Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 5. Februar 2014

Ein halbes Jahr

Eine kleine Bilanz in Sachen Hunde/Adoptionen. Irgendwann mal hab ich gesagt, wenn es nur einer pro Jahr ist, der ein gutes Zuhause findet, dann ist das ok. Angefangen hat das ja aus der Not heraus, weil Godzilla aufgrund einer bösen Beisserei hier nicht bleiben konnte und so hab ich sie Ende März 2012 zu ihrem neuen Frauchen ausgeflogen. Dann folgte der Wunsch einfach mehr zu tun, das schwarze Kapitel Crapaa, von denen man nach wie vor immer nur Schlechtes hört, über das städtische Tierheim Caldas und Obidos und schließlich der Kontakt zur APA. In den Zwinger, der eigentlich für Godzilla gebaut war, kam Lotta und damit ein Herzenshund, der unbedingt ein Zuhause in Deutschland verdient hatte. August 2013 hat sich unser Wunsch erfüllt und seitdem waren es so einige Hunde und ich staune...

- Emma, die von Anika adoptiert und mit nach Deutschland genommen wurde
- wie schon erwähnt Lotta, die, bevor sie zu ihrem Herrchen nach oben geht, nun immer erst noch bei Oma mit ins Bett hüpft
- Godzilla, jetzt Tosca, die sicher nicht mehr ohne ihr Frauchen kann und umgekehrt
- Olivia jetzt Laila, die von einem superfitten, alten Herrn von 82 Jahren hier in Portugal adoptiert wurde
- Tico wohnt nun warm und trocken in Hamburg
- Chico ist in Brandenburg ein, nein der König
- Patsy, die in Norddeutschland nur auf ihren Umzug wartet
- Marley, der in Essen genau die Familie gefunden hat, die er braucht
- Dylan jetzt Perro, der allen Helfern eine schlaflose Nacht in Bremerhaven beschert und seine Flucht auch über große Strassen überlebt hat, um dann doch von seinem allerersten Fan adoptiert zu werden
- Lumpi, der coolste Hund ever ever ever und auch eine Familie, bei der man sofort wusste, das passt
- Freddy, der Welpe, jetzt Joao, der noch einige Monate als Surferboy in Europa unterwegs war und so wie ich das Frauchen einschätze auch bald wieder auf Tour geht
- Elly jetzt Lilly, die eine Spendenwelle in Gang gebracht dank derer wir die Knieoperation ganz schnell machen lassen konnten und die nun endlich auch ihren Platz gefunden hat
- Vaquinha jetzt Gina, die wir an einen guten Freund hier vermittelt habe und der sagt: Der Hund guckt immer so dankbar und ungläubig!
- Mami und Plüschi, jetzt Maja und Tequiero, die in der Schweiz in einer beneidenswerten Landschaft wohnen und nun wohl dreisprachig sind

Das ist die Bilanz des letzten halben Jahres (ausser Godzilla) und ich bin sehr begeistert. Und es geht weiter. An dieser Stelle nochmal ein DANKE an die fleissigen Helfer, ob Vorkontrolle, Organisation, Flugpate, Pflegestelle, Fahrten und Wege und alles was da dran hängt! Ein ebenso dickes DANKE die Spender, ob Sach- oder Geldspenden, es sind alles Schätze für uns. Danke!


Erinnert ihr euch noch an den alten Yorkshire-Terrier, der entsorgt werden sollte? http://susips.blogspot.pt/2013/09/fromm-dask-til-dorn.html Er ist ja hier in einer Pflegestelle, bei einer guten Freundin von Cristiana und er sieht so gut aus, das muss ich mal eben zeigen:



Zu Cristiana: Am Donnerstag soll sie (wieder) ins Krankenhaus kommen für weitere Untersuchungen. Ohne Worte.

Kommentare:

  1. das ist super, dass du das mal aufgeschrieben hast. ein toller erfolg, wirklich!
    hoffen wir alle zusammen (und schicken die wünsche ans universum) dass es mehr werden, die ein schönes zu hause bekommen.

