Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 18. Februar 2014

Geglättete Wogen!

So, die Lage hat sich beruhigt, wir sind ja alle erwachsen, wobei ich die Omma bin und Cristiana das Küken. Gestern abend wollte Vanessa sich mit ihrem Mann in Lissabon treffen, ist mit dem Bus hin und dann zu Cristiana, Überraschungsbesuch. Ich hab noch nichts wieder gehört, geh aber mal davon aus, nachdem die beiden wieder miteinander gesimst haben, das alles wieder normal ist und Cristiana Vanessa nicht aus dem Zimmer geworfen hat. Und mit Cristianas Mutter will Vanessa auch noch ein paar klärende Worte sprechen. Blödkram, der an der Situation nichts ändert. Cristiana hat ein warmes Zimmer und liegt alleine, was ihr gut gefällt. Hier nochmal die kopierten Updates aus den Kommentaren des letzten Posts. Haben bestimmt nicht alle gelesen.

---Kleines Update mal eben: Ich hab mit ihr gesimst und O-Ton: "Sie haben schon viele Untersuchungen gemacht und es sollen noch viele gemacht werden. Ich hab noch keinen OP-Termin. Das Problem ist, dass niemand weiss was ich habe! Niemand weiss, warum die Aneurysmen auftauchen und bis jetzt hat niemand etwas herausgefunden!"---

---Noch ein Update. Sie hat ein großes Aneurysma am Hals und das muss sofort gemacht werden. Wenn sie danach immer noch nichts finden, also ihr nicht sagen können, was das alles und immer wieder ist, dann denkt sie über andere Lösungen nach und damit ist Deutschland gemeint. Sie bedankt sich. ---

Das ist aber ja auch schon wieder 4 Tage her. Gestern nun hiess es, "sie denken, dass sie das Hals-Aneurysma nächste Woche operieren". Tja, das nennt sich hier "Urgencia", aber wenn ich mich aufrege ändert das auch nix.

Ansonsten mach ich die Popcörner jetzt samstags, sonntags und montags und Vanessa die anderen Tage, wobei wir da immer flexibel sind. Sie wohnt allerdings nur 3 km weg und ich 20. Gab ja immer Tüdelü wegen der Schlüssel. Es gab 2 Bund und immer wenn ich dran war, dann musste einer den an einem Versteckort deponieren. Ich wollte die nachmachen lassen, aber das ging nicht, da Chinaschlösser und der Schlüsselnachmachdienst hat keine so kleinen Rohlinge. Das Deponieren klappte nicht immer und ich hab öfter mal gegrummelt. Dazu kam, dass jeder Bund zwar beschriftet war, aber Eingangstor und Box 3 und Box 5 waren nie die Schlüssel, an denen die Nummer stand. 3 hingen zusätzlich ohne Numner und jedes Mal war ich da (gerne auch im Regen) am Fummeln. Trefferquote nur einmal exakt beim ersten Mal, ansonsten hab ich das System nie begriffen. Aber jetzt hat Mann für 20 Euro 6 Schlösser gekauft, die ALLE den gleichen Schlüssel haben. Ein Traum, gehste hin und schliesst auf.

Vorgestern hatten wir Sonne! Nach unendlicher langer Zeit mit Regen und Wind. Das tat soooo gut. Die Haut hat gekribbelt und man hatte richtig Schwung und Bock draussen was zu machen. Gestern wieder Regen, aber jetzt soll es ein paar Tage zumindest trocken bleiben. Ey, der Beton auf´m Boden und teilweise auch die Wände sind so grün bis schwarz wie noch nie von dieser ständigen Feuchtigkeit. Sollte der Frühling doch mal auftauchen wird der Kärcher wohl heisslaufen. Solargeduscht haben wir ebenfalls seit Monaten nicht mehr. Der Gasverbrauch ist entsprechend hoch und Holz geht auch zur Neige. Die Wäschestapel sind mittlerweile Mount Kenia und K2. Die Hundewäsche (im Schuppen) stinkt wie Sau. Aber Schluss mit der Jammerei, kann ja nur besser werden. Aber wir haben es echt total satt dieses Wetter.

Jetzt hau ich ein paar Fotos raus...

Warten auf den Chef. Gleich muss er kommen, der Wecker hat längst geklingelt



Bildunterschrift hinzufügen











Sollte jemand ernsthaftes Interesse an unserem Teddy haben, dann möge er sich bitte melden. Er ist ein absoluter Familienhund und es fällt uns sehr sehr schwer ihn wegzugeben, aber er braucht viel mehr Streicheleinheiten, als wir ihm geben können. Er muss irgendwo mit dem auf dem Sofa sitzen und schwindelig gekrault werden. Und wir müssen wissen, dass es ihm richtig gut geht.

Kommentare:

  1. Haben Ihren Block îmmer gerne besucht. Wollten uns auch um die Hündchen bemühen. Etwas schicken. Aber
    diese Krankengeschichten passen nicht. In Deutschland sind die Menschen nicht minder krank. Man bekommt hier noch lange nicht mehr alles von den Krankenkassen. Für vieles muss dazu gezahlt oder alles selbst bezahlt werden.
    Manches wird gar nicht mehr gemacht. Deshalb wünschen wir uns nur Tiergeschichten. Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Leben ist kein Wunschkonzert und mein Blog nennt sich das wahre Leben! und nicht "Tiergeschichten".

