Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 2. Juli 2014

Pläne

haben wir viele. Aber dazu später. Wieder hat eine Pflegestelle einen Hund einfach adoptiert! Da kann man ja heulen und grinsen gleichzeitig. Luigi, mein Sofa-Luigi, der mir am Flughafen Hamburg noch in den Arm gesprungen ist und hier nachts die Küchenarbeitsplatte mal eben nach (Fr)essbarem abgesucht hat. Aber ich kann das natürlich verstehen und ich bin sehr gespannt, wie der mal mit langen Haaren aussieht.

Dank einer in Süddeutschland geschalteten Anzeige ist dieser Junge (und der ist echt süss)

tatsächlich vermittelt und sucht jetzt ganz dringend einen Flugpaten nach München. Er kann sofort ausreisen. Ich hab jemanden für den 23.07., aber das ist noch soooo lange hin und die Familie wartet und er taut hier immer mehr auf und es wäre schön, wenn er ganz schnell fliegen kann. Wenn ihr jemanden wisst, der hier Urlaub macht, lebt oder arbeitet, dann denkt an mich. Ist doch Urlaubszeit, da muss doch früher was möglich sein.

Ansonsten bin ich etwas angefressen. Vanessa ist ja seit Sonntag (?) wieder aus dem Urlaub zurück. Um 20:37 Uhr kam eine SMS:
"Hallo. Gibt es genug Futter bei den Popcörnern für morgen?"
Ich: "Hallo, ja, gibt´s. Wie geht es dir?"
Sie: "Mais ou menos" (muss ich nicht übersetzen, oder?)
Ich, damit sie den Hund nicht sucht: "Rudi ist bei mir Zuhause. Er wurde gebissen und hat eine Nacht bei der Tierärztin in Sao Martinho verbracht. Er kann nicht zurück."

Keine Reaktion! Gestern, also 2 Tage später kommt eine SMS von ihr: "Für die anderen Leute Hund X und X und X und X (also 4 Hunde von den Popcörnern) sind bei dir Zuhause. Ok?" Das ist auch so ein Ding, das mir sehr gegen den Strich geht. Dieses Lügen. Ich kann das nicht und ich will das auch nicht. Ich kann nicht lügen. Ich kann was weglassen beim Erzählen, aber ich kann nicht lügen. Ich verhaspel mich, ich stotter, ich werde rot. Ich konnte das noch nie. Ständig muss ich aufpassen, wo angeblich welcher Hund sich befindet. Ich will das nicht mehr. Warum muss ich Carla anlügen, warum muss ich die Tierärztin anlügen, dass der und der Hund aus dem städtischen Tierheim ist, aber am Ende doch ich alles bezahl. Die Preise sind deswegen nicht anders. Interessiert ja anscheinend Vanessa auch nicht, was ich da bezahlt habe. *grummel* Bin ich denn blöd oder was? Hab nicht auf die sms geantwortet. Ich kann auch auf dickfällig machen.

Wir haben hier ja nun angefangen die Hunde weiter weg vom Haus zu haben. Gerade die Jungs, die jede Hausecke anstrullen, sind damit gemeint. Das nervt und vor allem das stinkt. Es pinkelt der erste und alle anderen müssen dann ja nachziehen. Wir haben Zaunelemente und Pfeiler gekauft, wir mussten andere Tore einbauen, weil die anderen kleinen Holztore vom Baumarkt ein Klacks-Hindernis waren. Ich zeig das mal aus verschiedenen Perspektiven. Vielleicht versteht man das dann besser:






                Der dicke Stein muss noch weg, der dient den Schlaubergern als Startklotz.


Wir wollen rechts neben dem Zwinger einen weiteren bauen. Aber unzerkaubar, also auch mit Zaunelementen und der Boden wird zwecks leichterer Reinigung betoniert. Auf Gras laufen können die Insassen ja den ganzen Tag draussen. Dazu ausserdem noch weiter rechts ein gemauertes Fütterhäuschen. Dadurch, dass ich das ja nun immer noch hier am Haus im Schuppen mache, müssen alle Hunde wieder hier rein ans Haus und anschließend bring ich die meisten dann wieder raus. Die wissen das naturlich und einige wollen sich schon nicht mehr einfangen lassen.2 x täglich ein Kampf.



                               Hier nochmal eine etwas andere Perspektive.


Dazu soll der Wohnwagen über die ganze Breite eine überdachte Terrasse kriegen und die Hundewaschanlage (Badewanne) soll ebenfalls dort installiert werden.

Es soll einfach alles weg vom Haus. Die Stammbesatzung bleibt hier, alle neuen bleiben auf der anderen Seite vom Zaun und buddeln auch eben keine Löcher mehr in unseren anderen Garten oder springen in den Teich. Hier vorne können sie buddeln wie sie wollen. Kranke sind natürlich wieder was anderes, aber ich denke man versteht unsere Grundidee. Das waren alles so Gedanken und Ideen, die wir uns die letzten Tage so gemacht haben. Das wollen wir Stück für Stück machen, denn das Geld haben wir nicht, aber es sind Pläne für die Zukunft und ja auch nicht unmöglich.

Kommentare:

  1. es ist toll und ganz sicher gut durchdacht. die burschen und damen werden sich sauwohl fühlen. ich habe eine kleine beihilfe geschickt.
    für den kleinen ehemalig traurigen wuschel freue ich mich wie doof.
    aber der knaller ist ja der kleine mit dem kleinkind im anderen blog, einfach nur wunderbar.
    m.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das hab ich mir schon gedacht bei dem großen Grundstück. Ist ja genügend Platz und man will ja trotz Tierrettungs-Auffang-Schutz-Kastrations-Pflegeprojekt trotzdem mal was im eigenen Garten machen, ohne dass überall die Hunde buddeln und pinkeln usw.

    Da kann sich dein Mann bautechnisch austoben ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Puh, da habt Ihr ja noch viel vor. Toll. Call me blond, aber ich verstehe nicht, warum Du die Hunde nicht einfach da fütterst, wo sie sind. Dass Du sie immer erst holen und wieder wegbringen musst ist ja auch zeitaufwändig...

    Alles in allem sieht das schon klasse aus alles, da habt Ihr echt schon viel geschafft.

    Das mit dem Nichtlügenkönnen versteh ich gut, würde/könnte ich auch nicht. Wenn's eh egal ist wegen der Kosten dann sag doch klipp und klar, dass Du das einfach nicht mehr machst. Fertig.

    Viele liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil das Futter irgendwo Mäusesicher gelagert werden muss, weil ich einen Tisch brauche und nicht mit 18 Näpfen gleichzeitig dahin gehen kann.

      Löschen
  4. Wo sind denn die Tiere wirklich?

    AntwortenLöschen
  5. das wird bestimmt super, Wahnsinn, was ihr alles leistet!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...