    AntwortenLöschen
  2. Wow beindruckend!
    Ich habe gerade mal nachgezählt und fühle mich bei sechs Hunden involviert, dass die jetzt ein schönes zu Hause haben. Irre, wenn man bedenkt, dass es erst 3 Monate her ist, dass die ersten Hunde hier bei uns eingeflogen sind. Das macht doch Mut weiter zu machen. Und es wäre toll, wenn noch ein paar Hundeseelen ihr zu Hause finden. Obwohl Ronja es ganz gut findet, wieder Einzelhund zu sein und ihre Menschen für sich zu haben!

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schön, dass schon so viele Vierbeiner ihr Glück gefunden haben. Dank dir und deiner Helfer/innen! Ich hoffe, dass die Erfolgsgeschichte weiter geht!

    Für Cristiana drücke ich die Daumen.

    LG Bribär

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susi,
    erst gestern habe ich mal im andern Blog geschaut wer nach Deutschland fliegen durfte und wer in Portugal adoptiert wurde und ich freue mich über deine Bilanz riesig. Auch was die Hunde (und Katzen) angeht, die tierärztlich versorgt wurden und regelmäßig mit Futter und Streicheleinheiten versorgt werden.
    Und der Yorki sieht jetzt so gut aus.
    Weiter so!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Der Yorki sieht so toll aus, kein Vergleich mit damals. Eine tolle Aktion. Und das bereits so viele Hunde vermittelt werden konnten, einfach nur schön. Wir werden alle (oder?) mitfiebern, spenden und helfen, so gut wir können.
    LG B-Elfe aus Köln

    AntwortenLöschen
  6. das ist eine tolle Bilanz.
    Ohne eure Mühe und euer aller Herzblut wäre sowas nicht möglich.
    Toll, wirklich....der Orden am Bande war eben nicht umsonst, nech?
    Ih wünsche euch allen ( und damit meine ich auch die Popcorndamen, dein Mann und so viele hier in D ) die Kraft und die Nerven, weiter zu machen....
    Und der Yorki, da ist ein klitzekleines Wunder geschehen.
    Liebe Grüße von der Frau Gräde

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ein wenig gerührt... wie Du sagtest, wenn nur ein einziger Hund ein neues zu Hause findet, nun sind es 13. Dreizehn! In der kurzen Zeit. 13 Schicksale, 13 Happy Ends... Toll!

    Alle guten Wünsche für Christiana!

    AntwortenLöschen
  8. Und dann kannst du auch noch Garfield, jetzt Gatinho, dazurechnen, der durch dich nun hier in Hamburg die Welt unsicher macht und unsere Oma Nala (wird im Mai 18 Jahre alt) wieder richtig auf Trab gebracht hat! Es ist wirklich außergewöhnlich, wie viel sie jetzt wach ist, nachdem sie im Sommer ca. 23,5 von 24Stunden geschlafen hat und wie sie jetzt wieder die Treppen hier in den zweiten Stock hochrennt! Gatinho ist viel mit seinem neuen Freund Theo unterwegs und die beiden spielen und toben miteinander, wie wenn sie zusammen aufgewachsen wären!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich auch ganz besonders. garfields geschichte habe ich auch verfolgt. danke, dass ihr ihn aufgenommen (und abgeholt) habt!
      m.

      Löschen
    2. Na, wir können uns gar nicht mehr vorstellen,ohne den Räuber zu sein! In der Zwischenzeit hat er schon gut zugelegt, hat sich einfach auch einige "Futterstellen" hier in der Wohnanlage organisiert! Am Anfang hatten wir ja ziemlich Probleme mit Würmern und er hat wöchentlich eine andere Wurmkur verkraten müssen, aber die letze war dann die richtige. Jetzt ist schon seit Ende November kein "Stinkbombenalarm" mehr bei uns, er frisst auch bei uns viel viel weniger. Und da hab ich doch letzte Woche vom Nachbarn erfahren, dass er sich dort regelmäßig Trockenfutter abholt, und ich denk noch, es liegt an den Würmern, dass er weniger frisst!

      Löschen
  9. ah..ich muss mal kurz hier rein quietschen...ich weiß wer der süßen Vanilla ein zuhause gibt und ich freu mich wie BOLLE............*dumdidum*......bloggen ist manchmal magisch......hach, watisDASdoll.....
    *schnief*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Gräde, woher wissen sie das denn nun wieder? Magie? Das ist nicht der Hundename!

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...