Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 22. März 2014

Gestern so..

7 Uhr Kaffee und internetzen, 7:45 Uhr 23 Hunde füttern, 8 Uhr mit Leerboxen und Julietta und Shorty in je einer Box los, ach siehste, waren ja nur 21 Hunde zu füttern, die beiden OP-Kandidaten saßen schon im Auto, 8:30 Uhr Treffen mit Vanessa am Meetingpoint (Supermarktparkplatz), Hunde (und Katze) einladen/umladen, 9 Uhr Treffpunkt mit Amtstierarzt an Autobahnausfahrt um noch eine schwangere, große Hündin mitzunehmen, 9:30 Uhr ungeblitzt am Radar vorbeigeschrammelt, da wir einen Tipp bekommen hatten. Hömma auf der Autobahn! Wie Deutsch ist das denn? 4 oder 5 km weiter an der Tankstellenraststätte wurde die Leute rausgewunken. 9:45 Uhr Ankunft APA. Inhalt: 5 Hündinnen (2 davon schwanger), 1 Hund und 1 Katze. Von uns dabei: Greta, Emma, Julietta und Shorty.

Vanessa beschriftet die Boxen mit kleinen Etiketten und mehr Infos über den jeweiligen Insassen, die Boxen sind alle mit Gewicht beschriftet und werden dann drinnen mit Inhalt gewogen. Das sieht voll klein aus auf den Fotos, aber hier vorne das sind meine größten Boxen und die haben mit Inhalt 45 kg gewogen. Da hatten wir ordentlich was zu wuppen und das dann ja mit so Tippelschritten und die Arme werden immer länger.


     Ersatzdecken immer dabei, aber dieses Mal konnten wir tatsächlich völlig geruchfrei fahren.

                                                                  Julietta

                            Da unten stehen noch Katze und dahinter Shorty.

Nach dem Ausladen trinken wir immer ´n "Cafezinho" dort und sabbeln ´ne Runde, allerdings sind morgens um 10 die Leute, die schon da sind, auch nicht alle ansprechbar. Auf dem Rückweg sind wir noch ins städtische Tierheim. Da wollten wir Fotos machen von 2 neuen Welpen. War aber nur noch eine da. Die Schwester wurde von den Findern adoptiert, weil sie so hübsch war. Ich weiss ja nicht, wie die Schwester aussah, aber das ist ja wieder mein Typ Hund auf den ich steh. Büschen struppich, büschen dunkel mit bunt und dann diese Augen....





Mehr Fotos im anderen Blog. Von dort ins Sozialviertel, weil da eine Hündin rumläuft, die von den Anwohnern gefüttet wird und schwanger sein soll. Hund gesichtet, lässt sich aber nicht anfassen. Wollte auch meine Leckerlis nicht. Unklar ob sie so dick ist vom Futter (es standen da 4 Sachen zur Auswahl) oder wirklich schwanger. Entscheidung vertagt. Wieder zum Meetingpoint, also zu Vanessas Auto. Da war es 12 Uhr. 12:30 Uhr mit Mann zum Büffet. Ein paar Leser kennen das selbstpersönlich. 8 Euro pro Person inclusiv Getränk und Kaffee hinterher. Suppe, Fisch, Fleisch Zubehör und Nachtische satt. Nach Hause. Hunde füttern. Treffen wieder um 14:30 am Meetingpoint. Im Supermarkt 4 Sack Futter für die Pflegestelle gekauft. Ab auf die Autobahn und zur Pflegestelle. Die ist nochmal 20-25 km weiter als der Weg zur APA (65 km). Futter ausgeladen. Dann zu der Klinik, die immer die orthopädischen Sachen macht und dort einen Termin für den Jungen mit der Schiene im Vorderbein abgemacht. Von dort wieder zur APA, da war es 16:30 Uhr. Kaffeechen getrunken, gesabbelt, weil die Hunde noch nicht alle wieder klar waren. 17:15 Uhr eingeladen und los.

18 Uhr am Treffpunkt mit Amtstierarzt um die große Hündin wieder zu übergeben. Warten, warten warten. Er verspätet sich und kommt um 18:30 Uhr. Von dort zu Vanessa nach Hause, weil die Schäferhündin erst um 20:30 Uhr angeholt wird, ist eine weiter-weg-Nachbarin von ihr. Aber die große Box passt nicht in Vanessas Auto und so wuppen und schieben wir die Box bei ihr hinter die Mauer, aber der Hund bleibt drin, wegen ihrer eigenen Hunde. Mit dort ausgeladen werden Emma und Greta, die die erste Nacht nach der OP ebenfalls bei Vanessa verbringen. Von dort wieder zum Meetingpoint, da steht ihr Auto und die Katze wird dort abgeholt. Ich fahr mit Julietta und Shorty noch eben meine Mädels von der Schule abholen (liegt auf dem Weg), da ist es 19 Uhr. Ankunft zuhause um 19:20 Uhr. Das ist ein Tag mit der Kastrationstour.

Kommentare:

  1. Da wird einem beim Lesen ja schon schwindelig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei ist das nicht wirklich hektisch, aber eben ein ganzer Tag.

      Löschen
  2. Werden denn auch schwangere Hündinnen kastriert? Muss man da nicht warten bis nach der Geburt?
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch die Schwangeren. So sehr es uns wehtut, wir können die Welpen nicht erst auf die Welt kommen lassen, wir werden ja so schon nicht alle los. Gestern erst wieder Fotos gesehen von einem städtischen Tierheim hier, mit Bergen von eingeschläferten Hunden. Ist alles nicht korrekt.

      Löschen
    2. ich hab auch beim ersten Mal lesen schwer geschluckt.
      aber das ist traurige Realität...wo sollen sie denn alle hin, wo?
      ein Jammer.

      Löschen
  3. Puh... da schwirrt einem ja schon der Kopf vom Lesen. Inzwischen weiß der aufmerksame Leser ja, was Du so an Kilometern runterrasselst, aber wenn man sich dann die Zeitangaben nochmal vor Augen führt, macht man sich erst richtig klar, was da alles hinter steckt. Hut ab!!!

    Sag mal, Julietta, wie groß ist die eigentlich? Schwer ist sie ja nicht, aber von den Bildern ist die Höhe so schlecht einzuschätzen.

    Liebe Grüße von
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Püppi ist kleeeein. Keine 6 kg und ca. 32 Schulterhöhe.

      Löschen
    2. echt...so fuzzig? Bilder können echt täuschen....die ist sehr, sehr niedlich.
      *seufz*

      Löschen
  4. Ja, echt fuzzig! Auf den Bildern wirkt sie echt größer. Aber sooooo niedlich!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...