, dass du dir die Zeit für die lange Antwort genommen hast.

      Fühl dich mit deiner fam und all den Helfern fest gedrückt!

      Alles liebe und gute für euch alle!!

      Ich wünschte, ich könnte euch helfen.

      Bjs!!!

      Löschen
  5. Gott, wie furchtbar! Das ist ja wohl Pfusch vom Allerfeinsten. Und dass die TA sich immer noch nicht gemeldet hat ist ganz schön dreist. Dass Ihr momentan auf die angewiesen seid macht das Ganze natürlich nicht einfacher. Bin gespannt, ob sie wenigstens etwas von den Kosten übernehmen.

    Nun ist aber wirklich mal gut mit schlechten Nachrichten. Ich drück euch die Daumen..

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott, das arme Tier und ihr !...wie steht es denn jetzt mit ihr?
    Das ist echt eine Katastrophe.....
    Ich kratz mal was aus der Notreserveecke.

    AntwortenLöschen
  7. Von solchen Horrormeldungen hört man oft.Aber selber gesehen noch nie.Die Bilder Schocken mich nicht,da hab ich mit meinen Tieren schon zuviel mitgemacht.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. mir fehlen die Worte! Respekt, wie du das alles wuppst!

    AntwortenLöschen
  9. darf ich nachfragen, wie es um die Motte steht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sie gesterm abend abgeholt. Sie war völlig neben der Spur, hat uns auch nicht erkannt und wollte nur weg. Jetzt ist sie hier im WZ in der größten Transportbox, die ich habe. Sie soll sich ja schonen. Eine Woche lang. Pippi gemacht hat sie gestern 1x, sie frisst auch. Muss nur noch das andere funktionieren.

      Löschen
    2. hoffe, alles läuft nun besser, bin sicher, ihr kümmert euch, Danke , dass du dir für ne Antwort Zeit genommen hast.
      Mann, Mann, was für eine shi*ce.

      Löschen
  10. das arme tier.......ach susi, neenee.......aber sie hat ja euch!!!
    ich habe gerade ein halsband gespendet, neenee, spenden tut das die gute B-Elfe, eine tolle Frau!
    Guckt ihr bei Frau Gräde
    M .

    AntwortenLöschen
  11. ja, kommt schauen bei mir im Blog, die liebe B-Elfe hat Halsbänder genäht, zu Gunsten der Susihunde, ich stelle gerne den Kontakt her, sie hat ja keinen eigenen Blog.....

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...