      Und wie schon mehrfach erwähnt, kann ich die Jammerei über das deutsche Gesundheitssystem nicht mehr hören.

      Du bist doch über Elisabeths Blog hier reingekommen und da hast da auch schon rumgepupt. Sonst keine Aufgabe?

      Löschen
    2. Wer ist denn Elsbeth?Ursel

      Löschen
    3. Weisste doch Hase. Soll ich dir deine IP auch noch geben?

      Löschen
    4. Eins will ich Ihnen mal sagen, Sie brauchen mich nicht zu duzen und Ihr Hase bin ich erst recht nicht. Ich bin eine alte Frau im Alter von 70 Jahren. Wir engagieren uns in Düsseldorf sehr für den Tierschutz und hatten auch vor, Sie zu unterstützen. Habe fast 50 Jahre in leitender Postion gearbeitet. Dabei auch zwei kranke Kinder grossgezogen. Wir werden nicht mehr in Ihren Block schauen. Ursel. Trotzdem alles Gute!

      Löschen
    5. Süss. Nach wie vor ist es mein BLOCK, ich schreibe über das was ich erzählen möchte und zeige, was ich zeigen möchte. Ich werde es auch nicht ändern, nur weil mich dann angeblich Ursel unterstützt. Was soll denn sowas? Da soll ich mir vorschreiben lassen, was ich hier erzähle? Ich glaub es hackt. Mein Leben, mein Blog. Wird niemand gezwungen hier zu lesen. Wer nur Hundefotos sehen möchte, der kann ja auf den anderen Blog gehen. Trollalarm, wa.

      Löschen
  2. Christianas Geschichte gehört hier unbedingt rein! Sie ist eine Hunde/Tierhelferin und eine einheimische junge Frau. Solche Menschen braucht das Land ganz unbedingt, um etwas zu verändern beim Umgang mit Tieren. Von aussen kann man helfen, aber das wird die Mentalität nicht ändern,. Das geht nur von innen,.
    Christiana hat das Leben noch vor sich. Sie könnte meine Tochter sein. Ich fühle mit und es tut mir sehr leid, was sie erleidet. Und ich bin ganz sicher, wenn es hart auf hart kommt, helfen die LeserInnen hier nicht nur den Tieren, sondern auch dem Mädchen!
    Liebe Ursel, Solidarität ist ein Zaubermittel.
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau "Ich will"..da hänge ich mich mal dran...sehr schön ausgedrückt.
      außerdem ...freies Land, freies Netz...blogge was dich bewegt und lies was du möchtest.
      In diesem Sinne, ein tiefes Teddy OMM.
      Man MUSS nicht alles kommentieren.
      Herzliche Grüße , Frau Gräde

      Löschen
  3. Ich halt lieber meinen Mund, sonst... Nur soviel: Geh woanders spielen! Ich glaube nicht, dass es irgendjemanden interessiert, was Du meinst, das Susi schreiben sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Ihr sprecht mir aus der Seele, Mädels.
    Und überhaupt: ganz schön arrogant, Ursel!!!

    AntwortenLöschen
  5. Also echt!Ich denke auch so,der Blog ist doch erst im Laufe der Zeit zum überwiegenden Hunde-Blog geworden,ich freu mich immer auch drumherum was zu hören,von der Familie,vom Wetter,von Portugal...mach weiter so Susi!

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen...bei so viel Intolleranz bleibt mir schier die Spucke weg...ich glaube, die Dame wäre sicher besser auf einen Blog aufgehoben, in dem nur niedliche Hundebabies gepostet werden und man den Blick auf die harte Realität verschließen kann...das hier ist, wie Susi es so treffend nennt, "Das wahre Leben" und das ist nun mal kein Ponyhof....und sehe auch hier nirgends einen Hinweis, das es sich um einen reinen Hundeblog handelt...und schon gar nicht hat man meiner Meinung nach das Recht, jemanden vorzuschreiben, was derjenige auf seinem Blog erzählen darf!
    Gruß, Anne.

    AntwortenLöschen
  7. Hm...mein heutiges Lieblingsthema Toleranz. Da könnten manche Menschen mehr von vertragen!

    Schön, dass sie zumindest die menschlich angespannte Lage etwas entspannt hat.

    Hm...Teddy...so süss....Ich gehe mal denken! Fehlt bloß immernoch das große Haus und die Zeit. Kuscheln können wir gut!

    AntwortenLöschen
  8. Wie hier schon geschrieben wurde, gehören Land, Leute und Tiere zusammen und noch kann man (und Susanne auch!) im Blog ja schreiben was man will.
    Und man kann lesen was man will - und wenn es einen nicht interessiert, liest man es halt nicht.
    Aber vorschreiben was im Blog stehen soll, das geht einfach garnicht.

    Die Bilder sind ja wieder sooo schön. Ach könnte ich nur einen Hund halten...

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...