Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 3. Februar 2014

Montag

Eigentlich sollte ja heute Cristiana ins Krankenhaus, aber weil das hier ein Land ist, das alle Zeit der Welt hat, ausser beim Autofahren, so wird sie heute erst den Anruf erhalten, wann sie denn hin darf. Wie schon mehrmals erwähnt. sollte jemand auf das deutsche Gesundheitssystem schimpfen, dann möge er hierherkommen und dann wird er es schnell zu schätzen wissen. Und jetzt kommt mir bitte keiner mit dem Satz: "Aber wir sind doch EU!" Wir sind in vielen Dingen dichter an Afrika, als an Europa.

Dann hab ich mich wieder geärgert. Natürlich freu ich mich, wenn ein Hund auch hier im Land vermittelt wird. Aber es ist mittlerweile echt so, dass so jeder 5.6.7. oder 8. Hund durch Unachtsamkeit kurz nach der Adoption wegläuft. Nun kann man sicher sagen, ja aber das kann passieren, wir hatten das ja mit Dylan auch schon. Aber hier ist es echt die erhöhte Anzahl und ehrlich gesagt auch oft Dummheit. Gerade wieder bei der APA passiert. Da arbeitet man 3 Monate daran einen Hund einzufangen und dann wird der Samstag adoptiert und wird am Sonntag als entlaufen gemeldet. Dieses Mal auch ein Mädchen, das mir ans Herz gewachsen war. Iva...



Dann ist hier noch..... ach das ist doch....


                                                       Huch!


                                                                     Das ist Vanilla!

Bei Vanessa gab es eine böse Beisserei. Auch Vanessas Zeigefinger sieht gar nicht gut aus. Ihre Foxterrierdame dreht da etwas am Rad. Es ist aber auch vielleicht einfach zu wenig Platz da. Einer ihrer Hunde wurde bereits das 2. Mal übel zugerichtet und damit ihr nun nicht auch noch was passiert, obwohl sie sehr unterwürfig ist und sich immer gleich auf den Rücken wirft, hat sie gefragt, ob wir sie nehmen könnten. Ausserdem haben wir die Hoffnung, dass so ein Goldstück in ganz bald naher Zukunft nun adoptiert wird. Das ist das Mädchen mit den Beinbruch hinten. Sie humpelt noch etwas, aber ihr scheint das auch nix auszumachen. Teddy fand den Zwillingshund normal, die anderen Hunde waren aber etwas irritiert.

Jetzt noch ein paar Rumlieg-Fotos. Der Lütte passt perfekt in die Sofaritze. Die Haare wachsen allerdings nicht wirklich. Ergebnis steht noch aus.



                                    Aber gespielt wird natürlich auch zwischendurch.


Rocco würden wir gerne mal waschen, das Fell hat inzwischen was von Stachelschwein, aber das wird sicher noch dauern.



                             Und nun auch hier das Freu-Foto aus der Schweiz:

Kommentare:

  1. Da drängt sich mir der Verdacht auf, dass die adoptierten Hunde nicht einfach so weglaufen, sondern man merkt, dass so ein Tier eben doch etwas anstrengend ist und dann überlegt, wie werd ich den schnell wieder los. Zurück zu bringen traut man sich wohl nicht...

    Wie niedlich, Teddy und das Zwillingsmädchen! Ich hab das gleich gesehen, dass das nicht Teddy ist *stolz schau*

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
  2. Ist eben nicht einfach mit so ängstlichen Hunden,die Leute unterschätzen das vielleicht.Deshalb freut es mich besonders dass ihr mit Rocco so eine Engelsgeduld habt!Stachelschwein..hihihi

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube auch, dass viele die Hundeangst unterschätzen. In Panik kann ein Hund (eine Katze übrigens auch) schlank wie ein Regenwurm werden und sich dem sicher geglaubten Halsband entwinden.
    Hoffentlich wird sie wohlbehalten eingefangen, die kleine entlaufene.
    Grüße von uns

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...